social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: ANARCHISMUS

Bild/Foto
"Jenseits von Staat, Kapitalismus und Patriarchat - #Anarchismus, eine Einführung":
Vortrag der Schwarzen Ruhr-Uni (https://schwarzerub.blackblogs.org) über anarchistische Konzepte von Revolution und herrschaftsfreie Gesellschaften: https://kolektiva.media/videos/watch/94f3ed93-16d8-48a2-bbde-6f2674941df9
#Anarchie #SchwarzeRuhrUni
 

Meinung | Anarchistische Gesellschaften müssen wehrhaft sein


Ja ich lehne Nationalismus, Militarismus und ähnliches ab, jedoch bin ich durchaus der Meinung das Anarchistische Gesellschaften wehrhaft sein müssen und das nicht nur mit dem Wort, sondern auch mit dem sprichwörtlichen Schwert. Sollte heute ein Nationalstaat zerfallen und sich dort anarchistische Gesellschaften entwickeln, werden sie sich im Verhältnis zu den bestehenden Nationalstaaten nicht nur mit schönen Worten behaupten können, den sobald sich solche Gesellschaften etablieren entstehen bei den umliegenden Staaten zum einen wahrscheinlich recht schnell Begehrlichkeiten und zum anderen wäre ein funktionierender Gegenentwurf zu staatlichen Systemen in welchen die Menschen gut in größtmöglicher Freiheit leben können, für die staatliche Verfasstheit bestehender Nationalstaaten ein großes Risiko, da die Menschen ja sehen könnten das es auch anders gehen kann. Und genau aus diesem Grund müssen Anarchistische Gesellschaften in der Lage sein sich zu verteidigen. Nur wenn die bestehenden Nationalstaaten klar vor Augen haben das sie sich bei einem Vorgehen gegen diese Gesellschaften eine blutige Nase holen werden, werden sie davon Abstand nehmen.

Natürlich würde mich natürlich auch Eure Meinung zu dem Thema interessieren. Ich freue mich auf Eure Kommentare.
Bitte kommentiert beim Originalbeitrag, damit die Diskussion nicht auseinander gerissen wird. Danke! :-)
Tags: #Meinung #Anarchistische-Gesellschaft #Wehrhaftigkeit #Gewalt #Gedanken #Anarchismus #Ravenbird #2021-05-30
 
Bild/Foto
Hörenswertes Interview mit Klaus Gietinger über die Kommune von #Kronstadt, den Matrosenaufstand & die Ereignisse um den 18. März 1921: "Kronstadt ist der point of no return der russischen Revolution. Danach war die Sache praktisch gelaufen." https://radiocorax.de/die-kommune-von-kronstadt/ #anarchismus
 
Bild/Foto

Podcast | AGM: Fragend voran – der Podcast der Anarchistischen Gruppe Mannheim


Nach Radio Libertad im Freien Radio bermuda.funk vor einigen Jahren kommt jetzt von der AGM ein anarchistischer Podcast: Fragend voran.

Dieses Motto der Zapatistas scheint uns auch für uns angemessen. Unser Podcast soll von nun an regelmäßig erscheinen. Einen festen Rhythmus haben wir zwar nicht. Aber ihr werdet in der nächsten Zeit hier weitere Folgen unseres Podcasts finden. Die Länge des Podcasts wird immer zwischen 30 und 45 Minuten liegen. Wir werden sowohl lokale als auch internationale Themen aufgreifen und in jeder Folge eine anarchistische Persönlichkeit vorstellen...

Folge 1: MP3 (40:32)

Tags: #de #Podcast #AGM #Anarchistische-Gruppe-Mannheim #Fragend-voran #Radio-Libertad #Michael-Wilk #Anarchismus #Rojava #Gruppenvorstellungen #David-Graeber #Ravenbird #2021-02-13
 
Bild/Foto

Podcast | AGM: Fragend voran – der Podcast der Anarchistischen Gruppe Mannheim


Nach Radio Libertad im Freien Radio bermuda.funk vor einigen Jahren kommt jetzt von der AGM ein anarchistischer Podcast: Fragend voran.

Dieses Motto der Zapatistas scheint uns auch für uns angemessen. Unser Podcast soll von nun an regelmäßig erscheinen. Einen festen Rhythmus haben wir zwar nicht. Aber ihr werdet in der nächsten Zeit hier weitere Folgen unseres Podcasts finden. Die Länge des Podcasts wird immer zwischen 30 und 45 Minuten liegen. Wir werden sowohl lokale als auch internationale Themen aufgreifen und in jeder Folge eine anarchistische Persönlichkeit vorstellen...

Folge 1: MP3 (40:32)

Tags: #de #Podcast #AGM #Anarchistische-Gruppe-Mannheim #Fragend-voran #Radio-Libertad #Michael-Wilk #Anarchismus #Rojava #Gruppenvorstellungen #David-Graeber #Ravenbird #2021-02-13
 

Augenbrauen und Anarchisten


Er habe kein Fenster eingeschlagen und keine Rauchbombe geworfen: Der 27-jährige Doktorand muss trotzdem sechs Jahre in Haft. Ein politisches Urteil? http://www.taz.de/Gefaengnis-fuer-russischen-Oppositionellen/!5741846/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Anarchismus #Einiges #Russland #Russische #Opposition #Menschenrechte
 

Video | Die Plattform:


Neuer Podcast! In dieser Ausgabe lesen wir die 5. Ausgabe unserer Schriftenreihe "Kollektive Einmischung" ein, welche vor kurzem online und als Heft erschienen ist.

In dieser übersetzen wir einen Text der Black Rose Federation, geschrieben von Thomas Giovanni, der sich dem Thema Reformen und Reformismus annimmt. Der kurze Text, welcher sicher nur eine kleine Einleitung in das Thema sein kann, wendet sich gegen einen allzu oft vorherrschenden Purismus in der anarchistischen Bewegung, wonach Anarchist*innen nicht für Reformen einstehen dürfen, sondern nur die vollumfängliche soziale Revolution fokussieren sollten. In dieser Hinsicht nimmt der Text eine wichtige Differenzierung zwischen Reformen und Reformismus vor – beide Begriffe werden leider viel zu oft gleichgesetzt. Erwähnt werden ebenso die Konzepte der “sozialen Arbeit” und des “sozialen Einfließens”, welche aus dem Especifisimo stammen und aus unserer Sicht eine zentrale Strategie des Anarchismus und seiner Transformationsstrategie darstellen, um aus seiner selbstbezogenen, subkulturelleren Ausrichtung wieder zu einem Werkzeug der lohnabhängigen Massen zu werden.

Tags: #de #Video #Reformen #Reformismus #Anarchismus #Podcast #Die-Plattform #Kollektive-Einmischung #2020-12-15 #Ravenbird #2021-01-02
 

Video | Die Plattform:


Das Jahr 2020 ist zu Ende. Für uns alle war dies wohl eine der schmerzhaftesten Jahre. Eine Pandemie, durchzogen von Einsamkeit, Handlungsunfähigkeit, Polizeigewalt, Rassismus, Arbeitslosigkeit, patriarchale (häusliche) Gewalt, und vielem mehr. Und all das während sich die größten Konzerne dieser Welt Unmengen an Profit in die Taschen stecken, und Verschwörungstheoretikerinnen, Corona-Leugnerinnen und Nazis ihre antisemitischen und menschenfeindliche Ideologie auf die Straße tragen konnten.
Die Ungerechtigkeit und Brutalität dieser Welt wurde nur noch einmal sichtbarer, sei es in den überfüllten, unterfinanzierten und teilprivatisierten Krankenhäusern, in Geflüchtetenlagern wie Moria, oder in Hanau...

Tags: #de #Video #Vernetzung #Solidarität #Zusammenhalt #Kooperation #Gesellschaft #Otganisierung #Radikale-Linke #Anarchismus #Die-Plattform #2020-12-30 #Ravenbird #2021-01-02
 

Video | Die Plattform:


Das Jahr 2020 ist zu Ende. Für uns alle war dies wohl eine der schmerzhaftesten Jahre. Eine Pandemie, durchzogen von Einsamkeit, Handlungsunfähigkeit, Polizeigewalt, Rassismus, Arbeitslosigkeit, patriarchale (häusliche) Gewalt, und vielem mehr. Und all das während sich die größten Konzerne dieser Welt Unmengen an Profit in die Taschen stecken, und Verschwörungstheoretikerinnen, Corona-Leugnerinnen und Nazis ihre antisemitischen und menschenfeindliche Ideologie auf die Straße tragen konnten.
Die Ungerechtigkeit und Brutalität dieser Welt wurde nur noch einmal sichtbarer, sei es in den überfüllten, unterfinanzierten und teilprivatisierten Krankenhäusern, in Geflüchtetenlagern wie Moria, oder in Hanau...

Tags: #de #Video #Vernetzung #Solidarität #Zusammenhalt #Kooperation #Gesellschaft #Radikale-Linke #Anarchismus #Die-Plattform 2020-12-30 #Ravenbird #2021-01-02
 

Video | Videoclips gegen Videoüberwachung 20. Türchen: "Höchstkultur!"


MyGruni vs. Die Bundespolizei! https://www.fiff.de/videoklage Am 1.5.2019 filmte die Polizei anlasslos die Anreise fast aller Teilnehmenden am S-Bahnhof Grunewald. Darf sie nicht! Wir klagen! Versammlungsrecht muss auch innerhalb von Villenvierteln gelten! Deshalb sammeln wir Geld für Prozesskosten. Unter dem Motto: "Videoclips gegen Videoüberwachung" bekommt ihr jeden Tag feinsten content vom Quartiersmanagement Grunewald (https://www.mygruni.de) serviert und wir freuen uns, wenn uns mit bisschen Geld unterstützt. Heute im Türchen: Esels Alptraum, die ja sonst hochkulturell jodeln, können auch ganz profane Arien singen, klar! Heute wird die frohe Botschaft der Selbst-Enteignung mit hohen Tönen und eleganten Posen selbst den sprödesten Superreichen schmackhaft gemacht! Professionell tanzt auch hier das Bolschoi des Straßenkampfs - das Bastelscherenballett!

Info: So ich stelle Euch das mal ein um mal etwas für Euer Kulturverständnis zu tun. ;-D

Video: Web | MP4

Tags: #de #Video #Höchstkultur #Kultur #Kapitalismus #Neoliberalismus #Freiheit #Solidarität #Anarchismus #Staat #System #Gesellschaft #ccc #2020-12-19 #ravenbird #2020-12-27
 

Content warning: CWA - Datenschutz lockern?

 

Podcast | Die Plattform: “Grenzenlose Solidarität”


Heute lesen wir unseren neuen Grundlagentext zu grenzenloser Solidarität und unserem Verhältnis zu Internationalismus, Antinationalismus und Imperialismus. Viel Spaß beim Zuhören!

Audio: Web | MP3

Tags: #de #Podcast #Die-Plattform #Anarchismus #Anarchokommunismus #Grundlagentext #2020-11-09 #Ravenbird #2020-12-03
“Grenzenlose Solidarität”
 

#Anarchismus - wofür er wirklich steht von Emma #Goldman


(Third revised edition, New York: Mother Earth Publishing Association, #1917)

Deutsche Übersetzung von: https://anarchistischebibliothek.org

Auszüge:
Jemand hat gesagt, dass es weniger mentale Anstrengung kostet, etwas zu verurteilen, als darüber
nachzudenken.

Der #Anarchismus verlangt dem Menschen ab, selbst zu denken, zu forschen, jeden Vorschlag zu
analysieren; ...

#ANARCHISMUS ist die #Philosophie einer neuen Gesellschaftsordnung, die auf #Freiheit basiert, welche
nicht durch von Menschen gemachte Gesetze eingeschränkt ist; die #Theorie, dass jede Form von
Regierung auf Gewalt beruht und deshalb überflüssig, falsch und schlecht ist

Anarchismus ist die einzige Philosophie, die den Menschen seiner selbst bewusst macht; die davon
ausgeht, dass Gott, #Staat und #Gesellschaft nicht existieren, dass ihre Versprechen null und nichtig
sind, da sie nur aufgrund der Unterordnung des Menschen erfüllt werden können.

#Religion, die den menschlichen Geist beherrscht; #Eigentum, das die menschlichen Bedürfnisse
beherrscht; und die #Regierung, die das menschliche Verhalten beherrscht – von ihnen allen geht die
Versklavung des Menschen mitsamt ihrer Schrecken aus.

Da eine solch freie Entfaltung menschlicher Energie nur im Rahmen einer umfassenden individuellen
und gesellschaftlichen Freiheit möglich ist, richtet der Anarchismus seine Kräfte gegen den dritten
und größten Feind jeglichen gesellschaftlichen Ausgleichs: den #Staat, die organisierte #Autorität oder
das Gesetzesrecht – allesamt Beherrscher menschlichen Verhaltens.
So wie Religion den menschlichen Geist in Ketten gelegt hat und wie Eigentum bzw. das #Monopol
der Dinge die Bedürfnisse des Menschen unterdrückt und erstickt hat, so hat der Staat seinen Geist
versklavt, indem er jede Verhaltensweise vorschreibt. »Jede Regierung ist im Wesentlichen #Tyrannei«,
sagt Emerson. Dabei ist es gleich, ob die Regierung nach göttlichem Recht oder nach Mehrheitsentscheidung
eingesetzt wurde. Ihr Ziel ist zu jeder Zeit die absolute Unterordnung des Individuums.

Tatsächlich ist #Ungerechtigkeit der Grundgedanke von #Regierung. Mit der Arroganz und Autarkie des unfehlbaren
Königs ordnen Regierungen an, urteilen, verurteilen und bestrafen auch die geringsten Vergehen,
während sie sich selbst des schlimmsten Verbrechens schuldig machen: der Auslöschung der individuellen #Freiheit

Ouida hat recht, wenn sie sagt, dass »der Staat nur darauf aus [ist], seiner Öffentlichkeit
solche Qualitäten [zugänglich zu machen] (andere Übersetzung: einzuimpfen, einzutröpfeln siehe englisches Original), die dazu fuhren, dass Forderungen erfüllt und Kassen gefüllt werden. Seine größte Errungenschaft ist es, dass er den Menschen auf ein #Uhrwerk reduziert hat.
Im englischen Original:
Thus Ouida is right when she maintains that “the State only aims at #instilling those qualities in its public by which its demands are obeyed, and its exchequer is filled. Its highest attainment is the reduction of mankind to clockwork.

Der Staat braucht eine Steuern zahlende Maschine, die reibungslos funktioniert, eine Staatskasse, in der es nie
ein Defizit gibt, und eine Öffentlichkeit, die monoton, #gehorsam, farblos, geistlos und demütig ist wie
eine Herde Schafe auf einer geraden Straße zwischen zwei hohen Mauern.«

Doch selbst eine Schafherde würde sich die Schikanen des Staates nicht gefallen lassen, wenn dieser nicht korrupte,
tyrannische und repressive #Methoden zur Erreichung seiner Ziele einsetzen würde.

Zum Zwecke seiner eigenen Verherrlichung zerstört er gesellschaftliche #Beziehungen und beschneidet das #Leben selbst oder negiert es gar komplett.

Um solche Lebensbedingungen zu erreichen, muss die #Regierung mit ihren ungerechten, willkürlichen, repressiven Maßnahmen abgeschafft werden. Sie hat allen Menschen ein einheitliches Lebensmodell aufgezwungen, dabei aber individuelle und gesellschaftliche Variationen und Bedürfnisse außer Acht gelassen. Der Anarchismus schlägt vor, die Rettung von Selbstrespekt und Unabhängigkeit des Individuums über jegliche autoritäre Beschränkungen und Eingriffe zu stellen, indem er zur Zerstörung von Regierung und Gesetzgebung aufruft. Nur in Freiheit kann der Mensch seine wahre Größe entfalten. Nur in Freiheit wird er das Denken und die Bewegung lernen und das Beste aus sich herausholen. Nur in Freiheit wird er die wahre Kraft erkennen, die in den sozialen Banden liegt, durch die die Menschen miteinander verbunden sind und die die wahre Grundlage eines normalengesellschaftlichen Lebens bilden.

Die menschliche Natur ist in einem engen Raum gefangen, wird Tag für Tag zur Unterwerfung gepeitscht.

Anarchismus steht also tatsächlich für die Befreiung des menschlichen Geistes von der Beherrschung durch Religion,
die Befreiung des menschlichen Körpers von der Beherrschung durch Eigentum, die Befreiung von den #Fesseln und
Beschränkungen der Regierung. Anarchismus steht für eine Gesellschaftsordnung, die auf dem freien Zusammenfinden
von Individuen zur Schaffung wahren gesellschaftlichen Reichtums beruht; eine Ordnung, die jedem Menschen den freien
Zugang zur Erde und eine komplette Entfaltung der Lebensbedürfnisse garantiert, je nach #Wunsch, Geschmack und
#Neigung des Einzelnen.

Anarchismus steht nicht für militärischen #Drill und #Uniformität; er steht vielmehr für den Geist der #Revolte, in welcher Form auch immer, gegen alles, was die menschliche Entfaltung hemmt.

Führt man sich die Prozesse vor Augen, die in der #Politik ablaufen, wird deutlich, dass es auf einem Weg voller guter Intentionen von Fallgruben nur so wimmelt: #Manipulation, Intrigen, Bestechung, #Lügen, #Betrug; #Tricks aller Art also, die dem politischen
Kandidaten oder der Kandidatin zum Erfolg verhelfen können. Dazu kommt die völlige Demoralisierung von Charakter und Überzeugung, bis nichts mehr übrig ist, das noch Hoffnung auf irgendetwas zulässt, was von einem solchen menschlichen Überrest kommen kann. Immer wieder waren Menschen einfältig genug, strebsamen PolitikerInnen zu vertrauen, zu glauben und sie mit ihrem letzten Cent zu unterstützen, um dann wieder betrogen und verraten zu werden.

Gute Menschen, wenn es sie denn gibt, würden lieber ihrer politischen Überzeugung treu bleiben und dafür ihre wirtschaftliche Unterstützung einbüßen, oder sie würden sich um wirtschaftlicher Unterstützung Willen an ihren Herrn klammern und wären damit schlichtweg nicht in der Lage, auch nur eine Kleinigkeit Gutes zu tun. Die politische Arena lässt keine Alternativen zu – entweder ist man ein Dummkopf, oder man ist ein Schurke.

Anarchismus steht daher für die direkte Aktion, die offene Herausforderung und den #Widerstand gegen sämtliche #Gesetze
und #Restriktionen wirtschaftlicher, gesellschaftlicher oder moralischer Art


Direkte Aktion gegen die Autorität im Betrieb, direkte Aktion gegen die Macht des Gesetzes, direkte Aktion gegen die invasive, aufdringliche Autorität unseres Moralkodex, das sind die logischen, konsequenten Methoden des Anarchismus.
Englischer Text: https://www.lib.berkeley.edu/goldman/pdfs/EmmaGoldman_ANARCHISM_WHATITREALLYSTANDSFOR.pdf
Deutscher Text: https://anarchistischebibliothek.org/library/emma-goldman-anarchismus-wofur-er-wirklich-steht.pdf
 

Intergalactic Memorial Carnival für David Graeber


Ein Leitmotiv des Karnevals für David Graeber ist das Lachen im Angesicht des Todes, es kann das Praktischste sein, was man in schrecklichen Situationen tun kann.
https://neue-debatte.com/2020/10/04/intergalactiv-memorial-carival-fur-david-graeber/
#Graeber #Anarchismus #Organisation
Intergalactic Memorial Carnival für David Graeber
 
Heute vor 93 Jahren wurden Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti ermordet.

Ein Fall von Klassenjustiz


Beitrag vom 23.08.2017

Am 23. August 1927 wurden die beiden Anarchisten Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti in den USA hingerichtet. Die Beweislage, die den beiden italienischen Einwanderern die Schuld an einem Raubmord gab, war brüchig. Sie mussten sterben – trotz weltweiter Proteste.

Bild/Foto
Staatsanwalt: „Wie sieht Ihre Anarchie in der Praxis eigentlich aus – oder wie sollte sie aussehen? Könnten Sie dem Gericht das erklären, Mr Vanzetti?

Bartolomeo Vanzetti: „Zunächst mal bedeutet sie Freiheit – und Achtung vor der Freiheit des Anderen. Abschaffung der Klassengesellschaft. Ein lebenswürdiges Leben für alle. So lange wir dieses Ziel nicht erreicht haben, werden wir weiterkämpfen!“

Deutschlandfunk Kultur: Ein Fall von Klassenjustiz



#Sacco #Vanzetti #Klassenjustiz #Anarchie #Anarchismus #Klassengesellschaft
 
To this day #Rojava remains an inspiring model for revolutionary movements around the world, a space for debate and political practice demonstrating that another world is possible. Rojava is not an anarchist society, but it is a society where anarchists from all over the world can nurture our ideas through praxis. We cannot allow this beacon of hope to be extinguished, and even though it is a struggle we will continue to build, defend and develop the world we dream of living in. The attacks to come will cause more pain and destruction, but we are not afraid of the ruins because we carry a new world in our hearts.Tle we will continue to build, defend and develop the world we dream of living in. The attacks to come will cause more pain and destruction, but we are not afraid of the ruins because we carry a new world in our hearts.
In diesem Artikel gibt es einige Aussagen, die zu der Beantwortung meiner Frage 'Anarchie oder nicht?' beitragen.

From this article

#anarchie #revolution #communalism #confederalism #passion to build a free #society
 
To this day #Rojava remains an inspiring model for revolutionary movements around the world, a space for debate and political practice demonstrating that another world is possible. Rojava is not an anarchist society, but it is a society where anarchists from all over the world can nurture our ideas through praxis. We cannot allow this beacon of hope to be extinguished, and even though it is a struggle we will continue to build, defend and develop the world we dream of living in. The attacks to come will cause more pain and destruction, but we are not afraid of the ruins because we carry a new world in our hearts.Tle we will continue to build, defend and develop the world we dream of living in. The attacks to come will cause more pain and destruction, but we are not afraid of the ruins because we carry a new world in our hearts.
In diesem Artikel gibt es einige Aussagen, die zu der Beantwortung meiner Frage 'Anarchie oder nicht?' beitragen.

From this article

#anarchie #revolution #communalism #confederalism #passion to build a free #society
 

Denkanstoß | Anarchistische Bibliothek: Radikale Linke, ich trenne mich von dir!


Nach mehreren Jahren, die ich als Anarchistin in der radikalen Linken zugebracht habe, weil ich dachte, dass ich dort Leute finde, die meine Ideen teilen (was teilweise durchaus auch passiert ist), bin ich heute an einem Punkt, an dem ich frage, wie ich jemals glauben konnte, dass Anarchismus und die radikale Linke irgendwie kompatibel sind. Dass ich diesem Irrtum erlegen bin, liegt dabei auch an der selbstverständlichen Teilhabe vieler anarchistischer Menschen an der radikallinken Bewegung und der Selbstverständlichkeit, mit der der Anarchismus als Teil linker Ideologien verstanden wird (vielleicht auch verstärkt durch den Verfassungsschutz, der beides – die linksradikale Bewegung und den Anarchismus – als „linksextremistisch“ einstuft). Dabei versammeln sich unter dem Begriff der radikalen Linken komplett konträre Ideen...

Info: In dem Text werden viele Dinge aufgegriffen die mir so oder so ähnlich auch schon durch den Kopf gegangen sind. Den es stimmt, die Ziele und Herangehensweise etc. von Anarchisten auf der einen Seite und Menschen aus der Radikalen Linken auf der anderen Seite unterscheiden sich meist essentiell.

Wie ist Eure Meinung dazu?

Tags: #de #denkanstoß #anarchismus #radikale-linke #links #frage #meinung #anarchistische-bibliothek #2020-02-25 #ravenbird #2020-07-29
 
#anarchism #Anarchie - #Anarchismus #Gewalt - #Gewaltfrei
Anarchie oder nicht?
Theorien, Prinzipienerklärungen und große Worte können gegen die natürliche Verkettung der Tatsachen nichts ausrichten. Viele Märtyrer sind für die Freiheit gestorben, viele Schlachten wurden im Namen des Wohles aller Menschen geschlagen und gewonnen, und doch hat sich die Freiheit am Ende als nichts weiter denn die unbegrenzte Unterdrückung und Ausbeutung der Armen durch die Reichen entpuppt.

Die anarchistische Idee ist ebenso wenig gegen Entstellung gefeit wie es die liberale Idee erwiesenermaßen war, doch wir können eine solche Entstellung schon in den Anfängen feststellen, wenn wir die von manchen Anarchisten an den Tag gelegte Verachtung der Massen, ihre Intoleranz und ihren Drang, Terror zu verbreiten, wahrnehmen.

Anarchisten! Lasst uns die Anarchie retten! Unsere Lehre ist eine Lehre der Liebe. Wir können und wir dürfen weder Rächer noch Richter sein. Unsere Aufgabe, unser Ziel ist es, die Gerechtigkeit zu verwirklichen.
Die Zitate sind aus einem Text von Errico Malatesta - Anarchie und Gewalt.

Den Text von Errico Malatesta teile ich hier, da er viele Gute Ideen für ein Leben in Freiheit vermittelt.

Ich denke jedoch seit längerem über -ismus nach und möchte mich nicht Anarchist nennen, denn nicht alles, was mit Anarchie, Anarchist, Anarchismus ... bezeichnet wird, stimmt mit meiner Einstellung überein.
Daher frage ich mich, ob es Sinn machen würde dem Kind einen anderen Namen zu geben oder es besser Namenlos aufwachsen zu lassen.

Lasst uns die Freiheit retten! Unsere Lehre ist eine Lehre der Liebe. Wir können und wir dürfen weder Rächer noch Richter sein. Unsere Aufgabe, unser Ziel ist es, die Gerechtigkeit zu verwirklichen.

Welche Gerechtigkeit gilt es zu verwirklichen?

Wie ist es, wenn etwas gelebt wird, was keinen Namen hat und keiner Gruppierung zugeschrieben werden kann, geht das überhaupt?
Lässt sich die 'Lehre' vermitteln?
Können wir die Freiheit leben, wenn wir uns nach den Prinzipien und dem Interesse unserer Sache richten?

Ich denke, ja, das ist möglich. Oder?
 
In dieser Zeitsprungfolge geht es um die Geschichte des Anarchismus. Mich hat das überrascht und fasziniert.

#Anarchismus #Uhren #Uhrmacher #Schweiz #Geschichte
ZS176: Die Anfänge des Anarchismus und was Uhrmacher in der Schweiz damit zu tun haben
 
In dieser Zeitsprungfolge geht es um die Geschichte des Anarchismus. Mich hat das überrascht und fasziniert.

#Anarchismus #Uhren #Uhrmacher #Schweiz #Geschichte
ZS176: Die Anfänge des Anarchismus und was Uhrmacher in der Schweiz damit zu tun haben
 

Anarchistische Grundierung


Die dritte Ausgabe der antiautoritären Zeitschrift dreht sich um #JamesJoyce . Unter anderem geht es um die Substanz der Spötter im „ #Ulysses “. #Feuerstuhl http://www.taz.de/Literaturzeitschrift-Feuerstuhl/!5697562/
#taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Literatur #Anarchismus #James #Joyce
 
ute weinmann fragt "das großmütterchen des russischen #anarchismus" damier über den stand des offiziösen staats#antifaschimus aus.

https://utka.noblogs.org/post/2020/05/12/antifaschismus-ist-verdachtig/#more-2521

#russland #staat #krieg #nationalismus #antifa #extremismus
»Antifaschismus ist verdächtig«

Russland in Bewegung: »Antifaschismus ist verdächtig« | Russland in Bewegung (ute weinmann)

 

Gedanken | Anarchismus ist keine Ideologie


Gar nicht so selten werde ich bei politischen Gesprächen auf die 'Ideologie Anarchismus' angesprochen. Ich muss dann immer erst einmal klar stellen das Anarchismus für mich keine feste Ideologie ist, sondern als einen Baukasten und Werkzeug für Menschen die bereit sind selbstständig und kritisch zu denken und die durch gemeinsame grundsätzliche Standpunkte verbunden sind. Alles andere ist im Fluss und muss permanent angepasst werden. Und genau damit haben die meisten dann ein Problem, mit dem selbstständigen kritischen Denken.

Tags: #de #gedanken #anarchismus #ideologie #baukasten #werkzeug #standpunkte #ravenbird #2020-05-26
 

Pressemitteilung: Bornheim: Lohnauszahlung in Wildwest-Manier


https://bonn.fau.org/pressemitteilung-bornheim-lohnauszahlung-in-wildwest-manier/

Am heutigen Mittwoch, den 20.05.2020, finden auf dem insolventen Spargelgut Ritter in Bornheim bei Bonn wieder Lohnauszahlungen statt. Die Arbeiter*innen werden dazu von der Firmenleitung des Insolvenzverwalters Dr. Andreas Schulte-Beckhausen in Gruppen von je 10 Personen aufgeteilt und mit 10 Bussen an 10 verschiedene, nicht genannte Orte verbracht. Jeder dieser Busse wird begleitet von Security aus dem Rockermilieu.

Dem Anwalt der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) wurde Zutritt zum ersten Bus und zur ersten Lohnauszahlung gewährt. Nach Angaben des Einsatzleiters der Polizei soll der Anwalt im Anschluss zusammen mit dem Beauftragten der Firma zu den weiteren Lohnauszahlungen gebracht werden. Weiteren Vertreter*innen der Gewerkschaft wurde der Zugang verweigert.

Bei der Abfahrt der Busse versuchte die Polizei, durch eine Blockade der Straße, zu verhindern, dass Fahrzeuge der Gewerkschaft die Busse zu den Auszahlungsstellen begleiten.

Die FAU Bonn verurteilt diese Art und Weise der Lohnauszahlung in Wildwest-Manier, unter den Augen der Security des Unternehmers aber ohne gewerkschaftliche Begleitung.

Wir fordern als Vertretung von Saisonarbeiter*innen bei Spargel Ritter weiterhin:
  • Allen Arbeiter*innen werden 3 Monatslöhne ausgezahlt. Der Monatslohn orientiert sich an 30 Arbeitsstunden pro Woche, vergütet zu 9,35 pro Stunde.
  • Alle Arbeiter*innen die dies wünschen, werden bei der Weitervermittlung an andere Betriebe unterstützt.
  • Allen Arbeiterinnen die dies wünschen, wird eine Rückreise in ihre Heimatorte organisiert. Die Kosten der Rückreise werden vom Arbeitgeber übernommen. Bei Arbeiterinnen bei denen dies medizinisch angezeigt ist, werden die Kosten eines Krankenrücktransports übernommen.
  • Allen Arbeiter*innen steht für Krankheitstage ein Krankengeld zu. Diese stellt sich als reguläre Lohnfortzahlung dar.
Kontaktdaten:
blog: https://bonn.fau.org
email: faubn@fau.org
twitter.com/FAUBonn
facebook.com/faubonn
Presse-Telefon: +491784618733

#Arbeitskampf #Klassenkampf #Bonn #Bornheim #SpargelRitter #Anarchosyndikalismus #Anarcho-Syndikalismus #FAU #FreieArbeiterInnenUnion #Anarchismus #Anarchie #Anarchie-de #selbstorganisiert
Pressemitteilung: Bornheim: Lohnauszahlung in Wildwest-Manier
 

Pressemitteilung: Bornheim: Lohnauszahlung in Wildwest-Manier


https://bonn.fau.org/pressemitteilung-bornheim-lohnauszahlung-in-wildwest-manier/

Am heutigen Mittwoch, den 20.05.2020, finden auf dem insolventen Spargelgut Ritter in Bornheim bei Bonn wieder Lohnauszahlungen statt. Die Arbeiter*innen werden dazu von der Firmenleitung des Insolvenzverwalters Dr. Andreas Schulte-Beckhausen in Gruppen von je 10 Personen aufgeteilt und mit 10 Bussen an 10 verschiedene, nicht genannte Orte verbracht. Jeder dieser Busse wird begleitet von Security aus dem Rockermilieu.

Dem Anwalt der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) wurde Zutritt zum ersten Bus und zur ersten Lohnauszahlung gewährt. Nach Angaben des Einsatzleiters der Polizei soll der Anwalt im Anschluss zusammen mit dem Beauftragten der Firma zu den weiteren Lohnauszahlungen gebracht werden. Weiteren Vertreter*innen der Gewerkschaft wurde der Zugang verweigert.

Bei der Abfahrt der Busse versuchte die Polizei, durch eine Blockade der Straße, zu verhindern, dass Fahrzeuge der Gewerkschaft die Busse zu den Auszahlungsstellen begleiten.

Die FAU Bonn verurteilt diese Art und Weise der Lohnauszahlung in Wildwest-Manier, unter den Augen der Security des Unternehmers aber ohne gewerkschaftliche Begleitung.

Wir fordern als Vertretung von Saisonarbeiter*innen bei Spargel Ritter weiterhin:
  • Allen Arbeiter*innen werden 3 Monatslöhne ausgezahlt. Der Monatslohn orientiert sich an 30 Arbeitsstunden pro Woche, vergütet zu 9,35 pro Stunde.
  • Alle Arbeiter*innen die dies wünschen, werden bei der Weitervermittlung an andere Betriebe unterstützt.
  • Allen Arbeiterinnen die dies wünschen, wird eine Rückreise in ihre Heimatorte organisiert. Die Kosten der Rückreise werden vom Arbeitgeber übernommen. Bei Arbeiterinnen bei denen dies medizinisch angezeigt ist, werden die Kosten eines Krankenrücktransports übernommen.
  • Allen Arbeiter*innen steht für Krankheitstage ein Krankengeld zu. Diese stellt sich als reguläre Lohnfortzahlung dar.
Kontaktdaten:
blog: https://bonn.fau.org
email: faubn@fau.org
twitter.com/FAUBonn
facebook.com/faubonn
Presse-Telefon: +491784618733

#Arbeitskampf #Klassenkampf #Bonn #Bornheim #SpargelRitter #Anarchosyndikalismus #Anarcho-Syndikalismus #FAU #FreieArbeiterInnenUnion #Anarchismus #Anarchie #Anarchie-de #selbstorganisiert
Pressemitteilung: Bornheim: Lohnauszahlung in Wildwest-Manier
 

Radio | DLF: Lange Nacht über Anarchismus - Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland


Anarchie gleich Chaos – so ein sorgfältig gepflegtes Vorurteil. Aber Herrschaftsfreiheit heißt nicht unbedingt Unordnung. Tatsächlich bündelt der Anarchismus ein schillerndes Aufgebot utopischer Ideen – und ist damit hochaktuell.

„Keine Macht für Niemand“, so sang in den Siebzigern die Anarcho-Band „Ton, Steine, Scherben“. Dafür wurden sie und andere Anarchisten von rechts bis links scharf kritisiert: Konservative und Liberale sahen in der herrschenden Macht des Staates mit seinem Gewaltmonopol den Garanten für Recht und Freiheit. Sozialdemokraten und Kommunisten wollten Macht haben, um eine sozialistische oder kommunistische Gesellschaft zu verwirklichen...

Audio: Web | MP3

Info: Vielen Dank an @radio">&gt;sfb <br /><br />Tags: #de #[url=https://social.stefan-muenz.de/search?tag=radio]radio</a> #[url=https://social.stefan-muenz.de/search?tag=anarchismus]anarchismus #freiheit #gott #staat #vaterland #macht #denkmodell #herrschaft #herrschaftsfreiheit #anarchie #utopie #dlf #ravenbird #2020-05-02
 

Radio | DLF: Lange Nacht über Anarchismus - Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland


Anarchie gleich Chaos – so ein sorgfältig gepflegtes Vorurteil. Aber Herrschaftsfreiheit heißt nicht unbedingt Unordnung. Tatsächlich bündelt der Anarchismus ein schillerndes Aufgebot utopischer Ideen – und ist damit hochaktuell.

„Keine Macht für Niemand“, so sang in den Siebzigern die Anarcho-Band „Ton, Steine, Scherben“. Dafür wurden sie und andere Anarchisten von rechts bis links scharf kritisiert: Konservative und Liberale sahen in der herrschenden Macht des Staates mit seinem Gewaltmonopol den Garanten für Recht und Freiheit. Sozialdemokraten und Kommunisten wollten Macht haben, um eine sozialistische oder kommunistische Gesellschaft zu verwirklichen...

Audio: Web | MP3

Info: Vielen Dank an @de">&gt;sfb <br /><br />Tags: #[url=https://social.stefan-muenz.de/search?tag=de]de</a> #[url=https://social.stefan-muenz.de/search?tag=radio]radio #anarchismus #freiheit #gott #staat #vaterland #macht #denkmodell #herrschaft #herrschaftsfreiheit #anarchie #utopie #dlf #ravenbird #2020-05-02
 

2020: Heraus zum 1. Mai





Hier findet ihr ab heute Abend/Morgen früh einen kurzen Aufruf zur Teilnahme am 1. Mai in Düsseldorf.

Vorab schon mal soviel – die FAU Düsseldorf hat sich entschlossen in Anbetracht der außergewöhnlichen Situation drei Mahnwachen bei den Behörden an zu melden. Diese sind auch genehmigt worden.
In der Zeit von 11-13:30 Uhr werden wir an drei Standorten stehen:
1) Apollo-Platz 1, 40213 Düsseldorf
2) Oberbilker Markt, 40227 Düsseldorf
3) DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 34-38, 40210 Düsseldorf

Wir freuen uns darauf euch dort zu sehen und mit euch über die aktuelle Lage und unsere Perspektiven als ArbeiterInnen diskutieren zu können. Aufgrund der aktuellen Lage ist die TeilnehmerInnenzahl begrenzt und wir müssen 2 Meter Abstand zwischen uns halten und Mund-Nase-Schutz tragen. Wenn ihr euch also der Mahnwache nähert, schaut, genau hin….

https://duesseldorf.fau.org/2020-heraus-zum-1-mai/

#1Mai #2020-05-01 #MayDay #TagGegenDieArbeit #FAU #FreieArbeiterInnenUnion #FAU Duesseldorf #FAU Düsseldorf #FAU-Duesseldorf #FAU-Düsseldorf #Düsseldorf #Duesseldorf #Anarchosyndikalismus #Anarcho-Syndikalismus #Anarchismus #Anarchie #Anarchie-de #selbstorganisiert
2020: Heraus zum 1. Mai
 
Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland

Eine Lange Nacht über #Anarchismus

Samstag, 2. Mai 2020

Ab 00:05 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur
 
Thüringen beweist: Wir brauchen gar keine Regierung.

#anarchismus
 

Mehr als Barrikaden


(…) Gegenüber den leblosen Lektionen des Buchhalters schüttelt der revolutionäre Enthusiasmus alle Bedenken ab und schreit dem Krämer ins Gesicht, das es Zeit ist, zu handeln, ..."

Link zum Beitrag von Alfredo Maria Bonanno:
https://neue-debatte.com/2020/01/24/alfredo-maria-bonanno-was-ist-der-aufstand/

Spenden:
www.paypal.me/neuedebatte
IBAN: DE53201900030051717506
BIC: GENODEF1HH2

#Aufstand #Revolte #Revolution #Anarchismus #Insurrektionalismus #Repression #Gesellschaft #Gruppierungen #Bewegungen #Massenbewegungen #Strukturen #Macht #Herrschaft #Gewalt #Gewaltlosigkeit #Soziologie #Philosophie #Ideologie #Politik
Alfredo Maria Bonanno: Was ist der Aufstand?
 

Vortrag | War ein wirklich sehr interessanter Vortrag über die aktuelle Lage in Rojava und die Vorgeschichte

Ich komme gerade von einen Vortrag des Arztes und Anarchisten Dr. Michael Wilk der von der Anarchistischen Gruppe Mannheim und der FAU Mannheim organisiert werden. Michael Wilk kenne ich schon länger und er ist nicht nur ein sehr guter Redner der sich sehr gut mit der Thematik über die er referiert auskennt, sondern auch ein herzlicher und offener Mensch. Wenn er mal bei Euch in der Nähe einen Vortrag hält, schaut einfach mal rein.

Tags: #de #vortrag #rojava #mannheim #anarchismus #selbstorganisation #basisdemokratie #syrien #türkei #russland #usa #is #michael-wilk #ravenbird #2020-01-22
 

Vortrag: Einführung in das Konzept von Sozialer Ökologie - Nach Murray Bookchin (Berlin)


Dienstag, 17. März 2020, 19:00 Uhr

Murray Bookchin war einer der wichtigsten Vordenker einer sozialen Ökologie, d.h. einer Sicht der Ökologie, die neben den Naturaspekten auch immer die Gesellschaft und die gesellschaftlichen Verhältnisse mit in seine Analysen einbezog. Ausgehend von seinen technikkritischen Schriften in den 50er Jahren war er in den 60er Jahren einer der bedeutendsten Vordenker der amerikanischen und europäischen Ökobewegung wie z.B. der deutschen Grünen und deren Linksabspaltung ÖkoLi. Er inspirierte darüber hinaus sowohl Ernst Callenbach (Autor von Ökotopia) und Ursula K. LeGuin (renommierte feministisch-ökologische SF-Autorin, u.a. Planet der Habenichtse) als auch Janet Biehl, eine Vordenkerin des Ökofeminismus. Selber war er u.a. inspiriert von den Schriften des russischen Anarchisten Kropotkin.

Im Vortrag wird die Philosophie Murray Bookchins vorgestellt und in Bezug auf dessen Aktualität thematisiert.
Ort: Haus der Volkshochschule Pankow ● Schulstraße 29 ● 13187 Berlin - Pankow

#GustavLandauer #MurrayBookchin #UrsulaKLeguin #UrsulaLeGuin #LeGuin #Kropotkin #ökoli #Callenbach #ErnstCallenbach #Berlin #anarchie #anarchismus
 

Mitgliedschaft in der Gustav Landauer Initiative n.e.V.


Im September gründete sich die "Gustav Landauer Initiative" und
konstituierte sich als nicht eingetragener Verein. Damit wurde ein fester
Rahmen für die „Denkmalinitiative“ und weitere Projekte geschaffen; es
können Mitgliedschaften angeboten und Finanzmittel für die Aktivitäten
eingeworben werden. Um den bürokratischen Aufwand so gering wie möglich
zu halten, wird zunächst auf eine Eintragung verzichtet. Auch die
Beantragung der staatlich geförderten "Gemeinnützigkeit" erscheint
aufgrund der derzeitigen Unsicherheiten in der Auslegung des Steuerrechts
nicht geraten. Bei einer späteren Aberkennung drohen hohe Rückforderungen
der Finanzämter. Derzeit wird eine leistungsfähige
Mitgliedschaftsverwaltung mit hohem Datenschutz aufgebaut.

Der reguläre Jahresbeitrag beträgt 12 Euro. Für das Beitrittsjahr 2019
braucht kein Beitrag entrichtet zu werden. Jede Vereinigung lebt vor allem
vom Engagement der Mitglieder, weshalb deren Teilnahme an den Treffen der
GLI erwünscht ist. Der nächste Termin ist am 4. Januar 2020 um 15 Uhr im
Antiquariat Müßiggang, Oranienstraße 14 b, 10999 Berlin.

Ein Beitrittsantragsformular finden sie auch auf unserer Website unter
"Mitglied werden". Wir freuen uns über weitere Beitritte!

Sie können uns auch unterstützen, indem Sie unseren Newsletter
weiterempfehlen.

Newsletter weiterleiten

#anarchie #anarchismus #GustavLandauer
 

Genauigkeit


"(...) Darum geht es mir, um die Schärfung des Wortes „Aufstand“, damit es nicht nur ein Wort bleibt, sondern ein Wort wird, das man subversiv füllen kann und das Wort alleine dann auf eine gewisse Weise einen Angriff gegen die Macht darstellt."

Link zum Beitrag: https://neue-debatte.com/2019/10/10/im-rauch-des-feuers-notizen-und-gedanken-ueber-den-aufstand/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Anarchismus #Widerstand #Revolte #Aufstand #Semantik #Politik #Gesellschaft #Zeitgeschehen #Sprache #Macht #Herrschaft
Im Rauch des Feuers – Notizen und Gedanken über den Aufstand
 

Radio | DLF: Drei Frauen und ihre Ideale - Anarchistinnen


Jedes Individuum ist frei. Auch in der Liebe. Das ist für Julia aus Berlin und Nathalie aus Valencia Anarchie, nicht Chaos und Zerstörung. So versuchen sie zu leben. Ihr Vorbild ist die Anarcho-Syndikalistin Federica Montseny. Sie war 1936 Ministerin in der spanischen Republik und wollte nichts weniger als eine bessere Welt...

Audio: Web | MP3 (50:00)
Info: Dieser Radiobeitrag stammt schon aus dem Jahr 2018, ich fand ihn aber durchaus interessant. Vielleicht auch was für Euch?
Tags: #de #radio #frauen #anarchismus #anarchistinnen #standpunkte #menschen #gesellschaft #dlf #2018-07-06 #ravenbird #2019-10-04
 

Radio | BR: Die Anarchie, der Staat und das Recht


"Der Mensch ist des Menschen Wolf" - stimmt das wirklich? Brauchen Menschen einen Staat, um zusammenleben zu können? Welche Formen des Zusammenlebens gibt es noch, und was kann man von ihnen lernen?

Audio: Web | MP3
Info: Das Audio ist zwar schon von 2011, aber trotzdem durchaus interessant. Hört einfach mal rein.
Tags: #de #radio #anarchie #staat #recht #anarchismus #gesellschaft #menschen #br #2011-06-01 #ravenbird #2019-10-04
 
Bild/Foto
Am 20. September startet der globale Klimastreik. Der Aufruf von Fridays for Future richtet sich dieses mal nicht nur an Schülerinnen, sondern an “Kolleginnen und Arbeitgeberinnen, an Eltern und Nachbarinnen, an Lehrerinnen und Wissenschaftlerinnen, Sportler*innen und Arbeitssuchende, Kreative und Auszubildende…” Mittlerweile gibt es auch gefühlt für jeden Gesellschaftsbereich eine “… for Future”-Organisation, die Liste ist lang. Fridays for Future ist unfassbar vielfältig geworden – von der Klimagerechtigkeitsbewegung im Allgemeinen ganz zu schweigen. Diese wächst im deutschsprachigen Raum massiv und baut auf der Erfahrung vorangeganger ökologischer und sozialer Kämpfe auf. Von der Castor-Blockade zu Ende Gelände ist der Weg nicht weit. Die Bewegung erfasst nach und nach große Teile der Gesellschaft und könnte unterschiedlicher nicht sein. Von antikapitalistischen Kräften, die einen radikalen Bruch mit dem bestehenden System anstreben, bis hin zu reinen Wahlkapellen für die Grünen ist alles dabei.

Als Anarchist*innen sehen wir in dieser Entwicklung große Möglichkeiten und Chancen für eine wirkliche Veränderung der Verhältnisse.

Umweltschutz und kapitalistische Wirtschaftsweise stehen in einem unauflösbaren Widerspruch zueinander. Für die Klimakatastrophe sind nicht “wir alle” verantwortlich. Weltweit stoßen allein 100 multinationale Firmen 71% der Treibhausgase aus – Emissionen die jährlich weiter steigen. Während diese Konzerne unsere Atmosphäre in eine Abgasdeponie verwandeln, schaut die Politik aber scheinbar nur zu. Sei 1995 verballern Abgeordnete heiße Luft und Flugzeugkerosin für jährliche Weltklimakonferenzen – in der Bilanz völlig ergebnislos. Wir bewegen uns weiter rapide auf einen Zustand zu, in dem weite Teile unserer Welt in einem Jahrhundert nicht mehr für Menschen bewohnbar sind. Dass es so kommt, ist keine Zwangsläufigkeit. Aber das wird gerade in Kauf genommen. Ob wir es verhindern können, hängt davon ab, was wir hier und heute tun!

Abertausende haben das bereits erkannt – hoffentlich werden Millionen ihnen folgen. Es ist notwendig, dass eine klare antikapitalistische Grundhaltung wesentlicher Teil der aktuell stattfindenden Kämpfe wird und bleibt. Die Klimagerechtigkeitsbewegung muss sich weiter radikalisieren, die Aktionsmethoden müssen sich zuspitzen und über symbolischen Protest hinausgehen. Die Rettung des Klimas bleibt Handarbeit! Wer sich dabei nur auf die Klasse derjenigen verlässt, die von seiner Zerstörung profitieren, wird verlassen bleiben.

Die Bewegung braucht ein Bewusstsein dafür, dass sie in einer Klassengesellschaft handelt. Individueller Konsumverzicht ist keine Lösung für ein gesellschaftliches Problem – allgemeine Steuern oder Verbote, die Lohabhängige, Menschen die sowieso wenig haben, am stärksten treffen werden, sind erst recht keine.

Bisher haben nur globale Wirtschaftskrisen die Co2-Emissionen wirksam reduziert. Es ist an der Zeit, Schluss zu machen mit Wachstums- und Konkurrenzzwang, und stattdessen die Veränderung der Produktionsbedingungen ins Auge zu fassen.

Also: Lasst uns anpacken. Lasst uns daran arbeiten, dass unsere Träume von einer klimagerechten, klassenlosen Gesellschaft Wirklichkeit werden! Der Kapitalismus wird verschwinden – so oder so. Wir haben es heute in der Hand, ihn zu überwinden, bevor er unsere Lebensgrundlagen restlos vernichtet hat.

Auch wir als plattform bringen uns in den Kampf für ein Klima der Gerechtigkeit ein. Wenn du uns dabei unterstützen willst, melde dich unter – kontakt@dieplattform.org.

what do we do, when the climate is under attack?

STAND UP! – FIGHT BACK!


Tags; #de #aktion #demo #fff #fridays-for-future #fight-for-future #die-plattform #klima #klimawandel #aufruf #wiederstand #anarchismus #2019-09-20 #mitmachen #ravenbird #2019-09-17
 
Die Freiheit erhebt ihr Haupt ...

und die Demokratie ging endlich los, 1848 war die studentische Revolution nieder geschossen, als Frauen- und Friedensbewegung ständig diffamiert, als Anarchismus und Sozialismus zum „Bolschewismus“ als Idee erhoben und in den Dreck getreten: Freiheit statt Militarismus und Monarchie!

Freiheit aus Frankreich


Die französische Revolution hatte sich in den Köpfen ausgebreitet, egal, was der Adel un die Militaristen an nationalem Getue für den Krieg inszenierten: Dass die Frau gleichwertig sein kann, dass der Mensch ein Lebensrecht habe, Vieles, was seit den Bauernkriegen, der Reformation und der Aufklärung umging.


Die katholische Kirche hatte mit der Propaganda für den Krieg die Hoffnung auf eine Rück-Gewinnung der alten Ordnung „im Blut gebadet“ erhofft, sogar die Friedensbemühungen des Papstes Benedikt ignoriert und totgeschwiegen: Ausführlich beim Würzburger Kollegen Wolfgang Jung

Die Rolle der Kirchen wird sich später in der Propaganda für die Nazis wiederholen, bezahlt vom Führer mit unserer Kirchensteuer, bis heute: Von den Kanzeln war auch das nicht-lesende Volk anzusprechen, Dienstboten, Mägde und Knechte, einfache Arbeitende …

Freiheit in Schwabing


In einigen Schwabinger Cafés lebte eine Mischung aus Literate:n, Maler:n, Tänzer\*innen, Schauspielenden und Musiker:n, Prostituierten, Freiern, Reichen, Studierenden, …Bild/Foto

Menschen mit Ideen und Zuhörende …

Flucht aus München


Polizeispitzel waren vor allem in größeren Versammlungen, Anarchie als Idee des gemeinschaftlichen und herrschaftslosen Lebens und in Genossenschaften, neues Gesundheits-Bewusstsein, Freikörperkultur und Veganismus verbreiteten sich auch sektenartig als Welt-Rettungs-Idee, denn die Angst und Bedrohung wuchs:

Bild/FotoAls sich die Kriegsstimmung von der Hochrüstung zur Angriffs-Hysterie steigerte, war der „französische Erbfeind“, der britische Kolonien-Konkurrent und der böse russische Zar ein Karikaturen-Horizont, der den preußischen Militarismus „herausforderte …

Wer mit Einberufung zu rechnen hatte, setzte sich, so weit möglich, ins Ausland ab.

Freiheit in der Schweiz


Anarchisten-Kongresse, Frauen- und Friedenstagungen wie internationale Sozialisten-Treffen hatten wegen der Polizei-Spitzel und des politischen Betätigungs-Verbotes für Frauen im seit Ludwig II. geltenden preußischen Reichsrecht schon länger in die Schweiz ausweichen müssen, die mit ihrer direkten Demokratie der bürgerlichen Männer seit 1848 und als südlichen Eldorado lockte:

Freiheiten am Monte VeritaBild/Foto


Nach der Jahrhundertwende 1900 waren vielerlei Ideen in den Köpfen, die aus den industriell stinkenden Städten die Naturverbundenheit wie beim Wandervogel suchten, der die Ideen aufgreifen und in den Jugend-Kreisen europaweit demokratisch diskutieren wird, bis zu Gleichschaltung …

Bild/FotoDer Traum von einem guten Rückzugs-Ort am südlichen Lago Maggiore als Heil- und Kur-Ort für Luft- und Licht-Kuren, wie sie vor allem gegen die TBC notwendig waren, was heute für die Bronchitis angesagt wäre …

.. und für allerlei Alltags-Krankheiten wie den Entzug von Bild/FotoAlkohol (Hermann Hesse), Überheblichkeit (Stephan George) und von Morphin (Otto Gross) …

freiheit im denken


Die Gemeinschafts-Projekte wollten gleichberechtigte Rollen von Frauen und Männern, Bakunin und Marx hatten gegensätzliche Ideen, die verglichen werden wollten …

freiheit im dichten


Bild/FotoDer literarische Austausch in den Zeitschriften und Abdrucke in den Zeitungen brachten manchen noch etwas Taschengeld, neue Formen des Dichten und Schreiben, je nach Jugendlichkeit …

Auch, wenn DADA vor allem in Zürich in der Spiegelgasse, wo auch Lenin wohnte, bekannt geworden war, das Rückzugsgebite war die Freiheit am Lago Maggiore

freiheit im malenBild/Foto


Der Blaue Reiter war in München noch umstritten, die Moderne kam mit den Salons von Marianne Werefkin franz Marc fiel im „Europäischen Krieg“, in den er noch begeistert gezogen war, betrauert von Else Lasker-Schüler …

freiheit im tanzen


Bild/FotoMary Wigman ist die bis heute bekannteste, Laban als Tanz-Lehrer hatte mit den Frauen neue Arten und Ausdrucksformen entwickelt, in Schwabing bis heute legendäre Faschingsfeste und am Monte Verita große Natur- und Hexentanz-Geschehnisse inszeniert.

Psychoanalyse ist Revolution!


Otto Gross hatte als junger Mediziner bei Freud die Psychoanalyse gelernt und in der Freundschaft mit Erich Mühsam die Gemeinsamkeit der mächtig lastenden Väter auch als Zeitfrage entdeckt: Die Alten schickten erst die Söhne an die Front, bis manche selbst noch ins Gefecht mussten, oder in die Etappe, die Versorgung.

freie liebe oder Gewissensehe?


Die Kinder reicher Eltern konnten die eigene Ehe beschließen, wenn sie das ihrem Umfeld beibringen konnten, andere heirateten, wie Franziska Reventlow, für Erbschaften, doch war die offenste Frage, was eine herausfordernde Beziehung sein kann, was Eifersucht soll und wie Freundschaft trägt, und Schwangerschaft?

Rückschritte der Religionen


Gleichzeitig ging es in den reaktionären Kreisen nach rückwärts: „Vaterland“ und Pazifismus statt Arbeiterkämpfe zerrissen im „Burgfrieden“ die SPD bei den Kriegsanleihen im Reichstag, Hunger

Antisemitismus und Rassismus


Hochschulen und Militär pflegten ihre „gläserne Decke“ für Juden und nur die Rüstungsgeschäfte brachten vorwärts …

Propaganda statt Presse – bis heute


Germanen-Orden und die Thule-Geheim-Gesellschaft begannen die antisemitische Propaganda, die dann von der SPD gegen die Räterepublik mit samt den rechten Freikorps aufgenommen wurde …

Flucht aus München


Die Fluchten aus München wissen wir nur von wenigen Literaten, die wie der „Ziegelbrenner“-Herausgeber Ret Marut, davon berichtete und später als B.Traven mit Romanen wie „Das Totenschiff“ und „Der Schatz der Sierra Madre“ bekannt wurde.

Wirkungen in aller Welt


Einige der langhaarigen Naturburschen und Wandervögel flohen sicherheitshalber aus der Schweiz nach Amerika, wo in verschiedenen Gebieten die Hippie-Bewegung eine Start-Vorlage bekam, von der Beat-Generation weiter geführt: Gesellschafts-Kritisch und Pazifistisch.

Beste Quelle jetzt:


allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/[url=https://www.allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/]https://www.allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/[/url]

Der Monte Verità in der Nähe von Ascona war Anfang des letzten Jahrhunderts Anziehungspunkt für die intellektuelle Boheme.

Ulrike Voswinckel schildert drei spannende Jahrzehnte der Suche nach alternativen Kunst- und Lebensformen.

Stadtflüchtige, Vegetarier, Theosophen, Anarchisten, Spinner und Alternative zog es als Erste auf den am Lago Maggiore gelegenen »Berg der Wahrheit«.

Hier ließen sich die »Aussteiger« zu neuen Entwürfen gegen das etablierte Leben ihrer Zeit inspirieren.

Man proklamierte das Prinzip der klassenlosen Gesellschaft und die Befreiung der Frau, pflegte die freie Liebe und lebte naturnah in Lufthütten oder im Wald, ausgestattet mit Sackleinen und Sandalen oder gar nackt.

Kein Wunder, dass später auch die Schwabinger Boheme magnetisch von diesem Ort angezogen wurde.

Erich Mühsam, Franziska zu Reventlow, Oskar Maria Graf, Otto Gross, Rudolf Laban, Mary Wigman, Marianne von Werefkin, Leonhard Frank, Else Lasker-Schüler, später auch Rainer Maria Rilke und zahllose andere Künstler trugen dazu bei, Ascona zum »Schwabing von Schwabing« zu machen.

\#raete-muenchen #anarchismus #antisemitismus #monte-verita #sozialismus
Quelle: http://raete-muenchen.de/die-freiheit-erhebt-ihr-haupt
 
Die Freiheit erhebt ihr Haupt ...

und die Demokratie ging endlich los, 1848 war die studentische Revolution nieder geschossen, als Frauen- und Friedensbewegung ständig diffamiert, als Anarchismus und Sozialismus zum „Bolschewismus“ als Idee erhoben und in den Dreck getreten: Freiheit statt Militarismus und Monarchie!

Freiheit aus Frankreich


Die französische Revolution hatte sich in den Köpfen ausgebreitet, egal, was der Adel un die Militaristen an nationalem Getue für den Krieg inszenierten: Dass die Frau gleichwertig sein kann, dass der Mensch ein Lebensrecht habe, Vieles, was seit den Bauernkriegen, der Reformation und der Aufklärung umging.


Die katholische Kirche hatte mit der Propaganda für den Krieg die Hoffnung auf eine Rück-Gewinnung der alten Ordnung „im Blut gebadet“ erhofft, sogar die Friedensbemühungen des Papstes Benedikt ignoriert und totgeschwiegen: Ausführlich beim Würzburger Kollegen Wolfgang Jung

Die Rolle der Kirchen wird sich später in der Propaganda für die Nazis wiederholen, bezahlt vom Führer mit unserer Kirchensteuer, bis heute: Von den Kanzeln war auch das nicht-lesende Volk anzusprechen, Dienstboten, Mägde und Knechte, einfache Arbeitende …

Freiheit in Schwabing


In einigen Schwabinger Cafés lebte eine Mischung aus Literate:n, Maler:n, Tänzer\*innen, Schauspielenden und Musiker:n, Prostituierten, Freiern, Reichen, Studierenden, …Bild/Foto

Menschen mit Ideen und Zuhörende …

Flucht aus München


Polizeispitzel waren vor allem in größeren Versammlungen, Anarchie als Idee des gemeinschaftlichen und herrschaftslosen Lebens und in Genossenschaften, neues Gesundheits-Bewusstsein, Freikörperkultur und Veganismus verbreiteten sich auch sektenartig als Welt-Rettungs-Idee, denn die Angst und Bedrohung wuchs:

Bild/FotoAls sich die Kriegsstimmung von der Hochrüstung zur Angriffs-Hysterie steigerte, war der „französische Erbfeind“, der britische Kolonien-Konkurrent und der böse russische Zar ein Karikaturen-Horizont, der den preußischen Militarismus „herausforderte …

Wer mit Einberufung zu rechnen hatte, setzte sich, so weit möglich, ins Ausland ab.

Freiheit in der Schweiz


Anarchisten-Kongresse, Frauen- und Friedenstagungen wie internationale Sozialisten-Treffen hatten wegen der Polizei-Spitzel und des politischen Betätigungs-Verbotes für Frauen im seit Ludwig II. geltenden preußischen Reichsrecht schon länger in die Schweiz ausweichen müssen, die mit ihrer direkten Demokratie der bürgerlichen Männer seit 1848 und als südlichen Eldorado lockte:

Freiheiten am Monte VeritaBild/Foto


Nach der Jahrhundertwende 1900 waren vielerlei Ideen in den Köpfen, die aus den industriell stinkenden Städten die Naturverbundenheit wie beim Wandervogel suchten, der die Ideen aufgreifen und in den Jugend-Kreisen europaweit demokratisch diskutieren wird, bis zu Gleichschaltung …

Bild/FotoDer Traum von einem guten Rückzugs-Ort am südlichen Lago Maggiore als Heil- und Kur-Ort für Luft- und Licht-Kuren, wie sie vor allem gegen die TBC notwendig waren, was heute für die Bronchitis angesagt wäre …

.. und für allerlei Alltags-Krankheiten wie den Entzug von Bild/FotoAlkohol (Hermann Hesse), Überheblichkeit (Stephan George) und von Morphin (Otto Gross) …

freiheit im denken


Die Gemeinschafts-Projekte wollten gleichberechtigte Rollen von Frauen und Männern, Bakunin und Marx hatten gegensätzliche Ideen, die verglichen werden wollten …

freiheit im dichten


Bild/FotoDer literarische Austausch in den Zeitschriften und Abdrucke in den Zeitungen brachten manchen noch etwas Taschengeld, neue Formen des Dichten und Schreiben, je nach Jugendlichkeit …

Auch, wenn DADA vor allem in Zürich in der Spiegelgasse, wo auch Lenin wohnte, bekannt geworden war, das Rückzugsgebite war die Freiheit am Lago Maggiore

freiheit im malenBild/Foto


Der Blaue Reiter war in München noch umstritten, die Moderne kam mit den Salons von Marianne Werefkin franz Marc fiel im „Europäischen Krieg“, in den er noch begeistert gezogen war, betrauert von Else Lasker-Schüler …

freiheit im tanzen


Bild/FotoMary Wigman ist die bis heute bekannteste, Laban als Tanz-Lehrer hatte mit den Frauen neue Arten und Ausdrucksformen entwickelt, in Schwabing bis heute legendäre Faschingsfeste und am Monte Verita große Natur- und Hexentanz-Geschehnisse inszeniert.

Psychoanalyse ist Revolution!


Otto Gross hatte als junger Mediziner bei Freud die Psychoanalyse gelernt und in der Freundschaft mit Erich Mühsam die Gemeinsamkeit der mächtig lastenden Väter auch als Zeitfrage entdeckt: Die Alten schickten erst die Söhne an die Front, bis manche selbst noch ins Gefecht mussten, oder in die Etappe, die Versorgung.

freie liebe oder Gewissensehe?


Die Kinder reicher Eltern konnten die eigene Ehe beschließen, wenn sie das ihrem Umfeld beibringen konnten, andere heirateten, wie Franziska Reventlow, für Erbschaften, doch war die offenste Frage, was eine herausfordernde Beziehung sein kann, was Eifersucht soll und wie Freundschaft trägt, und Schwangerschaft?

Rückschritte der Religionen


Gleichzeitig ging es in den reaktionären Kreisen nach rückwärts: „Vaterland“ und Pazifismus statt Arbeiterkämpfe zerrissen im „Burgfrieden“ die SPD bei den Kriegsanleihen im Reichstag, Hunger

Antisemitismus und Rassismus


Hochschulen und Militär pflegten ihre „gläserne Decke“ für Juden und nur die Rüstungsgeschäfte brachten vorwärts …

Propaganda statt Presse – bis heute


Germanen-Orden und die Thule-Geheim-Gesellschaft begannen die antisemitische Propaganda, die dann von der SPD gegen die Räterepublik mit samt den rechten Freikorps aufgenommen wurde …

Flucht aus München


Die Fluchten aus München wissen wir nur von wenigen Literaten, die wie der „Ziegelbrenner“-Herausgeber Ret Marut, davon berichtete und später als B.Traven mit Romanen wie „Das Totenschiff“ und „Der Schatz der Sierra Madre“ bekannt wurde.

Wirkungen in aller Welt


Einige der langhaarigen Naturburschen und Wandervögel flohen sicherheitshalber aus der Schweiz nach Amerika, wo in verschiedenen Gebieten die Hippie-Bewegung eine Start-Vorlage bekam, von der Beat-Generation weiter geführt: Gesellschafts-Kritisch und Pazifistisch.

Beste Quelle jetzt:


allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/[url=https://www.allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/]https://www.allitera-verlag.de/buch/freie-liebe-und-anarchie/[/url]

Der Monte Verità in der Nähe von Ascona war Anfang des letzten Jahrhunderts Anziehungspunkt für die intellektuelle Boheme.

Ulrike Voswinckel schildert drei spannende Jahrzehnte der Suche nach alternativen Kunst- und Lebensformen.

Stadtflüchtige, Vegetarier, Theosophen, Anarchisten, Spinner und Alternative zog es als Erste auf den am Lago Maggiore gelegenen »Berg der Wahrheit«.

Hier ließen sich die »Aussteiger« zu neuen Entwürfen gegen das etablierte Leben ihrer Zeit inspirieren.

Man proklamierte das Prinzip der klassenlosen Gesellschaft und die Befreiung der Frau, pflegte die freie Liebe und lebte naturnah in Lufthütten oder im Wald, ausgestattet mit Sackleinen und Sandalen oder gar nackt.

Kein Wunder, dass später auch die Schwabinger Boheme magnetisch von diesem Ort angezogen wurde.

Erich Mühsam, Franziska zu Reventlow, Oskar Maria Graf, Otto Gross, Rudolf Laban, Mary Wigman, Marianne von Werefkin, Leonhard Frank, Else Lasker-Schüler, später auch Rainer Maria Rilke und zahllose andere Künstler trugen dazu bei, Ascona zum »Schwabing von Schwabing« zu machen.

\#raete-muenchen #anarchismus #antisemitismus #monte-verita #sozialismus
Quelle: http://raete-muenchen.de/die-freiheit-erhebt-ihr-haupt
 

„Wir wollen da sein, wo es brennt!“


„Die Plattform“ will die anarchistische Bewegung in Deutschland reorganisieren. Jan Schwab vom re:volt magazine hat nachgefragt, warum dies notwendig ist und wie es funktionieren soll.

Link zum Interview: https://neue-debatte.com/2019/08/01/wir-wollen-da-sein-wo-es-brennt/

#Anarchismus #Organisation
„Wir wollen da sein, wo es brennt!“
 
Ich halte Anarchie durchaus für ein gutes und ernstzunehmendes Gesellschaftsmodell. Aber es ist in meinen Augen noch auf lange Zeit nur eine Utopie. Solange der Mensch noch die Reste vom Tiersein in sich trägt, widerspricht das seiner Natur. Kann man durchaus schade finden - ist aber Biologie.

„Wir wollen da sein, wo es brennt!“


#Anarchie #Anarchismus #Gesellschaft
„Wir wollen da sein, wo es brennt!“
 
Wanderverein Bakuninhütte e.V. :

DenkMal über #Anarchismus nach!

  • September - 8. September Die Geschichte der anarcho-syndikalistischen Bewegung, insbesondere der #Bakuninhütte bei #Meiningen, soll offen erforscht und verbreitet werden – auch von dir!
https://bakuninhuette.de/termin/denkmal-ueber-anarchismus-nach/
 
Wanderverein Bakuninhütte e.V. :

DenkMal über #Anarchismus nach!

  • September - 8. September Die Geschichte der anarcho-syndikalistischen Bewegung, insbesondere der #Bakuninhütte bei #Meiningen, soll offen erforscht und verbreitet werden – auch von dir!
https://bakuninhuette.de/termin/denkmal-ueber-anarchismus-nach/
 

blog - Die Fabrik der Verdammten – Über Futurismus, Anarchismus und Faschismus


Kaum in einer europäischen Region wie in Italien ist der Faschismus seit seiner Etablierung so lebendig wie im Rest des Kontinents.
Dieser Eintrag stellt den Versuch dar, die Ursprünge des Faschismus im Futurismus des beginnenden 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen und die Gewaltverherrlichung, den Patriotismus, den Nationalismus und die Frauenfeindlichkeit als konstituierendes Element dieser Bewegung festzuhalten. Die Überwindung des „alten Systems“, wurde als überkommen und obsolet dargestellt. Diese Überwindung des „alten Systems“ zielte aber nicht auf die Abschaffung der bestehenden, gewaltätigen Verhältnisse durch die Padroni am Arbeitsplatz, die strukturelle Gewalt gegen Frauen, gegen Personen mit anderen oder keinen Geschlechtsidentitäten oder für die Abschaffung der Polizei ab...

https://www.uebersmeer.at/2019/die-fabrik-der-verdammten-ueber-futurismus-anarchismus-und-faschismus/#more-2876

#futurismus #faschismus #anarchismus #patriotismus #nationalismus
 

blog - Die Fabrik der Verdammten – Über Futurismus, Anarchismus und Faschismus


Kaum in einer europäischen Region wie in Italien ist der Faschismus seit seiner Etablierung so lebendig wie im Rest des Kontinents.
Dieser Eintrag stellt den Versuch dar, die Ursprünge des Faschismus im Futurismus des beginnenden 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen und die Gewaltverherrlichung, den Patriotismus, den Nationalismus und die Frauenfeindlichkeit als konstituierendes Element dieser Bewegung festzuhalten. Die Überwindung des „alten Systems“, wurde als überkommen und obsolet dargestellt. Diese Überwindung des „alten Systems“ zielte aber nicht auf die Abschaffung der bestehenden, gewaltätigen Verhältnisse durch die Padroni am Arbeitsplatz, die strukturelle Gewalt gegen Frauen, gegen Personen mit anderen oder keinen Geschlechtsidentitäten oder für die Abschaffung der Polizei ab...

https://www.uebersmeer.at/2019/die-fabrik-der-verdammten-ueber-futurismus-anarchismus-und-faschismus/#more-2876

#futurismus #faschismus #anarchismus #patriotismus #nationalismus
 
Later posts Earlier posts