Skip to main content

Search

Items tagged with: 2019-07-14


 

Radio | DLF: Neuer Antisemitismus (1/6) - „Jüdisches Leben ist auch immer prekär“


Woher kommt Antisemitismus – und wie sollen wir darüber reden? Es gehe darum, offen zu diskutieren, sagt der Schriftsteller Doron Rabinovici, Mitherausgeber der Essaysammlung „Neuer Antisemitismus?“. Er beschreibt grundlegende Zusammenhänge und Hürden in der Antisemitismusdebatte...

Audio: MP3 (27:40)

Radio | DLF: Neuer Antisemitismus (2/6) - Keine Parolenkultur gegen Rassismus


Es sei wegen der vielen Motivmuster nicht möglich, „den Antisemitismus“ zu definieren, so der Soziologe Friedrich Pohlmann. Es gäbe Unterschiede im historischen und gegenwärtigem Antisemitismus – gegen das aktuelle Erstarken aber würden Toleranzpostulate nicht weiterhelfen...

Audio: MP3 (29:38)

Radio | DLF: Neuer Antisemitismus (3/6) - Anders, als alle dachten


Vor vier Jahren erschien Mirna Funks Roman „Winternähe“. Als ihre liebste Äußerung aus den ersten Monaten auf Lesereise notierte sie: „Ich habe noch nie Antisemitismus erlebt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es das gibt.“ „Möglicherweise, weil sie kein Jude sind“, war ihre Standardantwort...

Audio: MP3 (29:33)

Radio | DLF: Neuer Antisemitismus (4/6) - Arabischer Antisemitismus im globalen Spannungsfeld


Ein spannungsreicher Diskurs über den arabischen Antisemitismus hat sich über viele Jahre entwickelt, der wirft Grundsatzfragen über Kolonialismus, Rassismus und Islam auf. Stefan Weidner beschreibt auch Erkenntnisse zu Lösungsstrategien...

Audio: MP3 (29:39)

Radio | DLF: Neuer Antisemitismus (5/6) - Rap – ein Zerrbild der Gesellschaft?


Antisemitismusfragen spielen auch in der Popkultur eine Rolle, insbesondere steht der deutschsprachige Rap in der Kritik. Kunstfreiheit, lautstarke Provokation oder auch berechtigte Gesellschaftskritik – was gilt?

Audio: MP3 (29:39)
Info: Die Radiobeiträge sind im Rahmen der Sendung Essay und Diskurs erschienen. Der letzte Teil sollte kommenden Sonntag kommen und dann auch dort verfügbar sein.
Tags: #de #radio #antisemitismus #neuer-antisemitismus #gesellschaft #mensch #serie #dlf #essay-und-diskurs #ravenbird #2019-07-14

 

News | DLF: Deutsche Wälder - Klöckner beziffert Kosten für Wiederaufforstung auf 500 Millionen Euro


Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner rechnet damit, dass die Wiederaufforstung geschädigter Wälder in Deutschland mehr als eine halbe Milliarde Euro kosten wird...
Meine Meinung: Wenn man liest was Frau Klöckner so von sich gibt, hat man das Gefühl das sie erwartet hat das das ganze zum Nulltarif bzw. sehr viel billiger geht. Der Kampf gegen den Klimawandel wird teuer, sehr teuer sogar. Das haben wir der Tatsache zu verdanken das man Jahrzehnte zu lange damit gewartet hat.
Tags: #de #news #wald #deutsche-wälder #klöckner #bundeslandwirtschaftsminiterin #wiederaufforstung #geschädigte-wälder #kosten #klima #klimawandel #dlf #ravenbird #2019-07-14

 

News | DLF: Luftfahrt - Fluggesellschaften spüren die Klimadebatte nicht


Fluggesellschaften sehen derzeit keine Auswirkungen der Klimaschutzdebatte auf ihre Buchungszahlen...
Meine Meinung: Hier sieht man sehr schön das es noch bei weiten zu wenig Druck auf die Regierungen und Parlamente ist. Nur wenn diesen Menschen überall der Protest gegen ihr fehlendes Handeln entgegenschlägt wird sich etwas ändern.
Tags: #de #news #luftfahrt #fluggesellschaften #klima #klimadebatte #staat #system #dlf #ravenbird #2019-07-14

 

Radio | DLF: Schmuckstück Brünn – Die zweitgrößte Stadt Tschechiens


Mal ein kurzer Blick über die Grenze. Die meisten kennen wenn es um Städte in Tschechiens geht vor allen Prag. Dabei hat auch Brünn einiges zu bieten. Ich war bisher nur einmal vor zwei Jahren dort, aber es hat mir besser als Prag gefallen.

Audio: MP3 (8:32)
Tags: #de #radio #tschechien #brünn #stadt #dlf #ravenbird #2019-07-14

 
Bild/Foto

Privat | Das ist mal ne Biogurke!


Direkt aus dem Garten und nur mit Kompost und Pferdedung gedüngt.

Tags: #de #gurke #biogurke #garten #ravenbird #2019-07-14

 

Artikel | Tagesschau: Klimawandel in Wales - Ein Dorf muss dem Meer weichen


Das walisische Dorf Fairbourne ist für die Bewohner wohl nur noch ein Zuhause auf Zeit. Sie bekommen die Folgen der globalen Klimaerwärmung hautnah zu spüren: Das Dorf soll umgesiedelt werden.

Fairbourne ist ein kleines Dorf an der walisischen Küste, malerisch gelegen zwischen Strand und seichten Hügeln. Etwa 1000 Menschen leben hier. Mit der Idylle aber ist es vorbei. Denn inzwischen ist klar: Dieses Zuhause besteht nur noch auf Zeit. Fairbourne liegt nur knapp über Meereshöhe und die zuständigen Behörden wollen nicht mehr in den Hochwasserschutz investieren. Bei einem erwarteten Anstieg des Meeresspiegels um etwa einen Meter in den kommenden Jahrzehnten wäre das zu teuer - und für die Bewohner trotzdem zu gefährlich, wie Catrin Wager vom Gwynedd Council betont:..
Meine Meinung: Dies ist ein Beispiel das der Klimawandel nicht nur uns immer mehr betreffen wird. Auch in Deutschland sind durch den Anstieg des Meeres bis zu drei Millionen Menschen gefährdet. Weitere Beispiele für die Auswirkungen des Klimawandels findet Ihr, wenn Ihr in die Nachrichten schaut. Und das wird mehr und mehr werden. Letztendlich befürchte ich das wir mit dem gegenwärtigen trägen, ja weitgehend unfähigen trägen System in Sachen Klimawandel nicht nur nicht die übelsten Auswirkungen ein wenig abschwächen können, sondern ganz kräftig gegen die Wand fahren werden.
Tags: #de #artikel #großbritannien #wales #fairbourne #meer #menschen #klima #klimawandel #meeresanstieg #umsiedlung #meinung #tagesschau #2019-07-13 #ravenbird #2019-07-14