Skip to main content

Search

Items tagged with: Brasilien


 
Wie sagte Malcolm noch: 'Das Leben findet immer einen Weg!'
Was könnte dabei schon schief gehen...

#Gentechnik #Brasilien #PoweredByRSS

 

 
Ein sehr interessantes Interview mit dem Urwaldökologen Antonio Donato Nobre, u.a. mit meteorologischen Zusammenhängen zu Amazonien. https://m.tagesspiegel.de/politik/amazonas-experte-warnt-nicht-nur-fuer-brasilien-wird-es-das-ende-sein/24955946.html

#brasilien #amazonien #klimakrise #bolsonaro #regenwald

 
"Die Zahl der Toten bei Polizeieinsätzen ist enorm gestiegen: In den ersten sechs Monaten tötete die Polizei mehr als 800 Menschen." Rio de Janeiro, #Brasilien

 
Bild/Foto

Intrige gegen Brasiliens früheren Präsidenten?


Geleakte Chats belasten Richter und Staatsanwälte

"Nach Einschätzung der Bundesregierung gibt es keine Anhaltspunkte, das Verfahren gegen den ehemaligen brasilianischen Präsidenten Lula da Silva als politisch motiviert oder rechtsstaatswidrig anzusehen", antwortete die Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage.

Da sind die Menschen in Brasilien ganz anderer Ansicht. Insbesondere nach dem Hack von Chats zwischen Richtern und Staatsanwaltschaft wurde deutlich, dass der Öffentlichkeit ein Schmierentheater vorgeführt wurde. Veröffentlicht wurden diese jetzt auf der Enthüllungsplattform The Intercept. Intercept wird von dem in Brasilien lebenden US-Journalist Glenn Greenwald geleitet.

Die Seite hatte vor einigen Wochen erst brisante Informationen über den amtierenden Justizminister Sérgio Moro veröffentlicht (Brasilien: Lula da Silva war offenbar nach Justizmanipulation inhaftiert worden). Justizminister Moro hatte als Ermittlungsrichter den Staatsanwälten von seinem Handy aus wiederholt Ratschläge, Kritik und Tipps zukommen lassen, um die Untersuchungen in dem Fall voranzutreiben. In den aktuellen letzten Chats machen sich die Beteiligten über die zahlreichen Todesfälle in der Familie da Silva lustig.

Lula sitzt seit April 2018 wegen Korruption im Polizeigefängnis in Curitiba und wurde erst zu 7, dann zu zwölf Jahre Haft verurteilt. Erst der Schuldspruch durch Moro ermöglichte den Ausschluss des Kandidaten der Arbeiterpartei PT von der Präsidentschaftswahl im vergangenen Oktober. In allen Umfragen hatte Lula klar vorn gelegen. Seitdem heiißt der brasilianische Präsident Bolsonaro, er steht für eine Allianz aus religiösen Fundamentalisten, Waffenlobby und Großgrundbesitzern. Ohne Moros Mithilfe wäre Bolsonaro kaum in den Präsidentenpalast gelangt, stellt auch ein Artikel in der letzten Ausgabe der ver.di Publik fest.

Für Lulas Freilassung setzen sich Menschen in Brasilien und aller Welt ein. Der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirkse hatte Lulas Verhaftung als „Angriff auf die Demokratie" kritisiert und ihn als „Opfer politischer Verfolgung" bezeichnet. Vom 16. bis 18. August trafen sich kürzlich Abgesandte der internationalen Solidaritätsbewegung für Lula in Berlin.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Brasiliens-Staatsanwaelte-scherzten-ueber-Tod-von-Angehoerigen-Lulas-4510206.html
und Peter Steiniger in verdi Publik 8.19
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6997-20190830-intrige-gegen-brasiliens-frueheren-praesidenten.htm

#LuladaSilva #Brasilien #Intrige #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Gewaltenteilung #Justiz #Bolsonaro #Grundrechte #Menschenrechte

 
Bild/Foto

Intrige gegen Brasiliens früheren Präsidenten?


Geleakte Chats belasten Richter und Staatsanwälte

"Nach Einschätzung der Bundesregierung gibt es keine Anhaltspunkte, das Verfahren gegen den ehemaligen brasilianischen Präsidenten Lula da Silva als politisch motiviert oder rechtsstaatswidrig anzusehen", antwortete die Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage.

Da sind die Menschen in Brasilien ganz anderer Ansicht. Insbesondere nach dem Hack von Chats zwischen Richtern und Staatsanwaltschaft wurde deutlich, dass der Öffentlichkeit ein Schmierentheater vorgeführt wurde. Veröffentlicht wurden diese jetzt auf der Enthüllungsplattform The Intercept. Intercept wird von dem in Brasilien lebenden US-Journalist Glenn Greenwald geleitet.

Die Seite hatte vor einigen Wochen erst brisante Informationen über den amtierenden Justizminister Sérgio Moro veröffentlicht (Brasilien: Lula da Silva war offenbar nach Justizmanipulation inhaftiert worden). Justizminister Moro hatte als Ermittlungsrichter den Staatsanwälten von seinem Handy aus wiederholt Ratschläge, Kritik und Tipps zukommen lassen, um die Untersuchungen in dem Fall voranzutreiben. In den aktuellen letzten Chats machen sich die Beteiligten über die zahlreichen Todesfälle in der Familie da Silva lustig.

Lula sitzt seit April 2018 wegen Korruption im Polizeigefängnis in Curitiba und wurde erst zu 7, dann zu zwölf Jahre Haft verurteilt. Erst der Schuldspruch durch Moro ermöglichte den Ausschluss des Kandidaten der Arbeiterpartei PT von der Präsidentschaftswahl im vergangenen Oktober. In allen Umfragen hatte Lula klar vorn gelegen. Seitdem heiißt der brasilianische Präsident Bolsonaro, er steht für eine Allianz aus religiösen Fundamentalisten, Waffenlobby und Großgrundbesitzern. Ohne Moros Mithilfe wäre Bolsonaro kaum in den Präsidentenpalast gelangt, stellt auch ein Artikel in der letzten Ausgabe der ver.di Publik fest.

Für Lulas Freilassung setzen sich Menschen in Brasilien und aller Welt ein. Der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirkse hatte Lulas Verhaftung als „Angriff auf die Demokratie" kritisiert und ihn als „Opfer politischer Verfolgung" bezeichnet. Vom 16. bis 18. August trafen sich kürzlich Abgesandte der internationalen Solidaritätsbewegung für Lula in Berlin.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Brasiliens-Staatsanwaelte-scherzten-ueber-Tod-von-Angehoerigen-Lulas-4510206.html
und Peter Steiniger in verdi Publik 8.19
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6997-20190830-intrige-gegen-brasiliens-frueheren-praesidenten.htm

#LuladaSilva #Brasilien #Intrige #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Gewaltenteilung #Justiz #Bolsonaro #Grundrechte #Menschenrechte

 
"Die Verantwortlichen für die Brandrodungen in Brasilien sitzen zu einem starken Anteil in Deutschland."

#brasilien #brandrodung
https://linkezeitung.de/2019/08/27/deutsche-konzerne-und-ihre-rohstoffgier-in-brasilien/

 

 
Ich bin immer noch fassungslos über die Bilder, die aus #Brasilien und #Russland kommen. Wie abgewrackt kann man sein, dass einem dabei nicht der Arsch auf Grundeis geht?!?

#Klimakrise #Umwelt #Regenwald #Artenschutz #PoweredByRSS

 
Ich bin immer noch fassungslos über die Bilder, die aus #Brasilien und #Russland kommen. Wie abgewrackt kann man sein, dass einem dabei nicht der Arsch auf Grundeis geht?!?

#Klimakrise #Umwelt #Regenwald #Artenschutz #PoweredByRSS

 
Neben den großflächigen #Bränden in #Brasilien gibt es leider auch noch ein Massensterben von #Bienen, höchstwahrscheinlich sind Pestizide schuld. Das kann noch sehr eventuell schmerzlich werden.
Die Haupexporterzeugnisse Soja und Kaffee sind wohl nicht betroffen(Selbstbestäuber), soweit ich das auf die Schnelle ergoogeln konnte.

#klimakrise #umwelt #Landwirtschaft

https://latina-press.com/news/265444-bienensterben-in-brasilien-botschaft-an-die-menschheit/

https://deutsch.rt.com/amerika/91491-massensterben-in-brasilien-pestizide-toeten-ueber-eine-halbe-milliarde-bienen/
Bienensterben in Brasilien: Botschaft an die Menschheit

 

Der #Amazonas brennt und Bolsonaro erklärt, dass "alles darauf hindeute", dass NGOs die Feuer legen, um dem Image seiner Regierung zu schaden.


Den Amazonas zur Abholzung und Ausplünderung freigeben und danach mit den Fingern auf andere zeigen.



Ein Brand trifft die nord-zentrale Region der Chapada dos Guimarães Nationalpark-Einheit in Mato Grosso.

Quelle – Folha de S. Paulo: Sem provas, Bolsonaro diz que queimadas podem ter sido provocadas por ONGs

#Klimakrise #Bolsonaro #Raubbau #Brasilien #Kahlschlag #Massentierhaltung #Viehweiden #Waldrodung #Sojaplantagen

 

Der #Amazonas brennt und Bolsonaro erklärt, dass "alles darauf hindeute", dass NGOs die Feuer legen, um dem Image seiner Regierung zu schaden.


Den Amazonas zur Abholzung und Ausplünderung freigeben und danach mit den Fingern auf andere zeigen.



Ein Brand trifft die nord-zentrale Region der Chapada dos Guimarães Nationalpark-Einheit in Mato Grosso.

Quelle – Folha de S. Paulo: Sem provas, Bolsonaro diz que queimadas podem ter sido provocadas por ONGs

#Klimakrise #Bolsonaro #Raubbau #Brasilien #Kahlschlag #Massentierhaltung #Viehweiden #Waldrodung #Sojaplantagen

 
Umweltzerstörung in Brasilien: Sonnenfinsternis durch Waldbrände
https://taz.de/Umweltzerstoerung-in-Brasilien/!5617382/
#SaoPaulo #Brasilien #Amazonas #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt

 
Umweltzerstörung in Brasilien: Sonnenfinsternis durch Waldbrände
https://taz.de/Umweltzerstoerung-in-Brasilien/!5617382/
#SaoPaulo #Brasilien #Amazonas #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt

 
Beobachte ich seit Jahrzehnten: Einfluss von "christlichen" US-Fundamentalisten zur Ermächtigung rechtsextremer Regime in #Lateinamerika. Bolsonaro treibt das jetzt in #Brasilien in neue Höhen.

 

Brasiliens Regenwald: Was plant Bolsonaro?


Aktuell hoch brisant wegen des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Kommission und Brasilien.

Brasiliens gefährlicher Kurs: Agrarexporte als Gift für die “Lunge der Erde”
https://www.nachdenkseiten.de/?p=54017#h03

Abholzung des Regenwalds steigt rasant - Die grüne Lunge steht vor dem Kollaps. Im Juli wurde im Amazonas-Regenwald eine Fläche mehr als doppelt so groß wie Berlin abgeholzt. Das Klima-Endspiel scheint hier fast verloren. https://www.tagesspiegel.de/politik/abholzung-des-regenwalds-steigt-rasant-die-gruene-lunge-steht-vor-dem-kollaps/24881266.html

Audio Beitrag
WDR 5 Quarks - Hintergrund. 07.08.2019. 11:03 Min.. Verfügbar bis 06.08.2024. WDR 5. Von Gudrun Fischer.
In Brasilien finanzieren sich hunderttausende Menschen im Amazonasgebiet vom Sammeln der Nüsse und Früchte. Sie leben in "Sammelreservaten" und schützen mit ihrem Gewerbe den Urwald. Doch das könnte sich ändern.
#Podcast #Brasilien #Amazonas #Regenwald #Umwelt #Klimaschutz #Freihandelsabkommen #Europa #Deutschland #Politshit #EgoEconomy
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/quarks/hintergrund/audio-brasiliens-regenwald-was-plant-bolsonaro-100.html

 
So gefährlich und schädlich wie Trump:
#Brasilien unter dem Rechtsaußen-Präsidenten: Dokumente legen nahe, dass Justizminister Moro als Richter auf die Verurteilung des Bolsonaro-Gegners Lula hingearbeitet hat

 
Eine der ersten Amtshandlungen des rechten Präsidenten Bolsonaro war es, die Verantwortung für die indigenen Schutzgebiete im Regenwald dem Landwirtschaftsministerium zu übertragen. Dort steht der wirtschaftliche Nutzen aus den Waldflächen im Vordergrund, heißt es in Medienberichten.

Dem brasilianischen Weltraumforschungsinstitut Inpe zufolge wurden allein im Monat Juni 920 Quadratkilometer Amazonas-Regenwald zerstört, eine Fläche so groß wie Berlin. Das ist ein Anstieg von 88 Prozent gegenüber demselben Monat des Vorjahres.


#Brasilien #Regenwald #AbforstungStoppen #Artenschutz #Klimakrise

 
Eine der ersten Amtshandlungen des rechten Präsidenten Bolsonaro war es, die Verantwortung für die indigenen Schutzgebiete im Regenwald dem Landwirtschaftsministerium zu übertragen. Dort steht der wirtschaftliche Nutzen aus den Waldflächen im Vordergrund, heißt es in Medienberichten.

Dem brasilianischen Weltraumforschungsinstitut Inpe zufolge wurden allein im Monat Juni 920 Quadratkilometer Amazonas-Regenwald zerstört, eine Fläche so groß wie Berlin. Das ist ein Anstieg von 88 Prozent gegenüber demselben Monat des Vorjahres.


#Brasilien #Regenwald #AbforstungStoppen #Artenschutz #Klimakrise

 
In #Brasilien sieht es fugly aus: Präsident und Fascho Jair #Bolsonaro hat sich in einem Fernsehinterview für eine Legalisierung von #Kinderarbeit ausgesprochen. O-Ton: "Arbeit hat noch niemandem geschadet." Leute, die das in Brasilien geltende Verbot von Kinderarbeit befürworten, bezichtigt er der Heuchelei: "Wenn die Kurzen Crack rauchen, sagt keiner was." Bolsonaro fügte hinzu, dass er nur nicht plane, eine entsprechende Gesetzesänderung auf den Weg zu bringen, weil er Angst habe, "dafür öffentlich hingerichtet" zu werden. (Laut Artikel gehen Schätzungen davon aus, dass etwa eine Million Kinder unter 13 Jahren in Brasilien trotz Verbot arbeiten.)

https://oglobo.globo.com/economia/bolsonaro-defende-trabalho-infantil-mas-diz-que-nao-propoe-descriminalizacao-para-nao-ser-massacrado-23785170
#NWOnews #Bolsomerda #Brasil #kannstedirnichtausdenken #WTF #Faschismus #Rechtspopulismus

 
In #Brasilien sieht es fugly aus: Präsident und Fascho Jair #Bolsonaro hat sich in einem Fernsehinterview für eine Legalisierung von #Kinderarbeit ausgesprochen. O-Ton: "Arbeit hat noch niemandem geschadet." Leute, die das in Brasilien geltende Verbot von Kinderarbeit befürworten, bezichtigt er der Heuchelei: "Wenn die Kurzen Crack rauchen, sagt keiner was." Bolsonaro fügte hinzu, dass er nur nicht plane, eine entsprechende Gesetzesänderung auf den Weg zu bringen, weil er Angst habe, "dafür öffentlich hingerichtet" zu werden. (Laut Artikel gehen Schätzungen davon aus, dass etwa eine Million Kinder unter 13 Jahren in Brasilien trotz Verbot arbeiten.)

https://oglobo.globo.com/economia/bolsonaro-defende-trabalho-infantil-mas-diz-que-nao-propoe-descriminalizacao-para-nao-ser-massacrado-23785170
#NWOnews #Bolsomerda #Brasil #kannstedirnichtausdenken #WTF #Faschismus #Rechtspopulismus

 
In #Brasilien sieht es fugly aus: Präsident und Fascho Jair #Bolsonaro hat sich in einem Fernsehinterview für eine Legalisierung von #Kinderarbeit ausgesprochen. O-Ton: "Arbeit hat noch niemandem geschadet." Leute, die das in Brasilien geltende Verbot von Kinderarbeit befürworten, bezichtigt er der Heuchelei: "Wenn die Kurzen Crack rauchen, sagt keiner was." Bolsonaro fügte hinzu, dass er nur nicht plane, eine entsprechende Gesetzesänderung auf den Weg zu bringen, weil er Angst habe, "dafür öffentlich hingerichtet" zu werden. (Laut Artikel gehen Schätzungen davon aus, dass etwa eine Million Kinder unter 13 Jahren in Brasilien trotz Verbot arbeiten.)

https://oglobo.globo.com/economia/bolsonaro-defende-trabalho-infantil-mas-diz-que-nao-propoe-descriminalizacao-para-nao-ser-massacrado-23785170
#NWOnews #Bolsomerda #Brasil #kannstedirnichtausdenken #WTF #Faschismus #Rechtspopulismus

 
Höchster Wert seit drei Jahren: Rekord-Abholzung im Regenwald - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/brasilien-rekord-abholzung-im-regenwald-hoechster-wert-seit-drei-jahren-a-1275652.html#ref=rss
#Wissenschaft #Natur #Wald #Brasilien #JairBolsonaro

 
Höchster Wert seit drei Jahren: Rekord-Abholzung im Regenwald - SPIEGEL ONLINE - Wissenschaft
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/brasilien-rekord-abholzung-im-regenwald-hoechster-wert-seit-drei-jahren-a-1275652.html#ref=rss
#Wissenschaft #Natur #Wald #Brasilien #JairBolsonaro

 

Urlaubsparadies


"(...) Im Großraum Rio sterben nach offiziellen Angaben noch immer jeden Tag 19 Menschen einen gewaltsamen Tod, das sind pro Jahr 7000 Opfer. Für europäische Verhältnisse ist das eine unglaubliche Zahl, die in Zeiten von nationalradikalem Autoritarismus und neoliberalen Restrukturierungen in Rio aber niemanden wirklich zu beeindrucken scheint. So verwundert es nicht, dass sich die Drogengangs unter dem Druck der brutalen Repression landesweit zusammenrotten, um Rachefeldzüge gegen den Staat und die bessergestellte Gesellschaft zu organisieren. (...)"

Link zur Reportage von Ricardo Tristano:
https://neue-debatte.com/2019/06/20/klassismus-auf-brasilianisch-rio-de-janeiro-die-zweigeteilte-stadt/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
#NeueDebatte #Südamerika #Brasilien #Rio #Gesellschaft #Ungleichheit #Metropolregion #Gewalt #Drogen #Kapitalismus #Neoliberalismus #Armut #Reichtum
Klassismus auf brasilianisch: Rio de Janeiro – Die zweigeteilte Stadt

 

Eine Frage der Zeit


"(...) Nahezu amüsant ist es, dass im Regierungslager darüber gerätselt wird, warum der Zuspruch für die eigene Politik ausbleibt. Erkannt, das ist die Botschaft, haben die Malaise bereits viele. Es geht nur noch um die Frage – die nicht zu unterschätzen ist –, wie gegen diese Politik am wirkungsvollsten vorgegangen werden kann."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/06/16/bolsonaro-das-weltgeschehen-und-medien-stumm-wie-ein-fisch/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
#NeueDebatte #Gesellschaft #System #Besitzverhältnisse #Besitzlosigkeit #Arbeit #Gemeinschaft #Politik #Geopolitik
#Brasilien #Frankreich #Hongkong #Generalstreik
Bolsonaro, das Weltgeschehen und Medien, stumm wie ein Fisch

 
Ein Richter soll im Verfahren gegen Brasiliens ehemaligen Präsidenten Lula da Silva Absprachen getroffen haben. Ein Verfahren zur Freilassung wurde wieder aufgenommen.
#Brasilien

 

Artikel | LCM: Die Regierung Jair Bolsonaros – Eine Bilanz


Jar Jar Binks oder Darth Vader?

„Viele hatten ein regelrechtes Blutbad im Falle seines Wahlsieges bzw. nach seinem Amtsantritt erwartet. Dazu ist es glücklicherweise bisher nicht gekommen.“ erklärte die Solidaritätsinitiative der „Kooperation Brasilien“ kürzlich in einer Mail über den Amtsantritt von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro. Ein auf Facebook zirkulierendes Meme beschreibt die Differenz zwischen der Erwartung und der Realität der Regierung Bolsonaro noch prägnanter „Wir dachten Bolsonaro sei Darth Vader, dabei ist er Jar Jar Binks“.

Tags: #de #artikel #brasilien #bolsonaro #bilanz #kooperation-brasilien #rückblick #lcm #ravenbird #2019-04-29
Die Regierung Jair Bolsonaros – Eine Bilanz