Skip to main content

Search

Items tagged with: Arbeit


 
Der Text enthält ein paar sehr interessante Gedankengänge:

Die “Fähigkeit”, die Gesellschaft durch technologisch basierte Ausbeutung zu spalten und die Umwelt zu vernichten, basiert auf der Tatsache, dass sich die Technik schneller entwickelt hat als die Zivilisation (sowohl individuell als auch gesamtgesellschaftlich). Wir benötigen Nachhilfe im intellektuellen und sozialen Umgang mit der #Technik

https://medium.com/@EskoKilpi/our-humanity-needs-to-develop-at-the-same-speed-as-our-technology-193c466d9060

#Arbeit #Technologie

 
Wir behandeln sie wie Dreck. Ohne sie wäre unsere Wirtschaft schon am Boden: Podcast zu türkischen Bulgaren auf dem Arbeiterstrich in München. (piqd)
#Migration #Arbeit

 
Wer andauernd Höchstleistung bringen muss, kann sie dann nicht abrufen wenn es notwendig ist.

#arbeit

 
Bild/Foto

#Gamification


Wenn #Arbeit zum #Spiel wird.

#Brainstorm #Idee - nicht ausgereift
Ich stell mir folgendes vor, um Landwirtschaft im ersten Schritt zu einem Spiel zu machen und später dann eine KI unterstütze #Automatisierung einfzuführen.

Ein kleines ferngesteuertes "Spielzeug", mit einem kleinen robusten "Pürierstab" mit Teleskopstange,
fährt durch ein #Feld mit #Gemüse, zB Möhren. Es sieht aus wie ein Panzer, ich weiß, ... :D Wir malen es bunt an.
Das Gefährt hat am Turmaufbau Kameras und im Chassis in etwa die Technologie eines billigen Smartphones.

Die Kamera Logik (#KI) wird von vornherein trainiert Möhren in allen Wachstumsphasen zu erkennen. Anhand der charakteristischen Blattform & Blattfarbe (versch. Spektren).

Die zweite Logik wird vom Anwender trainiert.
In einem Computerspielähnlichen Modus wird der Pürierstab benutzt, um Unkraut schon als kleine "Pflänzchen" zu schreddern.
Sobald der Spieler ein Unkraut erkennt, kann er den Turm wie bei einem Panzerspiel ausrichten und das Unkraut vernichten.
Diese Aktionen werden dann von einer KI "erlernt".

Ziel ist es nach "Einarbeitung" der KI, dass die KI mehrere dieser Fahrzeuge automatisch steuern kann oder das Gefährt autonom durch den Acker fährt, rund um die Uhr, bevor das Unkraut überhaupt groß werden kann, um das Feld Krautfrei zu halten.

Die "Grafik" kann durch #AugmentedReality auch "angepasst" werden, so daß Spieler mehr Effekte oder sogar den Eindruck erhalten, sie würden tatsächlich einen erste Weltkriegspanzer oder ähnliches fahren. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wichtig erschien mir auch, dass das Gerät selbst so klein und billig wie möglich wäre.
Deswegen der Pürierstab. Der scheint mir, je nach dem wie man die Teleskop Funktion realisiert, die günstigste und einfachste Methode zu sein.

Solarbetrieben würde die Fläche vergrößern und würde vermutlich bei vielen Pflanzen eh kein Licht mehr bekommen.
Deshalb wäre ein selbständiges Schnellladen sicherlich sinnvoller.
Tatsächlich gibt es schon einige Unkrautroboter, doch ich glaube, die meisten davon machen nicht soviel Spass :D
Wie dem auch sei, ich wollte die Idee einfach mal anskizzieren und in die Welt entlassen.

 

Radio | SWR2 Forum: New Work – Wird die Arbeit neu erfunden?


Die Zukunft der Arbeit ist selbstbestimmt, freier, interessanter und erfüllender als die Jobs von heute. Die Mitarbeiter*innen organisieren sich selber. Die Chefs sind nicht mehr die Oberaufpasser.

Statt Macht, Karriere und Geld stehen Sinn und Wertschätzung im Mittelpunkt. Und dies alles funktioniert unter den bestehenden Bedingungen von Konkurrenz, Wettbewerb und Effizienz. Das verspricht das Konzept von "New Work". Aber: ist die "Neue Arbeit" nur ein Modewort für längst bekannte Trends, oder tatsächlich eine Revolution? Wie kann Arbeit Spaß machen?

Audio: Web | MP3
Meine Meinung: Ich bin da sehr skeptisch. Man kann den Kapitalismus ja sicher ein wenig schön anmalen und ausgestalten, aber letztendlich bleibt es eben doch Kapitalismus. So schön das in dem Gespräch auch klingt. Vielleicht habe ich in meinem bisherigen Berufsleben aber auch einfach schon zu viele negative Erfahrungen gemacht.
Tags: #de #radio #arbeit #new-work #work-live-balance #kapitalismus #wirtschaft #unternehmen #meinung #swr2 #ravenbird #2019-07-22

 

Arbeitskultur - Flexibel in der eigenen Stadt - Karriere - Süddeutsche.de


TL;DR: Junge Menschen haben keine Lust mehr sich auszubeuten lassen.

#Arbeit

https://www.sueddeutsche.de/karriere/personal-arbeitskultur-generation-y-1.4499894?utm_source=pocket-newtab

 

Gamer4Future


Billions of children (in any age) spend their valuable leisure time and life time with complicated tasks, think sports, sports or e-sports and get points, virtual items, virtual medals, virtual money, certificates or even just recognition. Often not even from others, but only from a fleeting highscore table.

And there are actually still people who say that they can't imagine someone working a few hours a day without any payment, working together with others for a meaningful cause? For a better life, a meaningful life?

What do you think?
What could be possible, if Life would be just a game?
Can you imagine that?

#Philosophy #Word #Thought #Utopia #Vision #Labour #Society #Human #Future #Work
#Gamer4Future
Milliarden Kinder (jeden Alters) verbringen ihre wertvolle Freizeit und Lebenszeit mit komplizierten Aufgaben, denksportlich, sportlich oder e-sportlich und bekommen dafür Punkte, Lob, virtuelle Orden, virtuelles Geld, Urkunden oder auch nur Anerkennung. Oftmals nicht einmal von anderen, sondern nur von einer flüchtigen Highscore Tabelle.

Und da gibt es tatsächlich noch Menschen, die sagen, sie könnten es sich nicht vorstellen, dass jemand ohne Bezahlung ein paar wenige Stunden am Tag, mit anderen gemeinsam arbeiten geht für eine sinnvolle Sache? Für eine bessere Welt, eine besseres Leben, für ein sinnerfülltes Leben?

Wie denkt ihr darüber?
Was könnte möglich sein, wenn das Leben nur ein Spiel wäre?
Ist das vorstellbar?

#Philosophie #Wort #Gedanke #Utopie #Vision #Arbeit #Gesellschaft #Mensch #Zukunft

 

E-Scooter in Berlin: Saftig ausgepresst - taz.de


https://taz.de/E-Scooter-in-Berlin/!5605912/

#taz #Verkehr #EMobilität #EScooter #Städte #Berlin #Arbeit #Microjobs #Micropayment #SharingIsCaring

 

E-Scooter in Berlin: Saftig ausgepresst - taz.de


https://taz.de/E-Scooter-in-Berlin/!5605912/

#taz #Verkehr #EMobilität #EScooter #Städte #Berlin #Arbeit #Microjobs #Micropayment #SharingIsCaring

 
Bild/Foto
Wie immer, ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)
Korreliert astrein mit Vermögensverteilung, wenn da mal nicht eine Kausalität besteht ... .

#Klimawandel #Ressourcen #Umwelt #Gerechtigkeit #Armut #Umweltschutz #Arbeit #Sozial #Politik #CDU #SPD #FDP #DieGrünen #DieLinke #AfD #Energie #Natur

 
Bild/Foto
Wie immer, ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)
Korreliert astrein mit Vermögensverteilung, wenn da mal nicht eine Kausalität besteht ... .

#Klimawandel #Ressourcen #Umwelt #Gerechtigkeit #Armut #Umweltschutz #Arbeit #Sozial #Politik #CDU #SPD #FDP #DieGrünen #DieLinke #AfD #Energie #Natur

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

Sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns!


Fairwandel - #Fairfuture - Für eine Neugestaltung der Arbeit

Über 50.000 Frauen und Männer, größtenteils aus der Gewerkschaft IG Metall haben in einer großen Kundgebung am Ende von drei Demonstratiinszügen ihre Forderung nach einem Wandel in der Arbeitswelt manifestiert.

Die #FairFuture-Demo startete mit dem Zug der jungen Metaller und Metallerinnen bereits um 10 Uhr am Roten Rathaus. Andere demonstrierten auf einem kürzeren Weg vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor. Aktive von Aktion Freiheit statt Angst waren dabei und verteilten Flyer gegen Drohnen für Überwachung und Krieg, u.a. neben den ethischen Fragen auch ein Metallthema ;-)

Das waren die Forderungen der Demonstranten und ihrer Gewerkschaft und der Sozialverbände:
  • Klimaneutrale Gestaltung der Produktion und der Arbeit
  • Weitergabe der "Digitalisierungsdividende" an die Arbeitenden und nicht in die Taschen der Aktionäre
  • vorausschauende Planung und Beteiligung an der Ausgestaltung des notwendigen Wandels
  • endlich nach fast 30 Jahren gleiche Bezahlung in Ost und West
  • flächendeckend eine 35-Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich
  • Mitbestimmung - sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns
Ein Teilnehmer sagte uns:

Moin, also ich bin auf der "Fan-Meile" zusammen mit laut Polizeiangaben mindestens 50 Tsd. "Besuchern". Aber wir alle wollen kein Fußballspiel sehen, sondern fühlen uns als selbständige Spieler auf dem Klima-, Arbeitsmarkt-, und Wirtschafts- Politikfeld der Zukunft und wir brauchen heute die nötigen Antworten auf unsere Forderungen. Und die fallen leider in der Politikpraxis meistens falsch aus oder kommen um Jahrzehnte zu spät.
Und eigentlich sind wir viel mehr als die 50.000. Die Veranstalter, Jörg Hoffman und die Sozialverband-Deutschland Vorsitzende, Bentele, sowie der Chef der kirchlichen Sozialbewegung haben in ihren Reden in diesem Zusammenhang von mehreren Millionen Mitgliedern als "Follower" gesprochen, an denen KEINE Politik vorbeikommt.
Von der Bühne haben Culture Cadela mit der Schwenkkamera von oben ein Selfi von uns gemacht und dank der vielen IGM-Mützen war der Platz das Meeting der "Rotmützen" - sicher eine Anlehnung an die französischen Gelbwesten - und eine Warnung an die Politik, dass Stillstand nichts verändern kann.

Auf die Reaktionen aus der Politik sind wir gespannt - oder wird diese Manifestation wie "Fridays for Future" auch nur belächelt und zu den Akten gepackt?

Hier eine Auswahl von ersten Bildern des Tages.
  • Auch wenn die Kundgebung auf der anderen Seite des Brandenburger Tors stattfand, auch hier mussten Teilnehmer Platz suchen - und zu hören war auch hier noch alles.
  • Vor der Bühne drängten sich Tausende.
  • Eine der Grundforderungen
  • Die Aufforderung selbst aktiv zu werden
  • #fairstaatlichen - Wirtschaft demokratisch planen!
  • Die Bereitschaft für die Forderungen auch auf die Straße zu gehen haben die Anwesenden bewiesen.
  • ... deutlich bewiesen ...
  • ... und mit dem §2 der Satzung der IGM auch als notwendig nachgewiesen.
  • Menschenmassen mindestens über einen Kilometer
  • Auch von der Bühne sieht es nach überwältigender Beteiligung aus.
  • Ein 130m langes Transparent mit den Forderungen von Tausenden Metallerinnen und Metallern zum Thema Respekt läuft entlang des Demozugs bis zur Bühne.
  • Stillstand hat noch nie was bewegt - sehr richtig! Hoffentlich hat Frau Merkel das gelesen ...
  • Es wendet sich gegen Rassismus, sammelt aber auch alle anderen Forderungen nach einem fairen Miteinander, Geschlechtergerechtigkeit, klimaneutraler Produktion, menschenfreundlicher friedlicher Produktion, ...
  • ... und dieses Transparent konnte spontan mit weiteren Forderungen ergänzt werden.
Mehr dazu bei https://www.igmetall-berlin.de/aktuelles/meldung/fairwandel-jugenddemo-leitet-die-kundgebung-ein/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6931-20190630-sozial-oekologisch-demokratisch-nur-mit-uns.htm

#Fairwandel #Fairfuture #IGM #IGMetall #Demo #Aktivitaet #Zukunft #Digitalisierung #Arbeit #Gerechtigkeit #sozial #ökologisch #demokratisch #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #HartzIV #Gewerkschaft #Mitbestimmung #Koalitionsfreiheit #35Stunden #Menschenrechte

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

Sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns!


Fairwandel - #Fairfuture - Für eine Neugestaltung der Arbeit

Über 50.000 Frauen und Männer, größtenteils aus der Gewerkschaft IG Metall haben in einer großen Kundgebung am Ende von drei Demonstratiinszügen ihre Forderung nach einem Wandel in der Arbeitswelt manifestiert.

Die #FairFuture-Demo startete mit dem Zug der jungen Metaller und Metallerinnen bereits um 10 Uhr am Roten Rathaus. Andere demonstrierten auf einem kürzeren Weg vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor. Aktive von Aktion Freiheit statt Angst waren dabei und verteilten Flyer gegen Drohnen für Überwachung und Krieg, u.a. neben den ethischen Fragen auch ein Metallthema ;-)

Das waren die Forderungen der Demonstranten und ihrer Gewerkschaft und der Sozialverbände:
  • Klimaneutrale Gestaltung der Produktion und der Arbeit
  • Weitergabe der "Digitalisierungsdividende" an die Arbeitenden und nicht in die Taschen der Aktionäre
  • vorausschauende Planung und Beteiligung an der Ausgestaltung des notwendigen Wandels
  • endlich nach fast 30 Jahren gleiche Bezahlung in Ost und West
  • flächendeckend eine 35-Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich
  • Mitbestimmung - sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns
Ein Teilnehmer sagte uns:

Moin, also ich bin auf der "Fan-Meile" zusammen mit laut Polizeiangaben mindestens 50 Tsd. "Besuchern". Aber wir alle wollen kein Fußballspiel sehen, sondern fühlen uns als selbständige Spieler auf dem Klima-, Arbeitsmarkt-, und Wirtschafts- Politikfeld der Zukunft und wir brauchen heute die nötigen Antworten auf unsere Forderungen. Und die fallen leider in der Politikpraxis meistens falsch aus oder kommen um Jahrzehnte zu spät.
Und eigentlich sind wir viel mehr als die 50.000. Die Veranstalter, Jörg Hoffman und die Sozialverband-Deutschland Vorsitzende, Bentele, sowie der Chef der kirchlichen Sozialbewegung haben in ihren Reden in diesem Zusammenhang von mehreren Millionen Mitgliedern als "Follower" gesprochen, an denen KEINE Politik vorbeikommt.
Von der Bühne haben Culture Cadela mit der Schwenkkamera von oben ein Selfi von uns gemacht und dank der vielen IGM-Mützen war der Platz das Meeting der "Rotmützen" - sicher eine Anlehnung an die französischen Gelbwesten - und eine Warnung an die Politik, dass Stillstand nichts verändern kann.

Auf die Reaktionen aus der Politik sind wir gespannt - oder wird diese Manifestation wie "Fridays for Future" auch nur belächelt und zu den Akten gepackt?

Hier eine Auswahl von ersten Bildern des Tages.
  • Auch wenn die Kundgebung auf der anderen Seite des Brandenburger Tors stattfand, auch hier mussten Teilnehmer Platz suchen - und zu hören war auch hier noch alles.
  • Vor der Bühne drängten sich Tausende.
  • Eine der Grundforderungen
  • Die Aufforderung selbst aktiv zu werden
  • #fairstaatlichen - Wirtschaft demokratisch planen!
  • Die Bereitschaft für die Forderungen auch auf die Straße zu gehen haben die Anwesenden bewiesen.
  • ... deutlich bewiesen ...
  • ... und mit dem §2 der Satzung der IGM auch als notwendig nachgewiesen.
  • Menschenmassen mindestens über einen Kilometer
  • Auch von der Bühne sieht es nach überwältigender Beteiligung aus.
  • Ein 130m langes Transparent mit den Forderungen von Tausenden Metallerinnen und Metallern zum Thema Respekt läuft entlang des Demozugs bis zur Bühne.
  • Stillstand hat noch nie was bewegt - sehr richtig! Hoffentlich hat Frau Merkel das gelesen ...
  • Es wendet sich gegen Rassismus, sammelt aber auch alle anderen Forderungen nach einem fairen Miteinander, Geschlechtergerechtigkeit, klimaneutraler Produktion, menschenfreundlicher friedlicher Produktion, ...
  • ... und dieses Transparent konnte spontan mit weiteren Forderungen ergänzt werden.
Mehr dazu bei https://www.igmetall-berlin.de/aktuelles/meldung/fairwandel-jugenddemo-leitet-die-kundgebung-ein/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6931-20190630-sozial-oekologisch-demokratisch-nur-mit-uns.htm

#Fairwandel #Fairfuture #IGM #IGMetall #Demo #Aktivitaet #Zukunft #Digitalisierung #Arbeit #Gerechtigkeit #sozial #ökologisch #demokratisch #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #HartzIV #Gewerkschaft #Mitbestimmung #Koalitionsfreiheit #35Stunden #Menschenrechte

 

Knecht und Herr


"(...) Der Solopreneur ist schnell und vor allem effizient. Er diskutiert nicht mit Geschäftspartnern über unternehmerische Entscheidungen, sondern trifft sie einsam. Das spart Zeit. Nur seine potenziellen Kunden muss er von seinen Angeboten begeistern. Lästige Fragen von Angestellten entfallen sowieso."

Link zum Beitrag in unserem Archiv: https://neue-debatte.com/2016/04/18/die-fatale-eleganz-der-einzelkaempfer/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte

#NeueDebatte #Gesellschaft #Wirtschaft #Arbeit #Ausbeutung #Selbstausbeutung #Kooperation #Individualismus
Die fatale Eleganz der Einzelkämpfer

 

Eine Frage der Zeit


"(...) Nahezu amüsant ist es, dass im Regierungslager darüber gerätselt wird, warum der Zuspruch für die eigene Politik ausbleibt. Erkannt, das ist die Botschaft, haben die Malaise bereits viele. Es geht nur noch um die Frage – die nicht zu unterschätzen ist –, wie gegen diese Politik am wirkungsvollsten vorgegangen werden kann."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/06/16/bolsonaro-das-weltgeschehen-und-medien-stumm-wie-ein-fisch/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
#NeueDebatte #Gesellschaft #System #Besitzverhältnisse #Besitzlosigkeit #Arbeit #Gemeinschaft #Politik #Geopolitik
#Brasilien #Frankreich #Hongkong #Generalstreik
Bolsonaro, das Weltgeschehen und Medien, stumm wie ein Fisch

 

Hinter der Fassade


Um uns herum sehen wir eine Welt, die außerhalb unserer Kontrolle liegt. Unser täglicher Überlebenskampf richtet sich gegen eine immense und sich ständig verändernde Kulisse …

Ein Beitrag aus unserem Archiv: https://neue-debatte.com/2018/05/21/arbeit-gemeinschaft-politik-krieg/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
#NeueDebatte #Gesellschaft #System #Besitzverhältnisse #Besitzlosigkeit #Arbeit #Gemeinschaft #Politik #Krieg #Bildung
Arbeit – Gemeinschaft – Politik – Krieg

 

Psychische Störung oder ganz normal?

48 Jahre lang hat Johann Steven keine Erklärung für seine Probleme mit anderen Menschen. Hat er eine psychische Störung oder ist er ganz normal? Aber dann öffnet ihm eine Sendung von #Quarks über #Autismus die Augen: Nicht die anderen, sondern er ist es, der anders tickt! Quarks nimmt diese Geschichte zum Anlass und fragt nach: Was ist #normal, was eine #psychischeStörung und wie macht sich das im #Gehirn bemerkbar?


#Wissenschaft #Gesellschaft #Spleen #Stress #Neurologie #Arbeit #Familie #ADS #ADHS #FrühkindlicherAutismus #AtypischerAutismus #Borderline #Hypersensibilität #SelektiverMutismus #Sozialphobie #Depression #Psychopatie #ICD #ICD10 #DSM #DSM5

 

Psychische Störung oder ganz normal?

48 Jahre lang hat Johann Steven keine Erklärung für seine Probleme mit anderen Menschen. Hat er eine psychische Störung oder ist er ganz normal? Aber dann öffnet ihm eine Sendung von #Quarks über #Autismus die Augen: Nicht die anderen, sondern er ist es, der anders tickt! Quarks nimmt diese Geschichte zum Anlass und fragt nach: Was ist #normal, was eine #psychischeStörung und wie macht sich das im #Gehirn bemerkbar?


#Wissenschaft #Gesellschaft #Spleen #Stress #Neurologie #Arbeit #Familie #ADS #ADHS #FrühkindlicherAutismus #AtypischerAutismus #Borderline #Hypersensibilität #SelektiverMutismus #Sozialphobie #Depression #Psychopatie #ICD #ICD10 #DSM #DSM5

 
Betreffend Landflucht, es wäre wunderbar, wenn auf dem Land in ganz Deutschland mit den Gewinnen aus 5G das Netz ausgebaut wird. Das macht das Ländliche wieder attraktiver und HomeOffice nimmt noch mehr gestalt an. #Wohnung #natur #arbeit

 
Was macht mit einem kollegen, der sich fuer dieter Bohlen haelt und rumgroehlt als gebe kein morgen mehr.
A auf die fresse hauen, verbal natuerlich
b beim chef verpezen
C sich in einen anderen Bereich versetzen lassen

#Kollegen #Arbeit

 

News | heise: Arbeitszeit: Sechs-Stunden-Arbeitswoche für die Umwelt?


Gemäß "Wer viel macht, macht viel Mist" schlägt ein Thinktank vor Arbeitszeit radikal zu begrenzen. In China streitet man derweil um die 72-Stunden-Arbeitswoche

Um die Klimaerwärmung aufzuhalten, dürften Deutsche nur noch sechs Stunden pro Woche arbeiten. Dies ist das Ergebnis eines Papiers des britischen Think-Tanks Autonomy, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde...

Tags: #de #news #arbeit #arbeitszeit #umwelt #klima #klimaschutz #produktivität #kapitalismus #automatisierung #heise #2019-05-29 #ravenbird #2019-05-30

 

News | heise: Arbeitszeit: Sechs-Stunden-Arbeitswoche für die Umwelt?


Gemäß "Wer viel macht, macht viel Mist" schlägt ein Thinktank vor Arbeitszeit radikal zu begrenzen. In China streitet man derweil um die 72-Stunden-Arbeitswoche

Um die Klimaerwärmung aufzuhalten, dürften Deutsche nur noch sechs Stunden pro Woche arbeiten. Dies ist das Ergebnis eines Papiers des britischen Think-Tanks Autonomy, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde...

Tags: #de #news #arbeit #arbeitszeit #umwelt #klima #klimaschutz #produktivität #kapitalismus #automatisierung #heise #2019-05-29 #ravenbird #2019-05-30

 

Interview | RNZ: Bedingungsloses Grundeinkommen - Wie Richard David Precht den Sozialstaat retten will


Philosoph im RNZ-Interview über die Zukunft der Arbeitswelt - Autor warnt vor dramatischen Folgen der Digitalisierung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt werde Millionen Arbeitsplätze kosten, meint der Philosoph und Autor Richard David Precht (54). Seine Idee zur Rettung des Sozialstaates: ein bedingungsloses Grundeinkommen, finanziert über eine Finanztransaktionssteuer...

Meine Meinung: Ich bin zwar grundsätzlich ein Befürworter eines Bedingungslosen Grundeinkommens in einer Höhe von welcher man anständig leben und an der Gesellschaft teilhaben kann, finde aber immer noch den Ansatz des Gratisprinzips besser.

Tags: #de #interview #grundeinkommen #richard-david-precht #sozialstaat #staat #system #automatisierung #arbeit #rnz #ravenbird #2019-05-26

 

News | Tagesschau: Studie über Führungskräfte - Mit den Frauen steigt der Gewinn


Konzerne, die auch auf Frauen in der Führungsetage setzen, sind laut einer Studie erfolgreicher. Doch noch seien Chefinnen in der Minderheit, klagt die Internationale Arbeitsorganisation ILO...

Tags: #de #arbeit #frauen #führungsebene #management #gewinn #tagesschau #ravenbird #2019-05-22

 
In #Hannover soll an der Universitätsbibliothek ein OER (Open Educational Resources) Portal gebaut werden, und dafür wird eine Projektleiterin gesucht. Das Gehalt stimmt, die Arbeitszeiten auch. Ich denke, das kann ein großes Ding werden und es ist vor allem für die gute Sache! Die aktuellen Initiativen zur Errichtung von OER Portalen sind allesamt hundsmiserabel. Und ich würde mich freuen, wenn jemand den Job übernehmen würde, der/die ein bisschen Enthusiasmus für #creativecommons an den Tag legt. Vielleicht ist hier ja jemand dabei. Vermutlich wird der/die Projektleiter*in auch ab und an mit mir Gespräche führen können, weil ich schon in die Richtung programmiert habe.

https://www.tib.eu/de/die-tib/karriere-und-ausbildung/stellenangebote/detail/stellenausschreibung-nr-242019/

#stellenmarkt #jobs #stellen #arbeit #oer

 
In #Hannover soll an der Universitätsbibliothek ein OER (Open Educational Resources) Portal gebaut werden, und dafür wird eine Projektleiterin gesucht. Das Gehalt stimmt, die Arbeitszeiten auch. Ich denke, das kann ein großes Ding werden und es ist vor allem für die gute Sache! Die aktuellen Initiativen zur Errichtung von OER Portalen sind allesamt hundsmiserabel. Und ich würde mich freuen, wenn jemand den Job übernehmen würde, der/die ein bisschen Enthusiasmus für #creativecommons an den Tag legt. Vielleicht ist hier ja jemand dabei. Vermutlich wird der/die Projektleiter*in auch ab und an mit mir Gespräche führen können, weil ich schon in die Richtung programmiert habe.

https://www.tib.eu/de/die-tib/karriere-und-ausbildung/stellenangebote/detail/stellenausschreibung-nr-242019/

#stellenmarkt #jobs #stellen #arbeit #oer

 
"Der #Minijob soll von 450 auf 530 Euro im Monat anwachsen. ...Das ist nicht weniger als der Ausbau des deutschen Jobwunders: Billige, unabgesicherte #Arbeit, die Geschäftsmodelle subventioniert, die sonst nur beschwerlich Profit generieren würden."
https://www.neulandrebellen.de/2019/05/minijobs-subvention-fuer-krumme-geschaefte/

 

Öffentlicher Dienst: #Geld oder #frei oder?



Was wünschen sich Beschäftigte im öffentlichen Dienst: Mehr #Geld, mehr #Freizeit oder eine Kombination aus beidem? Um das herauszufinden, führt ver.di vom 24. April 2019 bis zum 30. Juni 2019 eine Online-Umfrage unter den Beschäftigten im öffentlichen Dienst, der Deutschen Rentenversicherung und der Bundesagentur für Arbeit durch. Damit soll eine breite Arbeitszeitdiskussion in den Dienststellen und Betrieben angestoßen werden. Ziel ist es, die Forderungsfindung und Öffentlichkeitsarbeit der nächsten Tarifrunde im öffentlichen Dienst für Bund und Kommunen 2020 vorzubereiten.

Mitmachen können Beschäftigte mit Internetzugang per Computer, Notebook oder Smartphone. Wo ihnen das am Arbeitsplatz nicht möglich ist, helfen ehren- und hauptamtliche Kolleg*innen mit mobilen Zugängen und Geräten. Es gibt auch einen englischsprachigen Fragebogen.
https://www.verdi.de/arbeitszeitumfrage-oed

#Umfrage #Verdi #Arbeit #Arbeitszeit #ÖffentlicherDienst