social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Bildungspolitik

also in #reutlingen , das ist ca 30km von #stuttgart haben wir verstärkte #polizei präsenz in beliebten parks. unterschiedliche einheiten.
außerdem habe ich mir heute paar erfahrungsberichte der letzten wochen aus der #partyszene geholt. gezielt gefragt habe ich nach häufigkeit der begegnungen und stressigen begegnungen mit unserem freund und helfer.
in keinem der fälle genannter stressiger begegnungen hat einer der "opfer" anzeige gg. die polizei gestellt. (und es gab dabei sogar verletzungen, die notmedizinisch versorgt wurden). auf der anderen seite sind dann die meisten anzeigen bei diesen "routine kontrollen - wegen #corona " die zustande kamen, gleich im doppel- oder dreifachpack gekommen, beleidigung immer, widerstand gegen... auch meist und manchmal auch tätliche angriffe gg polizei, wobei notwehrhaftes benehmen schon irgendwie als angriff gilt, aber da will ich mich jetzt nicht so weit rauslehnen.

ich will keine entschuldigungen für gewaltbereitschaft suchen, das sollte außer frage stehen, ich möchte aber auf jeden fall für verständnis plädieren für eine gruppe, die nun als party-szene benannt wurde, die in einer stetigen kriminalisierung lebt, der es schon vor #corona an freiräumen gefehlt hat, die eben nicht nur aus hedonisten besteht (ich würde sogar mutmaßen, dass hedonisten im grunde nur eine kleine facette dieser szene sind) und von der die gesellschaft nun solidarität einfordert, obwohl sie nie solidarisch gegenüber ihnen ist.

das was diese #szene eint, auch wenn die rechten gebetsmühlenartig ihre linksradikale-täter skizzieren, ist das augestoßensein aus der #gesellschaft . das ist unsere straße, pöbel, pack... das sind die linken, rechten, die hools, die junx, die kiffer, die alx, die sprayer, die politoxis, die penner aus überzeugung, die homeless wider willen, die runaways, die suchenden, die idealisten, tänzer, musikjunkies, die lauten, die nie gehört werden, träumer
für euch sind wir die kranken, die drogis(also kriminelle), die leistungsschwachen, die abgehängten, die die es nicht geschafft haben. manche von uns haben kinder. vergesst nicht, wir sind permanent kriminalisiert. die polizei ist nunmal die executive, also was tun alle so überrascht, dass sich die gewalt in stuttgart gegen die polizei gerichtet hat?? ja wogegen denn sonst - sollen die etwa erst einen brief nach #berlin schicken? die haben erstens kein guthaben, und zweitens sind sie ebenfalls opfer der #bildungspolitik #politik

die #repression wurde verstärkt, seht stuttgart als ruf nach #freiraum , nach sozialer #gerechtigkeit , #akzeptanz und klatscht nicht von balkonen. werdet wahrlich solidarisch von oben nach unten, denn #wir unten, haben nur den #hammer

#reutlingerSelbstgespräche #solidarität #gedanken
 

Impulspapier | Impulse für eine zukunftsfähige Ökonomik

Das Netzwerk Plurale Ökonomik veröffentlicht einen umfassenden Forderungskatalog mit zahlreichen Verbesserungsvorschlägen für eine konstruktive Modernisierung der ökonomischen Lehre. Die “Impulse für eine zukunftsfähige ökonomische Lehre” richten sich an Lehrende und Hochschulen sowie an Landes- und Bundespolitik.
https://www.plurale-oekonomik.de/projekte/impulspapier/

#ökonomik #vwl #volkswirtschaftslehre #hochschule #lehre #pluralismus #bildungspolitik
 

Impulspapier | Impulse für eine zukunftsfähige Ökonomik

Das Netzwerk Plurale Ökonomik veröffentlicht einen umfassenden Forderungskatalog mit zahlreichen Verbesserungsvorschlägen für eine konstruktive Modernisierung der ökonomischen Lehre. Die “Impulse für eine zukunftsfähige ökonomische Lehre” richten sich an Lehrende und Hochschulen sowie an Landes- und Bundespolitik.
https://www.plurale-oekonomik.de/projekte/impulspapier/

#ökonomik #vwl #volkswirtschaftslehre #hochschule #lehre #pluralismus #bildungspolitik
 

„Das Chaos ist unzumutbar“


Die Schulpolitik der schwarz-gelben Regierung #Laschet sei ein ständiges Hin und Her, kritisiert Maike Finnern, NRW-Vorsitzende der GEW. http://www.taz.de/Gewerkschafterin-ueber-Schulchaos-in-NRW/!5682706/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Schulen #Armin #Laschet #Nordrhein-Westfalen #Bildungspolitik

Schwerpunkt: Coronavirus
 

„Das Chaos ist unzumutbar“


Die Schulpolitik der schwarz-gelben Regierung #Laschet sei ein ständiges Hin und Her, kritisiert Maike Finnern, NRW-Vorsitzende der GEW. http://www.taz.de/Gewerkschafterin-ueber-Schulchaos-in-NRW/!5682706/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Schulen #Armin #Laschet #Nordrhein-Westfalen #Bildungspolitik

Schwerpunkt: Coronavirus
 
Jo, ne Partei, die meint wir müssen uns Sorgen machen, weil „Scheiß Asylanten“ & „Sieg Heil“ Grafittis Rechtschreibfehler enthalten. Da kann ich nur sagen: Geschichtsunterricht ist wichtig, Leute!

RT @fdp@twitter.com

Je roher die politischen #Debatten im Land, desto klarer wird für uns #FreieDemokraten: Nie war #Bildung wichtiger als heute. Deswegen setzen wir uns mit der Aktion #Orthograffiti für eine bessere #Bildungspolitik ein.

🐦🔗: https://twitter.com/fdp/status/1187299200519884800
 
Bild/Foto

Lobbyismus an Schulen

Studie über Aktivitäten von Dax-Unternehmen


Unsere neue Studie von Prof. Tim Engartner (Goethe-Universität #Frankfurt) analysiert Formen, Umfang und Inhalte von kostenlosen #Unterrichtsmaterialien und anderen Aktivitäten, mit denen #DAX-Unternehmen an #Schulen drängen.

Ergebnis:
Zwei Drittel (20 von 30) DAX-Unternehmen produzieren Lehr- und Lernmaterialien, fast alle davon (17 von 20) auch für die Kleinsten der Kleinen in der #Grundschule.

Vorschlag:
Eine verpflichtende Überprüfung aller im Unterricht eingesetzten privaten Unterrichtsmaterialien!
Um einer schleichenden #Privatisierung der #Bildung entgegenzuwirken und Schulen nicht zum #Marktplatz für die Kundengewinnung oder zur Arena für den “Kampf um die Köpfe” von #Kindern zu machen.

👉 Die #Studie gibt es hier:
https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/wie-dax-unternehmen-schule-machen/
#Schule #Lobbyismus #Lobbyeinfluss #Schleichwerbung #Unterricht #Bildungspolitik #Lernmittelfreiheit
 
Diskriminierung

Zum vierten Mal habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich überhaupt jemals ein Hochschulstudium geschafft habe, ohne jemals einen #IQ-Test gemacht zu haben.
Das Kind mit #Handicap hat nun den 4. hinter sich, weil "man alle zwei Jahre schauen muss, ob sie noch in der richtige Schulform unterrichtet wird". Oder besser, weil man die Arbeit, die ein Mensch mit #Handicap hat, von einer Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, weg delegieren will. Der IQ-Test sagt nun leider aus, dass das Kind für die letztmögliche Schule, also die mit Schwerpunkt "geistige Entwicklung" VIEL zu schlau ist. Grundsätzlich ist das schön für M., immerhin kann man mit diesem guten IQ im Teilbereich "logisches Denken" ganz gut durchs Leben rudern. Allerdings wird man auch von schlecht motiviertem Lehrpersonal den "Spaß am Lernen" noch mindestens drei Jahre abtrainieren lassen müssen.
In diesem Zusammenhang hört man mich seit zwei Tagen stark mit den Zähnen knirschen. Das Kind lernt nämlich selbstständig, was sie interessiert - im Internet. Ich hoffe, dass sie mit diesem geistigen Potential auch in der Lage sein wird, die Löcher, die die beschissenen #EU-Urheberrechtsreform hoffentlich haben wird, finden kann.
Immerhin passt diese Urheberrechtsreform zur #Bildungspolitik - schön die Leute dumm halten!
 
Diskriminierung

Zum vierten Mal habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich überhaupt jemals ein Hochschulstudium geschafft habe, ohne jemals einen #IQ-Test gemacht zu haben.
Das Kind mit #Handicap hat nun den 4. hinter sich, weil "man alle zwei Jahre schauen muss, ob sie noch in der richtige Schulform unterrichtet wird". Oder besser, weil man die Arbeit, die ein Mensch mit #Handicap hat, von einer Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, weg delegieren will. Der IQ-Test sagt nun leider aus, dass das Kind für die letztmögliche Schule, also die mit Schwerpunkt "geistige Entwicklung" VIEL zu schlau ist. Grundsätzlich ist das schön für M., immerhin kann man mit diesem guten IQ im Teilbereich "logisches Denken" ganz gut durchs Leben rudern. Allerdings wird man auch von schlecht motiviertem Lehrpersonal den "Spaß am Lernen" noch mindestens drei Jahre abtrainieren lassen müssen.
In diesem Zusammenhang hört man mich seit zwei Tagen stark mit den Zähnen knirschen. Das Kind lernt nämlich selbstständig, was sie interessiert - im Internet. Ich hoffe, dass sie mit diesem geistigen Potential auch in der Lage sein wird, die Löcher, die die beschissenen #EU-Urheberrechtsreform hoffentlich haben wird, finden kann.
Immerhin passt diese Urheberrechtsreform zur #Bildungspolitik - schön die Leute dumm halten!
 
Later posts Earlier posts