Skip to main content

Search

Items tagged with: AfD


 
@skyfar

Ich bereite dann schon mal nen toot vor samt deiner Erwähnung. Mit allem Guten was es so gibt für ne geile Konversation. #gab #Klima #afd #antifa #nazis #troll
#Distribution #Windows

#Popcorn #delete_account

 
RT @MiRo_SPD@twitter.com

1/ Gestern erhielt ich eine Abmahnung von der Kanzlei Höcker Rechtsanwälte, weil ich in @welt@twitter.com die #AfD als „politischen Arm des Rechtsterrorismus“ bezeichnet habe. Die AfD-BT-Fraktion fordert von mir, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Das werde ich ganz sicher nicht tun.

🐦🔗: https://twitter.com/MiRo_SPD/status/1185202471339253761
Bild/Foto
#AfD

 
#SPON #Film #Kultur #Faschismus #AfD

 

Große Bauernproteste auf AfD-Linie: Die dicksten Kartoffeln - taz.de


https://taz.de/Grosse-Bauernproteste-auf-AfD-Linie/!5633870/

#taz #Bauern #Agrarpolitik #Klimapolitik #Umweltpolitik #DBV #Faschismus #AfD

 

Streit um „Landolf Ladig“: Junge Gemeinde Jena verklagt Höcke - taz.de


https://taz.de/Streit-um-Landolf-Ladig/!5634225/

#taz #BerndHöcke #LandolfLadig #Faschismus #AfD

 
#Antisemitischer #Terror
Hässliche Worte, hässliche Taten

Angesichts von #Halle kann unser Autor keinen Schock vorspielen: Längst sei es wieder normal, dass #Nazis in #Deutschland Menschen umbringen.

https://taz.de/Antisemitischer-Terror/!5629067/

#Asylheime #NSU #Lübcke #AfD #Gauland #Verfassungsschutz #Maaßen #CDU #Steinmeier #AKK #Sachsen #Synagoge #Juden #Gauck

 
#Antisemitischer #Terror
Hässliche Worte, hässliche Taten

Angesichts von #Halle kann unser Autor keinen Schock vorspielen: Längst sei es wieder normal, dass #Nazis in #Deutschland Menschen umbringen.

https://taz.de/Antisemitischer-Terror/!5629067/

#Asylheime #NSU #Lübcke #AfD #Gauland #Verfassungsschutz #Maaßen #CDU #Steinmeier #AKK #Sachsen #Synagoge #Juden #Gauck

 

Radio | WDR: Digitale Brandbeschleuniger - Der unregulierte Wahlkampf im Netz


"Dark-Ads", "Campaign-Apps", "Dynamik Creative" oder "Microtargeting" – so heißen die neuen Waffen im digitalen Wahlkampf: PR-Werkzeuge, mit denen erfolgreich Meinungen gebildet, Stimmungen aufgeputscht und Wahlen gewonnen werden. In Deutschland nutzt vor allem die AfD das Netz.

Audio: Web | MP3

Tags: #de #radio #internet #wahlwerbung #wahlmanipulation #brandbeschleuniger #digitale-brandbeschleuniger #wahlkampf #facebook #twitter #daten #dark-ads #campaign-apps #dynamik-creative #microtargeting #cambridge-analytica #afd #wdr #2019-10-13 #ravenbird #2019-10-15

 

Carsten Rentzings Rücktritt: Ein Bischof mit Burschenband - taz.de


https://taz.de/Carsten-Rentzings-Ruecktritt/!5633850/

#tag #Burschenschaften #EKD #Sachsen #AfD

 
Tweet von קארל ריכטר (@EliDerYahudi) um 13. Okt. 23:42

Wer nach #Halle weiterhin glaubt, solche antisemitischen #Neonazis seien Einzelgänger, oder wie #Seehofer meint, zur #Gamerszene gehören, sollte sich die Tweets zu »#Vaterlandsliebe« anschauen.

Und natürlich hat die widerliche #AfD eine Teilschuld!

#noAfD #FCKNZS #unteilbar https://t.co/xrU6el79h1

https://twitter.com/EliDerYahudi/status/1183494555737513985

 
Es heißt, der Täter von Halle sei Einzeltäter. Das darf nicht verschleiern, dass er Erzählungen benutzte, die auch von Rechtspopulisten in Talkshows vorgetragen werden. (piqd)
#Afd, #Terrorismus

 
Aus aktuellem Anlass: Todesopfer rechter Gewalt in Deutschland seit der Wiedervereinigung.
Was mich ja an sowas wundert: OK, dass die CDU früher nichts unternommen hat, als die Nazis ihre Kernwählerschaft stellten, und sie ansonsten Angst haben mussten, dass die SPD an die Macht kommt, … aber heute? Jetzt, wo die zur AfD abgewandert sind? Wieso ruft die CDU jetzt nicht zur großen Nazi-Hatz auf, wie sie seit Jahrzehnten den Unterdrückungsstaat gegen angebliche Radikale und Linksextreme in Stellung gebracht hat? Vielleicht noch eine schöne Zersetzungskampagne fahren, wie bei den Linken.
Und so richtig unethische Schachzüge wie das Einschleusen von Provokateuren, die in deren Namen Gewalt ausüben, damit man die ganze Mischpoke festnehmen kann, das ist ja gar nicht nötig bei den Nazis. Die sind ja von sich aus schon gewalttätig.
Euer "Thoughts and Prayers" könnt ihr euch jedenfalls mal gepflegt in den Arsch schieben, liebe CDU. Das sind eure Nazis.

Nehmt euch mal ein paar Minuten Zeit und klickt euch durch ein paar der Biografien der Opfer. Einfach irgendwo hinscrollen und mal ein paar lesen.

#fefebot #afd #spd #cdu #twitter

 
Aus aktuellem Anlass: Todesopfer rechter Gewalt in Deutschland seit der Wiedervereinigung.
Was mich ja an sowas wundert: OK, dass die CDU früher nichts unternommen hat, als die Nazis ihre Kernwählerschaft stellten, und sie ansonsten Angst haben mussten, dass die SPD an die Macht kommt, … aber heute? Jetzt, wo die zur AfD abgewandert sind? Wieso ruft die CDU jetzt nicht zur großen Nazi-Hatz auf, wie sie seit Jahrzehnten den Unterdrückungsstaat gegen angebliche Radikale und Linksextreme in Stellung gebracht hat? Vielleicht noch eine schöne Zersetzungskampagne fahren, wie bei den Linken.
Und so richtig unethische Schachzüge wie das Einschleusen von Provokateuren, die in deren Namen Gewalt ausüben, damit man die ganze Mischpoke festnehmen kann, das ist ja gar nicht nötig bei den Nazis. Die sind ja von sich aus schon gewalttätig.
Euer "Thoughts and Prayers" könnt ihr euch jedenfalls mal gepflegt in den Arsch schieben, liebe CDU. Das sind eure Nazis.

Nehmt euch mal ein paar Minuten Zeit und klickt euch durch ein paar der Biografien der Opfer. Einfach irgendwo hinscrollen und mal ein paar lesen.

#fefebot #afd #spd #cdu #twitter

 

Content warning: RT, Halle, Nazis, Doppelstandards


 

News | Tagesschau: AfD-Video - Fragwürdige Thesen über Solar- und Windanlagen


Zerfetzte Vögel, zuckende Tierleichen, abgeräumte Wälder: In einem Video prangert die AfD an, dass Wind- und Solaranlagen massive Schäden in der Natur anrichten würden. Was ist an den Vorwürfen dran?

Lange hat sich die AfD bei der Umweltpolitik weitestgehend zurückgehalten. Doch mittlerweile äußert sich die Partei regelmäßig zu dem Bereich, vor allem zum Thema Klimaschutz. Die AfD behauptet beispielsweise in dem Video "Fünf grüne Umweltsünden angeprangert", dass Windräder, Solaranlagen und Rapsfelder massiv Vögel und Insekten töten würden...

Meine Meinung: Immer wieder schön zu sehen wenn die Halbwahrheiten und Lügen der AfD zerlegt werden.
Tags: #de #news #afd #halbwahrheiten #lügen #umwelt #umweltschutz #alteirnative-energie #tagesschau #ravenbird #2019-10-09

 

News | Tagesschau: AfD-Video - Fragwürdige Thesen über Solar- und Windanlagen


Zerfetzte Vögel, zuckende Tierleichen, abgeräumte Wälder: In einem Video prangert die AfD an, dass Wind- und Solaranlagen massive Schäden in der Natur anrichten würden. Was ist an den Vorwürfen dran?

Lange hat sich die AfD bei der Umweltpolitik weitestgehend zurückgehalten. Doch mittlerweile äußert sich die Partei regelmäßig zu dem Bereich, vor allem zum Thema Klimaschutz. Die AfD behauptet beispielsweise in dem Video "Fünf grüne Umweltsünden angeprangert", dass Windräder, Solaranlagen und Rapsfelder massiv Vögel und Insekten töten würden...

Meine Meinung: Immer wieder schön zu sehen wenn die Halbwahrheiten und Lügen der AfD zerlegt werden.
Tags: #de #news #afd #halbwahrheiten #lügen #umwelt #umweltschutz #alteirnative-energie #tagesschau #ravenbird #2019-10-09

 
RT @akkberlin@twitter.com

Achtung!
Die #Klimaproteste ziehen auch #Neonazis und rechte YouTuber*innen an. Nikolai #Nerling (#Volkslehrer) führte Interviews auf dem #Klimacamp. Carolin #Matthie (#AFD), der YouTuber "Digitaler Chronist" und Aktivisten aus dem #NPD #Bärgida Umfeld waren gestern bei #xrberlin

🐦🔗: https://twitter.com/akkberlin/status/1181526865674158080
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

 
Ach, diese Migräne! Ich kann es nicht mehr ertragen!




#SPON #Thüringen #AfD #BerndHöcke #Indisponiert

 

Biohändler listen AfD-Hirse aus: „Kein enkeltaugliches Wirtschaften“ - taz.de


https://taz.de/Biohaendler-listen-AfD-Hirse-aus/!5631051/

#taz #Bio #AfD
#taz #Bio #AfD

 

#Netzlese


„Übermedien“ hat heute einen Artikel veröffentlicht über bei der AfD engagierte Journalisten – u.a. aus dem Bereich der Öffentlich-Rechtlichen:

Publizisten in Wut – Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern. Ein Essay von René Martens


#Netzlese #Medien #Übermedien #Politik #AfD #Parteien
Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern

 

#Netzlese


„Übermedien“ hat heute einen Artikel veröffentlicht über bei der AfD engagierte Journalisten – u.a. aus dem Bereich der Öffentlich-Rechtlichen:

Publizisten in Wut – Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern. Ein Essay von René Martens


#Netzlese #Medien #Übermedien #Politik #AfD #Parteien
Von der ARD zur AfD: Journalisten, die den rechten Rand bevölkern

 

Diplomatie statt Gewaltmärkte


"(...) Das „menschliche Antlitz“ kann man dem Kapitalismus in keiner Weise aufziehen. Deshalb ist es notwendig, über ein solches soziales und politisches System nachzudenken, das im XXI. Jahrhundert in der Lage wäre, die grundlegenden Probleme des Kapitalismus zu lösen."

Link zum Interview mit Veronika Krasheninnikova, Mitglied der Gesellschaftskammer der Russischen Föderation:
neue-debatte.com/2019/10/06/veronika-krasheninnikova-der-kapitalismus-wird-in-der-krise-immer-gewalttaetiger/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Moskau #Russland #EU #Europa #USA #Diplomatie #Gewaltmärkte #Rechtsruck #AfD #FPÖ #Neonazis #Faschismus #SaudiArabien #Waffengeschäfte #Warlords #Krieg #Frieden #Wirtschaftskrise
Genossenschaft

 
Im Thread wird mehrfach behauptet die Frau sei psychisch Krank und hätte eine Impulsstörung oder dergleichen. Leider hat niemand bisher eine Quelle nennen können und WOLLEN und ich persönlich sehe hier nur eine Rassistin und halte die Erklärung sie sei Krank für eine Schutzbehauptung!

Antifa Zeckenbiss on Twitter

Bild/Foto
“Bei uns mitten in #Deutschland.
Eine hasserfüllte #Rassistin, schlägt und beleidigt
einen vermutlich türkischen Mann.
\#Neonazi #AFD #NazisRaus https://t.co/k4I8Eg9RcT

 
Die rechte Wende: Der ganz normale Osten

Bild/Foto

#Blätter #Ostdeutschland #Linkspartei #Linke #AfD

 
Bei ihrer Arbeit sehen die CORRECTIV.Faktenchecker jeden Tag Meldungen und Bilder, die darauf ausgelegt sind, nur bestimmte Bevölkerungsgruppen zu erreichen und gegen andere aufzuhetzen. In ihrer monatlichen Übersicht geben sie einen Einblick in die Welt der Gerüchte.
#AfD, #Rechtsextremismus
Falschmeldungen und Gerüchte im September 2019: Greta, Zugschubser und angebliche Vergewaltigung

 
#SPON #AfD
#SPON #AfD

 
Deutsche Ermittlungsbehörden haben seit 2017 in der Neonazi-Szene über 50 Sprengstoffdelikte registriert – in zehn Fällen bei Angriffen auf Asylbewerber. Das teilt die Bundesregierung auf Anfrage der Linkspartei mit.
#AfD, #Faschismus
http://www.migazin.de/2019/10/04/bundesregierung-seit-2017-mehr-als-50-sprengstoffdelikte-von-neonazis/?utm_source=wysija&utm_medium=email&utm_campaign=MiGAZIN+Newsletter
Seit 2017 mehr als 50 Sprengstoffdelikte von Neonazis

MiGAZIN: Bundesregierung: Seit 2017 mehr als 50 Sprengstoffdelikte von Neonazis (Redaktion)


 

Wir leben in den Parallelen zum Anfang des zweiten Weltkriegs


Die hervorragende, spannende und wirklich gut gemacht ZDF Doku Serie "Komplizen des Bösen" beschreibt die Zeit vom Ende des ersten Weltkriegs bis zum Ende des zweiten Weltkriegs. Schaut man sich die Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Weltkrieg an, dann läuft es einem kalt den Rücken runter, wie ähnlich die Entwicklung ist. Wie die Nazis nicht ernst genommen wurden, sondern nur als dümmliche Störenfriede abgetan und aus Protest gewählt wurden.

Insgesamt sind es 10 Teile, die wie folgt heissen
1918–1923: Die alten Kämpfer
1923–1928: Der lange Weg zur Macht
1929–1934: Nacht über Deutschland
1933–1938: Faszination und Gewalt
1935–1939: Scheinwelt auf dem Berghof
1939–1941: Größenwahn und Illusion
1939–1942: Heydrich und der Holocaust
1942–1944: Der totale Krieg
1944–1945: Verbrannte Erde
1945: Das Ende

Leider sind die Folgen nicht mehr in der ZDF Mediathek nicht mehr verfügbar, aber sie sollen wohl unter der Haube einer kommerziellen Videoplattform kostenfrei und zeitsourverän einsehbar sein.

Das ist ein sehr dicker TIPP !!

#Deutschland #2019 #AfD #Politik #Nazis #Dokumentation #Film #ZDF #Tipp

 
Journalisten werden mit Hassmails, Beleidigungen und sogar Morddrohungen unter Druck gesetzt. Meist kommen die Täter ungeschoren davon. Die Gewaltbereitschaft nimmt zu. Besonders bei Themen wie Migration und Integration schlagen im Netz die Wellen hoch. #Medien, #Faschismus, #AfD
https://www.migazin.de/2019/10/02/strategie-der-einschuechterung-wenn-journalisten-bedroht-werden/?utm_source=wysija&utm_medium=email&utm_campaign=MiGAZIN+Newsletter
Wenn Journalisten bedroht werden

MiGAZIN: Strategie der Einschüchterung - Wenn Journalisten bedroht werden (Redaktion)


 
Bereits 1998 und 1999 hätte das NSU-Trio verhaftet werden können. Doch bis zu seinem Auffliegen wurden zehn Menschen getötet. Das hätte nicht sein dürfen, resümiert der zweite NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag.
#NSU, #Faschismus, #AfD
https://www.migazin.de/2019/10/02/thueringer-untersuchungsausschuss-nsu-netzwerk-dutzenden/?utm_source=wysija&utm_medium=email&utm_campaign=MiGAZIN+Newsletter
NSU – ein Netzwerk mit Dutzenden Personen

MiGAZIN: Thüringer U-Ausschuss: NSU - ein Netzwerk mit Dutzenden Personen (Redaktion)


 
E #-Verfassungsschutz #chef

Maaßen wechselt zu Anwaltskanzlei


Ex-Verfassungsschutzchef #Maaßen hat mit der Kanzlei des Medienanwalts #Höcker, die auch die #AfD vertritt, einen Vertrag unterzeichnet. Die Partei will er aber nicht vertreten.

 
E #-Verfassungsschutz #chef

Maaßen wechselt zu Anwaltskanzlei


Ex-Verfassungsschutzchef #Maaßen hat mit der Kanzlei des Medienanwalts #Höcker, die auch die #AfD vertritt, einen Vertrag unterzeichnet. Die Partei will er aber nicht vertreten.

 
Die Idiotie rassistischen Denkens: Sie sind so, weil sie so sind
#AfD, #Rassismus

 
Spricht Björn Höcke wie Adolf Hitler? Und lässt sich über den Blick in die Vergangenheit das Denken des Thüringer AfD-Chefs verstehen? Welche Rolle haben solche Begriffe im Nationalsozialismus überhaupt gespielt?
Eine historische Einordnung und was sich an den Begriffen heute erkennen lässt.
#AfD, #Faschismus
Höcke oder Hitler? Natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Sprache gestern und heute

 

Feine Sahne Fischfilet – Statement zum Konzert in der #Zitadelle


Statement zum Konzert in der #Zitadelle: hatten u.a. Freunde eingeladen,die Gespräch über „Rechtspopulismus und wie dieser um kulturelle Hegemonie ringt“ führten. Wir finden es erbärmlich, dass Räume an #AfD vermietet werden & richtig, Finger in Wunde zu legen
Am 23.08.2019 spielten wir im Rahmen des Citadel Music-Festivals ein Open Air vor zehntausend Fans in der Zitadelle Spandau. Es war ein wunderbarer Tag, für den unsere Fans, Familien und Freunde von nah und fern angereist waren, wir hatten einen großen Schülerchor aus unserer Region zu Gast, der uns bei einem Lied verstärkte und dessen Mitglieder sich danach auf den Händen des Publikums quer über das Veranstaltungsgelände tragen ließen. Es war ein großes, friedliches, harmonisches Fest, noch am Abend nach dem Auftritt wurde uns vom Leiter der lokalen Sicherheitskräfte bescheinigt, dass es eines der Konzerte mit den wenigsten Sanitätseinsätzen und sonstigen Vorfällen des diesjährigen Citadell Musicfestivals gewesen wäre. So wurden lediglich 2 Personen wegen eines Beziehungsstreits des Geländes verwiesen und es gab unverhältnismäßig wenige Sanitätereinsätze.

Umso erstaunter sind wir, dass wir fünf Wochen nach dem Konzert auf einmal aus der Presse erfahren, dass die lokale CDU, getrieben durch eine AfD-Anfrage in der Bezirksversammlung, falsche und irreführende Meldungen verbreiten, die unsere friedliche und reibungslos durchgeführte Konzertveranstaltung in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen, als es den Tatsachen entspricht und zehntausend Anwesende sie erlebt haben.

Zu den einzelnen Vorwürfen nehmen wir Stellung, wie folgt:
  • Glasflaschen von der Bühne:
    Die Berliner CDU und CDU-Mitglieder der Berliner Bezirskverordnetenversammlung behaupten, es seien von der Bühne Bier in Glasflaschen verteilt worden. Diese Behauptung ist falsch! Jeder, der in den letzten Jahren mal ein Konzert von uns besucht hat, weiß, dass wir während unseres Auftritts gerne ab und an 0,33l-Plastikflaschen, wie sie bei jedem Discounter zu kaufen sind, ins Publikum geben. Dies wird jedes Mal während des Konzertes angekündigt und da die Flaschen offen und halbleer sind, wenn sie im Publikum landen, hat es noch nie das kleinste Problem gegeben. Wir haben diese kleine Showeinlage nicht nur auf unseren eigenen Konzerten, sondern in den letzten zwei Jahren auf den größten und renommiertesten Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Rock am Ring, Rock im Park, Hurricane Festival, Southside Festival, Highfield Festival, St. Gallen Open Air, Nova Rock etc.) vor hunderttausenden Fans zelebriert. Ein Bier ins Publikum zu geben gehört bei zahllosen anderen Bands wie den Toten Hosen o.ä. quasi zum guten Ton. Jeder, der an dem Abend unseres Konzertes in der Zitadelle war, kann bezeugen, wie es war.
    Vertreter der CDU waren offensichtlich selbst nicht zugegen und verbreiten nun die Lüge mit den Glasflaschen, um uns, und noch viel schlimmer der Firma, die unser Konzert veranstaltet hat, bewusst zu schaden. Dies werden wir nicht hinnehmen und deshalb zivilrechtlich gegen die Berliner CDU sowie die Bezirkspolitiker, die diese unwahren Behauptungen verbreiten, vorgehen. Abschließend bleibt für uns dahingehend nur der Gedanke, dass der Herr Bezirksstadtrat offensichtlich bisher nur bei irgendwelchen Konzerten war, bei denen das Highlight des Konzertes darin bestand, dass man zum Ende einmal 30 Sekunden zum Klatschen aufsteht… Dies tut uns für ihn Leid, sollte aber nicht unser Problem sein.
  • Pyrotechnik:
    Die Berliner CDU verbreitet, dass „auf der Bühne Pyrotechnik“ gezündet wurde. Das ist richtig. Dies ist nämlich Teil der Show und wurde natürlich ordnungsgemäß wie bei jedem Konzert von uns im Vorfeld bei den zuständigen Berliner Stellen angemeldet und von diesen auch genehmigt.
    Des Weiteren wird der Firma, die das Konzert veranstaltet hat, verboten, in Zukunft in der Zitadelle Konzerte zu veranstalten wegen des „Einsatzes“ von Pyrotechnik aus dem Publikum heraus. Zu diesem Sachverhalt hat ja schon ein Herr aus der Bezirksveranstaltung Spandau zu Protokoll gegeben, dass man mit dieser Begründung jedes Liga-Fußballspiel verbieten müsste. Darüber hinaus hatte der Veranstalter Festsaal Kreuzberg keinen Einfluss auf die Einlasskontrollen. Diese wurden vom Personal durchgeführt, das vom Citadel Music Festival, in dessen Rahmen das Konzert stattfand, gestellt wurde.
  • „Nicht genehmigte politische Veranstaltung“
    Die Firma, die unser Konzert im Rahmen des Citadel Music Festivals veranstaltet hat, wurde außerdem vom Spandauer Bezirksstadtrat bezichtigt, eine „nicht genehmigte politische Veranstaltung“ durchgeführt zu haben und auch aus diesem Grunde wurde ihnen verboten, in Zukunft Veranstaltungen in der Zitadelle durchzuführen.
    Dazu stellen wir fest: KEIN Veranstalter hat irgendwelchen Einfluss auf die Inhalte unserer Konzerte: nicht darauf, was wir spielen, singen oder sagen. Nicht darauf, was unsere Gäste und Vorbands singen, sagen oder spielen oder welche Gäste oder Vorbands wir einladen.
    Nicht die Festsaal Kreuzberg GmbH, nicht die Trinity Music GmbH, die das Citadel Music-Festival veranstaltet! Nur allein wir entscheiden, wer bei unseren Konzerten auftritt. So haben wir im Rahmen unseres Konzertes in der Zitadelle neben den Bands Zugezogen Maskulin und Kaput Krauts auch ein paar Freunde eingeladen, die ein Gespräch führten über „Rechtspopulismus und wie dieser um kulturelle Hegemonie ringt“. Wir finden es erbärmlich, dass in der Zitadelle Räume an AfD und neurechte Gruppierungen vermietet werden. Dies haben wir angesprochen und finden es auch weiterhin richtig, da den Finger in die Wunde zu legen.
Wir stellen noch einmal ausdrücklich fest: Dies geschah im Rahmen unseres Konzertes, dies als „ungenehmigte politische Veranstaltung“ zu bezeichnen, einen lokalen Veranstalter deshalb zu drangsalieren und mit Verboten zu schikanieren, der für die Inhalte nicht zuständig ist, ist in unseren Augen ein satter Skandal, der zeigt, wie wichtig eben solche Wortmeldungen gegen die dort thematisierte rechte Raumnahme sind. Dass sich CDU und AfD zusammentun in dem Versuch, solche Statements, die im Rahmen einer Konzertveranstaltung, die in einer kommunalen Einrichtung wie der Zitadelle gemacht werden, zu verbieten und zu sanktionieren, lässt tief blicken und erfüllt uns mit größter Sorge. Was kommt als nächstes? Das Verbot von Ansagen und Liedern auf Konzerten mit politischem Inhalt?

Unserem Empfinden nach hat der Herr von der CDU über Nacht registriert, dass es doch noch nicht alle feiern, wenn seine Partei mit der AfD kuschelt. Deshalb hat er sich in irgendwelchen Ausreden gewunden und unseren Freund und Veranstalter zum Sündenbock gemacht.
Dies können und wollen wir so nicht stehenlassen, daher dieses Statement.

Abschließend bleibt uns nur zu sagen:
Gerne spielen wir nochmal irgendwann in der Zitadelle. Wenn, dann aber mit dem gleichen Veranstalter. Wir wünschen ein schönes Wochenende.

Text Quelle: Statement zum Konzert in #Zitadelle


 

Feine Sahne Fischfilet – Statement zum Konzert in der #Zitadelle


Statement zum Konzert in der #Zitadelle: hatten u.a. Freunde eingeladen,die Gespräch über „Rechtspopulismus und wie dieser um kulturelle Hegemonie ringt“ führten. Wir finden es erbärmlich, dass Räume an #AfD vermietet werden & richtig, Finger in Wunde zu legen
Am 23.08.2019 spielten wir im Rahmen des Citadel Music-Festivals ein Open Air vor zehntausend Fans in der Zitadelle Spandau. Es war ein wunderbarer Tag, für den unsere Fans, Familien und Freunde von nah und fern angereist waren, wir hatten einen großen Schülerchor aus unserer Region zu Gast, der uns bei einem Lied verstärkte und dessen Mitglieder sich danach auf den Händen des Publikums quer über das Veranstaltungsgelände tragen ließen. Es war ein großes, friedliches, harmonisches Fest, noch am Abend nach dem Auftritt wurde uns vom Leiter der lokalen Sicherheitskräfte bescheinigt, dass es eines der Konzerte mit den wenigsten Sanitätseinsätzen und sonstigen Vorfällen des diesjährigen Citadell Musicfestivals gewesen wäre. So wurden lediglich 2 Personen wegen eines Beziehungsstreits des Geländes verwiesen und es gab unverhältnismäßig wenige Sanitätereinsätze.

Umso erstaunter sind wir, dass wir fünf Wochen nach dem Konzert auf einmal aus der Presse erfahren, dass die lokale CDU, getrieben durch eine AfD-Anfrage in der Bezirksversammlung, falsche und irreführende Meldungen verbreiten, die unsere friedliche und reibungslos durchgeführte Konzertveranstaltung in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen, als es den Tatsachen entspricht und zehntausend Anwesende sie erlebt haben.

Zu den einzelnen Vorwürfen nehmen wir Stellung, wie folgt:
  • Glasflaschen von der Bühne:
    Die Berliner CDU und CDU-Mitglieder der Berliner Bezirskverordnetenversammlung behaupten, es seien von der Bühne Bier in Glasflaschen verteilt worden. Diese Behauptung ist falsch! Jeder, der in den letzten Jahren mal ein Konzert von uns besucht hat, weiß, dass wir während unseres Auftritts gerne ab und an 0,33l-Plastikflaschen, wie sie bei jedem Discounter zu kaufen sind, ins Publikum geben. Dies wird jedes Mal während des Konzertes angekündigt und da die Flaschen offen und halbleer sind, wenn sie im Publikum landen, hat es noch nie das kleinste Problem gegeben. Wir haben diese kleine Showeinlage nicht nur auf unseren eigenen Konzerten, sondern in den letzten zwei Jahren auf den größten und renommiertesten Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Rock am Ring, Rock im Park, Hurricane Festival, Southside Festival, Highfield Festival, St. Gallen Open Air, Nova Rock etc.) vor hunderttausenden Fans zelebriert. Ein Bier ins Publikum zu geben gehört bei zahllosen anderen Bands wie den Toten Hosen o.ä. quasi zum guten Ton. Jeder, der an dem Abend unseres Konzertes in der Zitadelle war, kann bezeugen, wie es war.
    Vertreter der CDU waren offensichtlich selbst nicht zugegen und verbreiten nun die Lüge mit den Glasflaschen, um uns, und noch viel schlimmer der Firma, die unser Konzert veranstaltet hat, bewusst zu schaden. Dies werden wir nicht hinnehmen und deshalb zivilrechtlich gegen die Berliner CDU sowie die Bezirkspolitiker, die diese unwahren Behauptungen verbreiten, vorgehen. Abschließend bleibt für uns dahingehend nur der Gedanke, dass der Herr Bezirksstadtrat offensichtlich bisher nur bei irgendwelchen Konzerten war, bei denen das Highlight des Konzertes darin bestand, dass man zum Ende einmal 30 Sekunden zum Klatschen aufsteht… Dies tut uns für ihn Leid, sollte aber nicht unser Problem sein.
  • Pyrotechnik:
    Die Berliner CDU verbreitet, dass „auf der Bühne Pyrotechnik“ gezündet wurde. Das ist richtig. Dies ist nämlich Teil der Show und wurde natürlich ordnungsgemäß wie bei jedem Konzert von uns im Vorfeld bei den zuständigen Berliner Stellen angemeldet und von diesen auch genehmigt.
    Des Weiteren wird der Firma, die das Konzert veranstaltet hat, verboten, in Zukunft in der Zitadelle Konzerte zu veranstalten wegen des „Einsatzes“ von Pyrotechnik aus dem Publikum heraus. Zu diesem Sachverhalt hat ja schon ein Herr aus der Bezirksveranstaltung Spandau zu Protokoll gegeben, dass man mit dieser Begründung jedes Liga-Fußballspiel verbieten müsste. Darüber hinaus hatte der Veranstalter Festsaal Kreuzberg keinen Einfluss auf die Einlasskontrollen. Diese wurden vom Personal durchgeführt, das vom Citadel Music Festival, in dessen Rahmen das Konzert stattfand, gestellt wurde.
  • „Nicht genehmigte politische Veranstaltung“
    Die Firma, die unser Konzert im Rahmen des Citadel Music Festivals veranstaltet hat, wurde außerdem vom Spandauer Bezirksstadtrat bezichtigt, eine „nicht genehmigte politische Veranstaltung“ durchgeführt zu haben und auch aus diesem Grunde wurde ihnen verboten, in Zukunft Veranstaltungen in der Zitadelle durchzuführen.
    Dazu stellen wir fest: KEIN Veranstalter hat irgendwelchen Einfluss auf die Inhalte unserer Konzerte: nicht darauf, was wir spielen, singen oder sagen. Nicht darauf, was unsere Gäste und Vorbands singen, sagen oder spielen oder welche Gäste oder Vorbands wir einladen.
    Nicht die Festsaal Kreuzberg GmbH, nicht die Trinity Music GmbH, die das Citadel Music-Festival veranstaltet! Nur allein wir entscheiden, wer bei unseren Konzerten auftritt. So haben wir im Rahmen unseres Konzertes in der Zitadelle neben den Bands Zugezogen Maskulin und Kaput Krauts auch ein paar Freunde eingeladen, die ein Gespräch führten über „Rechtspopulismus und wie dieser um kulturelle Hegemonie ringt“. Wir finden es erbärmlich, dass in der Zitadelle Räume an AfD und neurechte Gruppierungen vermietet werden. Dies haben wir angesprochen und finden es auch weiterhin richtig, da den Finger in die Wunde zu legen.
Wir stellen noch einmal ausdrücklich fest: Dies geschah im Rahmen unseres Konzertes, dies als „ungenehmigte politische Veranstaltung“ zu bezeichnen, einen lokalen Veranstalter deshalb zu drangsalieren und mit Verboten zu schikanieren, der für die Inhalte nicht zuständig ist, ist in unseren Augen ein satter Skandal, der zeigt, wie wichtig eben solche Wortmeldungen gegen die dort thematisierte rechte Raumnahme sind. Dass sich CDU und AfD zusammentun in dem Versuch, solche Statements, die im Rahmen einer Konzertveranstaltung, die in einer kommunalen Einrichtung wie der Zitadelle gemacht werden, zu verbieten und zu sanktionieren, lässt tief blicken und erfüllt uns mit größter Sorge. Was kommt als nächstes? Das Verbot von Ansagen und Liedern auf Konzerten mit politischem Inhalt?

Unserem Empfinden nach hat der Herr von der CDU über Nacht registriert, dass es doch noch nicht alle feiern, wenn seine Partei mit der AfD kuschelt. Deshalb hat er sich in irgendwelchen Ausreden gewunden und unseren Freund und Veranstalter zum Sündenbock gemacht.
Dies können und wollen wir so nicht stehenlassen, daher dieses Statement.

Abschließend bleibt uns nur zu sagen:
Gerne spielen wir nochmal irgendwann in der Zitadelle. Wenn, dann aber mit dem gleichen Veranstalter. Wir wünschen ein schönes Wochenende.

Text Quelle: Statement zum Konzert in #Zitadelle


 
Das Problem: ganz klar ein 2cm großer Anstecker von Martina Renner.

RT @SkyBirdPhoenix@twitter.com

Ich glaube ich steh im Wald - Macht der #Gauland, und da ist mir der Vorwand echt schnuppe, einfach mitten im Deutschen #Bundestag den #Hitlergruß. Das sind #Rechtsradikale von der #AfD - Neonazis in blauer Weste getarnt! #AfDgehoertnichtzuDeutschland

🐦🔗: https://twitter.com/SkyBirdPhoenix/status/1177599525210546181

 
Spricht Björn Höcke wie Adolf Hitler? Und lässt sich über den Blick in die Vergangenheit das Denken des Thüringer AfD-Chefs verstehen? Welche Rolle haben solche Begriffe im Nationalsozialismus überhaupt gespielt?
Eine historische Einordnung und was sich an den Begriffen heute erkennen lässt.
#AfD, #Faschismus
Höcke oder Hitler? Natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Sprache gestern und heute

 
RT @sixtus@twitter.com

In einer besseren Welt, würden alle Bundestagsabgeordneten einen #Antifa-Button tragen. Mit Stolz.

("Und die #AfD?", fragt Ihr? Es ist eine bessere Welt, da sitzt keine AfD im Bundestag. 🙂)

 

AfD-Watch geht in Hamburg an den Start: Bloggen gegen rechts - taz.de


https://taz.de/AfD-Watch-geht-in-Hamburg-an-den-Start/!5630049/

#taz #Hamburg #AfD #Nazis