Skip to main content

Search

Items tagged with: #


 
Bild/Foto

Wait a minute, i need to take notes !

A young Iraqi man has found an innovative way to stand up to security forces who have repressed anti-government protests.

In response to reports that security forces would be using dogs to contain protesters, the unnamed Iraqi unleased a more fearsome animal with him while walking the streets of his hometown, in Iraq’s Babel province, south of Baghdad.

Protests against the Iraqi government began on October 1 in response to rampant corruption, high levels of poverty and youth unemployment, poor public services, and sectarianism.

### SOURCE : https://www.alaraby.co.uk/english/news/2019/11/16/iraq-protesters-bring-lions-to-fight-riot-police-dogs


#pic #photo #iraq #love #riot #acab
#lion #dog #protest #praxis #Baghdad #police #animal #pet #bigpet

 
someone recently posted about how to insert unicode characters into your text. was that you, @YA? anyhoo, to get characters which were not on your keyboard, like COUCH AND LAMP:

🛋


you hold down Ctrl+Shift and type '1F6CB', and then when you release them, the character appears. and you can then enlarge it with markdown 'header' indicators such as ##.

so, after the person mentioned that thing about Ctrl+Shift (it seems like I knew it at one time but had forgotten . . maybe not), I went searching for a handy list of these codes, and found:
http://www.unicode.org/

to save time, I have downloaded all the pdfs from that site, and reference it here locally. HTH.
#]# ## @YA

 
### Mein Gedankenbuch oder Diaspora*?

Hin und wieder frage ich mich, ob ich die Pflege meines Gedankenbuches nicht zugunsten [meines Diaspora*-Pods](https://pod.dapor.net/u/totoschka) einschlafen lassen sollte, weil in meinem Gedankenbuch kein Gedankenaustausch stattfindet, in Diaspora* der Gedankenaustausch jedoch sehr rege ist. Doch ich glaube, die Verwirklichung dieser Überlegung wäre überhaupt nicht gut.

Ich glaube, beide haben unterschiedliche Zielgruppen. In Diaspora* sind mir diese Menschen namentlich (zumindest mit ihren Pseudonymen) bekannt, in meinem Gedankenbuch weiß ich nur von sehr wenigen Menschen, dass sie meinen Gedanken regelmäßig folgen.

Facebook und Twitter habe ich eine zeitlang getestet und für "ungeeignet" gehalten und mich deshalb von ihnen wieder verabschiedet. Bei Diaspora* mache ich seit über zwei Jahren die Erfahrung von gegenseitiger Achtung - Hate Speech habe ich dort noch nie erlebt.

Mein Gedankenbuch ist nicht nur seit zwölf Jahren mein "schreibendes" Herzblut, sondern auch eine Art von Chronik für wichtige Einstellungen in meinem Leben. Dort sind meine Gedanken und Gefühle an einem Ort versammelt. So wie meine Wohnung meine menschliche Wohlfühloase ist, so ist mein Gedankenbuch meine schreibende Wohlfühloase.
## ###

 
Bild/Foto

#### Vercors snow report

10cm à 1075m, pas vraiment plus à 2000, et ça fond vite, il fait chaud
#Villard #Vercors #neige
#Parapente #Alto #flyozone #photo

 
Bild/Foto

### Bonne nuit!

De retour!

Maintenant, c'est sport à la montagne.
#Vercors #Alpes #Villarddelans #photo #coucher #de #soleil

 
Bild/Foto

Some thoughts about the 12th of October


I have reading a lot of posts from USA Americans, Canadian and European People about this day. Many didn't know the history about Latinoamerican Countries, the heirs of the Spaniard Conquest, which are the true called to say their opinion. But anyway.

1. There are a lot of leftism in the current views about the thing that happened since the XV century related to America(s).


But the reality is that the Expansion began with the Portuguese reaching India through the African continent (146x) so, there will be a matter of time that any centralized State of Europe will reach the Americas in the XV or XVI. Remind that Vikings had done it in the XI century, but the lands they discovered weren't that useful for an extended situation.

2. Many of the deaths were due the sickness and plagues brought by the European than military or conquest


Like the pox, the virus of cold, etc. It could happen with all foreign person that reaches this land. The Arauco War (300 years of conflict between Mapuche and Spaniard) reached 200.000 deaths in all the time it lasted. But pox killed millions.

## 3. Aboriginal People weren't saints.

Do you think that the great empires are made just with good will? The aztecs had slavery. They had the flourished wars to get slaves and human sacrifices. And the incas subjugated people until they were stopped in the Maule Battle For the subjugated people to those great empires the Spaniards were saw as another guy but better than the current lords. And the Spaniards gave them better conditions.
There are two legends: the black, and the rose. Obviously the reality was a mix of those two. But, you should ask, if Latam were mostly mestizo blood,and that had not happened in the USA, in fact the stock aboriginal blood in a current american is 1% or less. Here the % is 40% aboriginal and 60% spaniard. In that % is obviously correct thinking there was some love between two groups.

4. Hate to Spain


Outside the War OF Independence, the only people that hates the Spaniard are the leftist just to kidnap and stimulate the aboriginal people to make civil wars or guerrilla warfare. They forgot we, are their sons too, and collaborating is the best way to reach the progress in our countries. We are mestizo. Not from any part, but sons of this land as the aboriginals that came from Asia or the Spaniards from the other side of Atlantic.

Conclusion


If you aren't a latam member, don't speak about us. You only repeat what others said, without reading our history. So, many of your info is bad, or just a meme.

#chile #spain #conquest #politics

 
Making Photography Difficult

You may have wondered why I haven’t posted any photos lately. I’ve been busy with a project and it’s time to reveal the initial results.

If you’re interested, there’s more below. It’s pretty long but there are photos at the end so there’s that.

A Little History


I’ve been interested in photography as far back as I can remember. It really took off when my mom got a job at Triangle Photo, the local photo lab. It gave me the opportunity to have B&W film processed and printed for free and color at a substantial discount. Then for my 8th-grade graduation, I received my first 35mm SLR, a Nikkormat FTN. This camera saw me through high school and I used it to take photos that appeared in the school newspaper and yearbooks. High school also gave me the opportunity to be in the photo club and I spent my years in the darkroom processing and printing. When not in the school darkroom I spent time in my basement with my own enlarger and equipment.

In college, I gradually moved away from photography after becoming disillusioned with my initial major and while I kept my gear I didn’t shoot much until the kids came along. What got me back into the hobby in a serious fashion was a simple HP digital camera. From there I used a variety of phone cameras before I eventually bought a used Canon DSLR which led to another and then another. But somewhere in the midst of that, I rediscovered film photography. As digital became dominant, prices on the cameras I couldn’t afford when they were new became reasonable. I now have a variety of 35mm and 120 film cameras from the US, Japan, Russia, and even China.

Tom Foolishly Buys A View Camera


Eventually, I realized I "needed" a view camera to make my collection complete. A view camera is essential a lens, a bellows and a frame that holds the film. Nothing is coupled and it's the absolute opposite of foolproof. Every operation is slow and offers the potential to ruin the photo. I was able to find a Toyo-View 4x5 camera at a ridiculous price on eBay and bought it. It didn't have a lens so I had to search for one along with the board that it has to be mounted in. Since I had no darkroom at home and getting 4x5 film processed is expensive and I felt like I had spent enough I started shooting Fuji instant film. While that worked great, Fuji got out of the instant film business shortly after and once existing stocks of the film were gone that was over for good. I realized I have to do my own processing if I was going to continue with the Toyo-View. I had no experience with 4x5 sheet film and since it's not inexpensive, I wanted a way to learn without feeling like I was throwing money away. I discovered orthochromatic film could fit the bill. Orthochromatic (or ortho as it's usually referred to) film is an old style of B&W film that lacks sensitivity to red light. It was the only type of film available before panchromatic film, which is sensitive to all visible light, appeared in the late 1920s. Ortho film has a unique look that while interesting, proved problematic for use in movies and that spurred Kodak to introduce their panchromatic emulsions. Kodak was able to manufacture the film in large enough quantities to offset its higher cost and stopped ortho movie film in 1930. Ortho hung on for a while longer in still photography use and still available in limited quantities to this day. Ortho film can be loaded and processed under red light, which means I could learn how to handle sheet film without having to do it in complete darkness. #### The Ortho Film Decision

I buy a lot of my film and related equipment from Freestyle Photo and they offer an ortho sheet film derived from the film used in lithography. Since this film is intended to reproduce B&W text, it requires special processing to enable gray shades. Luckily, the chemicals required to do this are cheap and easily available. Still, I was hesitant due to the overall experimental nature of the whole thing and it took me years to work up the courage to actually begin this project. In fact, I had exposed film almost four years before I got around to processing it.

Lured Into A False Sense of Security


Everything about this was experimental. Since I was using film that wasn’t originally intended for general photography there were no guides for things like development times or film speed. I had never used a view camera and the operation of Fuji instant film wasn’t a lot like using regular sheet film. There are like a million things you can adjust on the camera and it’s easier to make mistakes than to do things correctly. But eventually, I ended up with a handful of usable negatives.

Now I had another problem. In order to be able to anything useful with them I would need an enlarger that can handle 4×5 negatives. The enlarger I have was for 35mm and 120, it’s not large enough for anything else. I also don’t have a scanner capable of film scanning, and the cost of scanners that can is higher than the cost of the camera, lens, film and everything else I bought for processing. The only choice I had, if I wanted to print at home, was contact printing: placing the negative on top of the paper and exposing that. You’re limited to the negative size but with 4×5 that was at least a minimally useful print for showing people. These could also be scanned for online use.

A Series of Unfortunate Events


This ended up being way more difficult than I had expected. My first problem was too much light. The photo paper I have is intended for use with enlargers and my lamp was far brighter than necessary. I couldn’t get an exposure reliably shorter than 1 second and turned the paper almost completely black. The second problem was with contrast. My paper is variable contrast, requiring colored filters to set the contrast level. While I have the filters, they’re intended for use in enlargers and were too small for my lamp. The third problem was developing, I couldn’t get a decent fully black tone regardless of how long it sat in the developer solution.

Reliving My First Year of College


I was forced to use SCIENCE. I set up a series of experiments to determine the proper development time using a grayscale transparency strip. I set the development time at the recommended 2 minutes (essentially the only value that wasn’t up to me to decide). I determined the best exposure time from that and while the blacks weren’t as black as I liked, I tried it with one of my new negatives. It was a total failure. There was essentially no correlation between the grayscale strip and actual negatives. I cleaned up, put everything away and left it for a while so I could figure out my next steps.

For the next set of experiments, I set the exposure time at 1 second and got the results I had seen initially. I also replaced the paper with a different, fixed contrast paper. This was better but still not quite what I wanted. Next step was to use undiluted developer. I had diluted the developer since I was concerned the negatives were a bit too contrasty despite my following the recommended development procedure. The undiluted developer gave me a much better contrast range but I still wasn’t getting the density in the blacks I wanted. From there I played with the development time and finally settled on 4 minutes instead of the original 2. This gave me what I was looking for.

Can Any of This Be Simple?


As simple as contact printing can be, it still presented challenges. The contact printing frame I have, which is a simple device that holds the paper and negative tightly under glass, is an antique intended for 5×7 negatives. Getting the negative and paper aligned and holding them there until the pressure back is in place required more hands than I possess. I managed eventually to get a process that mostly worked. Since this frame was ancient the material that presses against the paper was shedding and it was impossible to prevent dust and lint from getting everywhere.

Scanning the prints was easy, but required extensive work in Photoshop to remove the dust and lint spots from each scan. But I persevered and here are the first results of all this work. These aren’t particularly great and are presented as evidence the process works more than anything else. I hope you find them at least interesting.

The Photos


First up is a shot of the Upton Cold Storage in Rochester. It was a sunny day but the ortho film renders the red bricks as almost black.



Next, another angle on the Upton building. I was playing with the tilt-shift capability which messed up the focus for the lower part of the building.



I call this Octopus. It’s a condo building that was formerly a commercial building. Again, there’s some issue with the focus due to tilt-shift.



Last up is the V.H. Lang building. It was a company that made trophies and other commemorative items. It’s painted an odd shade of reddish-pink that renders as dark gray with ortho film. To be honest, I have no idea why the foreground looks the way it does. It was in full sunlight and should have come out almost white.



\#maszman #experimentation #film #ortho #photo #photography
Originally posted at: https://www.tommasz.net/2019/09/13/making-photography-difficult/
Making Photography Difficult

 
#Satire #BILD #AfD

 
Hallo #Fediverse, leider etwas spät aber...
MORGEN am 23.08.2019 an der #Katharinentreppe gegenüber des Haupteinganges des #Dortmund|er #Hauptbahnhof|s findet eine #Kundgebung von #BlockaDo statt. Mit dabei sind auch #AutonomeAntifa170 und ##FridaysForFuture und andere die ich nicht aufgezählt habe. Es geht gegen den Aufmarsch der Partei "Die Rechte". Erscheint zahlreich! Aloha
Bild/Foto



#NoNazisDo

 
325: Open-source guide on how to send anonymous blackfaxes to DHS-ICE

“# How to send anonymous blackfaxes for free #OPMeltICE #OPCrushICE
#ChingaLaMigra #OpenSourceInsurgency #antifasec 161 /// AFA “`
——————————————————————————————- ### Step One: Establish a connection
using a VPN or the Tor Project [The Tor Project]( htt…”

READ HERE : https://325.nostate.net/2019/07/17/open-source-guide-on-how-to-send-anonymous-blackfaxes-to-dhs-ice/

 
Guten Morgen #Welt!
Der letzte #Tag!

So Leuts, wie jedes #Jahr:

Heute verteile ich die #Zeugnisse und ab Morgen endlich unterrichtsfreie Zeit!

Dies bedeutet für euch, dass #Kaffee nicht immer regelmäßig von mir gekocht wird, aber ihr schafft das schon.

## #Tschüß
Bild/Foto

 

Britons abandon Facebook as usage plummets by more than a third


### #SocialMudia

 

Britons abandon Facebook as usage plummets by more than a third


### #SocialMudia

 
## Entspanntes #Kafffeetrinken?

Nix da!
Seit einer Stunde nervt hier irgendwo ein #Rauchmelder herum. So langsam wird die #Nachbarschaft auch mürbe und laut. Ich mache mich mal auf die #Suche!

 
#dwr #foto #fotografieren #mywork

ächzend aus dem #Baum kletter

So, #Apfelbaum ist auch beflaggt!

## #Warburg ist bunt!
Bild/Foto

 
## Wisst ihr was ich an #mastodon doof finde?

Es passt nicht einmal ein #Hüsch hinein!

🙂

von daher, hier mal ein #Link zum #BUND , für ein Gedicht von früher, für heute:

http://www.bund-rvso.de/hanns-dieter-huesch-bedenkt.html

 

Matthias Erzberger: Katholisch, konservativ, von Nazis ermordert



##
Im Januar 1919 wurde er in die Weimarer Nationalversammlung gewählt. Im Kabinett Scheidemann wurde er als Chef der Waffenstillstandskommission zum Reichsminister ohne Geschäftsbereich ernannt und hatte in dieser Funktion die Durchführung des Waffenstillstands zu überwachen. Damit oblag ihm dann auch die Annahme des Versailler Vertrags zu befürworteten.
...
Infolge der rechten Hetzpropaganda wurde Matthias Erzberger Opfer eines politischen Mordes. Bereits am 28. Januar 1920 hatte der ehemalige Fähnrich Oltwig von Hirschfeld zweimal auf Erzberger geschossen, als dieser das Gerichtsgebäude in Berlin-Moabit verließ. Erzberger wurde dabei leicht an der Schulter verletzt, eine zweite Kugel prallte an einem Metallgegenstand in seiner Tasche ab. Hirschfeld wurde nur zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Bei Erzberger hinterließ das Attentat einen tiefen Schock. Obwohl er versuchte, in die Politik zurückzukehren, fürchtete er die Folgen: „Die Kugel, die mich treffen soll, ist schon gegossen“, vertraute er seiner Tochter Maria an.
...
Der Auftrag zum Mord an Matthias Erzberger wurde im August 1921 durch Kapitänleutnant Manfred von Killinger (1886–1944) in schriftlicher Form an die beiden ehemaligen Marineoffiziere Tillessen und Schulz erteilt. [22]Am 26. August 1921 passten die ehemaligen Marineoffiziere Heinrich Tillessen [23]und Heinrich Schulz – beide Angehörige der rechten Organisation Consul, des Freikorps Oberland und des Germanenordens – Erzberger in Bad Griesbach im Schwarzwald bei einem Spaziergang mit seinem Parteifreund Carl Diez ab. Sie schossen sechsmal auf den Politiker, der gerade im Erholungsurlaub war. Schwer verletzt stürzte Erzberger eine Böschung hinab. Schulz tötete Erzberger dann aus nächster Nähe mit zwei weiteren Schüssen in den Kopf
#]# ##

 

Matthias Erzberger: Katholisch, konservativ, von Nazis ermordert



##
Im Januar 1919 wurde er in die Weimarer Nationalversammlung gewählt. Im Kabinett Scheidemann wurde er als Chef der Waffenstillstandskommission zum Reichsminister ohne Geschäftsbereich ernannt und hatte in dieser Funktion die Durchführung des Waffenstillstands zu überwachen. Damit oblag ihm dann auch die Annahme des Versailler Vertrags zu befürworteten.
...
Infolge der rechten Hetzpropaganda wurde Matthias Erzberger Opfer eines politischen Mordes. Bereits am 28. Januar 1920 hatte der ehemalige Fähnrich Oltwig von Hirschfeld zweimal auf Erzberger geschossen, als dieser das Gerichtsgebäude in Berlin-Moabit verließ. Erzberger wurde dabei leicht an der Schulter verletzt, eine zweite Kugel prallte an einem Metallgegenstand in seiner Tasche ab. Hirschfeld wurde nur zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Bei Erzberger hinterließ das Attentat einen tiefen Schock. Obwohl er versuchte, in die Politik zurückzukehren, fürchtete er die Folgen: „Die Kugel, die mich treffen soll, ist schon gegossen“, vertraute er seiner Tochter Maria an.
...
Der Auftrag zum Mord an Matthias Erzberger wurde im August 1921 durch Kapitänleutnant Manfred von Killinger (1886–1944) in schriftlicher Form an die beiden ehemaligen Marineoffiziere Tillessen und Schulz erteilt. [22]Am 26. August 1921 passten die ehemaligen Marineoffiziere Heinrich Tillessen [23]und Heinrich Schulz – beide Angehörige der rechten Organisation Consul, des Freikorps Oberland und des Germanenordens – Erzberger in Bad Griesbach im Schwarzwald bei einem Spaziergang mit seinem Parteifreund Carl Diez ab. Sie schossen sechsmal auf den Politiker, der gerade im Erholungsurlaub war. Schwer verletzt stürzte Erzberger eine Böschung hinab. Schulz tötete Erzberger dann aus nächster Nähe mit zwei weiteren Schüssen in den Kopf
#]# ##

 

Matthias Erzberger: Katholisch, konservativ, von Nazis ermordert



##
Im Januar 1919 wurde er in die Weimarer Nationalversammlung gewählt. Im Kabinett Scheidemann wurde er als Chef der Waffenstillstandskommission zum Reichsminister ohne Geschäftsbereich ernannt und hatte in dieser Funktion die Durchführung des Waffenstillstands zu überwachen. Damit oblag ihm dann auch die Annahme des Versailler Vertrags zu befürworteten.
...
Infolge der rechten Hetzpropaganda wurde Matthias Erzberger Opfer eines politischen Mordes. Bereits am 28. Januar 1920 hatte der ehemalige Fähnrich Oltwig von Hirschfeld zweimal auf Erzberger geschossen, als dieser das Gerichtsgebäude in Berlin-Moabit verließ. Erzberger wurde dabei leicht an der Schulter verletzt, eine zweite Kugel prallte an einem Metallgegenstand in seiner Tasche ab. Hirschfeld wurde nur zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Bei Erzberger hinterließ das Attentat einen tiefen Schock. Obwohl er versuchte, in die Politik zurückzukehren, fürchtete er die Folgen: „Die Kugel, die mich treffen soll, ist schon gegossen“, vertraute er seiner Tochter Maria an.
...
Der Auftrag zum Mord an Matthias Erzberger wurde im August 1921 durch Kapitänleutnant Manfred von Killinger (1886–1944) in schriftlicher Form an die beiden ehemaligen Marineoffiziere Tillessen und Schulz erteilt. [22]Am 26. August 1921 passten die ehemaligen Marineoffiziere Heinrich Tillessen [23]und Heinrich Schulz – beide Angehörige der rechten Organisation Consul, des Freikorps Oberland und des Germanenordens – Erzberger in Bad Griesbach im Schwarzwald bei einem Spaziergang mit seinem Parteifreund Carl Diez ab. Sie schossen sechsmal auf den Politiker, der gerade im Erholungsurlaub war. Schwer verletzt stürzte Erzberger eine Böschung hinab. Schulz tötete Erzberger dann aus nächster Nähe mit zwei weiteren Schüssen in den Kopf
#]# ##

 
@Torque Die Funktion ist bereits seit Firefox 60 integriert. Also seit einem Jahr.

Daher beinhalten datenschutzfreundliche user.js auch immer folgende Parameter:
## Disable Normandy/Shield (FF60+)
user_pref("app.normandy.enabled", false);
user_pref("app.normandy.api_url", "");
user_pref("app.shield.optoutstudies.enabled", false);

Siehe: https://www.kuketz-blog.de/firefox-aboutconfig-user-js-firefox-kompendium-teil10/
#]# ## @Torque

 
@Torque @mozilla

Kannst du übrings auch einfach in der user.js deaktivieren

## Disable Normandy/Shield (FF60+)
user_pref("app.normandy.enabled", false);
user_pref("app.normandy.api_url", "");
user_pref("app.shield.optoutstudies.enabled", false);

Siehe hier: https://www.kuketz-blog.de/firefox-aboutconfig-user-js-firefox-kompendium-teil10/

Danke nochmal an @kuketzblog

 
Nachdem ich Anfang März mein #Thinkpad #Tablet eine #Windows Version nach unten korrigiert habe, ziehe ich in diesem Video ein Fazit, ob es sich tatsächlich gelohnt hat.

https://peertube.social/videos/watch/ce6303b8-0e37-47d0-86f6-b5fdbf597bcd

#Downgrade #Windows8.1 #Windows10

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

## Три месяца в седле


Позади полторы тысячи километров из пяти запланированных на этот сезон. Фотоснимков не так много, потому что стал больше именно крутить педали.

В середине марта после 80-километровой поездки понял, что пора сменить обувь. Сменил кардинально, перейдя на #SPD. В них, в целях подстройки положения шипов, отмотал первый марафон на 140 км уже в конце месяца.

Апрель добавил нагрузок на грунтах; при некоторых дополнительных факторах опасности контактных педалей есть у них огромные преимущества: уверенное положение стопы в любую погоду при любом темпе педалирования и возможность работать на тягу сразу обеими ногами, что позволяет брать более крутые горки с большей поклажей. Хотя старые "топталки" отдавать никому не намерен, чувствую, что с контактной обувью просто так не расстанусь.
А теперь - несколько фотографий. В том числе, с позавчерашнего, второго в сезоне, заезда на 100+, в котором было много #кросс-кантри #XC

#photo #myphoto #landscape #flowers #nature #monuments #cycling #monuments #природа #пейзаж #натюрморт #цветы #природа #вело #памятники

 
Jungk, Boal und Freire haben weiter gedacht ...

Die internationalen Schülerstreiks wurden erst nicht ernst genommen, dann verächtlich gemacht und bekämpft, nun von Politiker\*innen umarmt, um ihnen die Luft abzudrücken.

Als sich dann die Scientist for Future und allerlei Gruppen der Unterstützung anschlossen, wuchs eine europäische Bewegung, die unsere nächsten Wahlen durchaus beeinflussen kann: First \#FridaysForFuture, then \#ParentsForFuture and \#ScientistsForFuture. Next step \#WorkersForFuture? Hope so.

\#educatorsforfuture #weltretten \#savetheworld \#fridaysforfuture \#scientistsforfuture \#parentsforfuture \#workersforfuture \#endegelände \#climatejustice \#stopfossilfuels \#hambibleibt \#stopkohle \#fckrwehttps://www.instagram.com/p/BwQR4Fgh4kE/?utm_source=ig_twitter_share&igshid=pl2i1wt2uy1y …

Bisher reagierten viele Jugendliche mit Depressionen


„Grau ist keine Farbe“ heißt der neue Film, den junge Filmemacher gerade drehen. Er behandelt ein ebenso sensibles Thema wie ihr letzter Film, der Preise einheimste.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/unterhaching-schueler-drehen-film-ueber-depression-grau-ist-keine-farbe-9929338.html

Unterhaching/Taufkirchen – Ein junges Mädchen, etwa 16 Jahre, braune, schulterlange Haare, sitzt mit ernstem Blick an einem Holztisch im Freien. Biergarten-Kulisse im Taufkirchner Wirtshaus Zinners. Es ist tiefe Nacht, sie ist allein. Auf dem Tisch stehen ein Weinglas, eine Flasche Rotwein, ein Aschenbecher, daneben liegen Zigaretten. „Veni, vedi, vici“, sagt eine Männerstimme. „Ich kam, sah und siegte. Das ist einfach.“

merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/unterhaching-schueler-drehen-film-ueber-depression-grau-ist-keine-farbe-9929338.html

Neue Reaktionsformen: Aktion!


Um aus der angestrengten Depression in eine neue Aktion zu kommen, braucht es eine anregende Einladung, die auf keinen Fall sofort wieder überlasten darf:

Kritisches Denken könnte ein Übergang sein


Kritisches Denken ist in der Zeit des Kalten Krieges im Westen abgelehnt worden, als der Postfaschismus ab 1950 das Wirtschaftswunder gegen die sozialistischen Ideen im Osten hochlobte. Die Frankfurter Schule und kritische Philosophie insgesamt wurden als marxistisch abgetan, Heideggers Sprachduktus siegte.

Kritisches Denken lebt in anderen Ländern:


Paulo Freire mit der Pädagogik der Unterdrückten und der Pädagogik der Hoffnung, Augusto Boal mit dem Theater der Unterdrückten und dem Forumtheater, die Befreiungstheologie mit Personen wie Oscar Romero und Leonardo Boff, sie haben eine gemeinsame Basis, die sich mit Habermas, Brecht und Jean Ziegler trifft: Unrecht benennen und bekämpfen.

Bild/Foto#### Das Problem utopischer Theoriebildung

Mit der Forderung nach vernünftiger Utopie im Sinne einer begrifflichen Aufhebung des Kapitalismus gehen wir ein nach der Niederlage des Realsozialismus errichtetes Tabu linker Theoriebildung an: Über eine mögliche zukünftige Gesellschaft kann und darf nichts gesagt werden. Es ist das Verbot einer Utopie wie einer diese realisierenden Geschichtsphilosophie, die in Anlehnung an monotheistische Mythologien manchmal auch als „Bilderverbot“ bezeichnet wird. Gemeint ist die Klassenkonfiguration, in der der Klasse der Arbeit die historische Mission zukommt, den vorgegebenen historischen Pfad, der aus der Produktivkraftentwicklung abgeleitet wird, zu beschreiten und die Menschheit zu befreien. grundlegung.de/artikel/verallgemeinerte-handlungsfaehigkeit-und-commonismus/

gemeinschaftlich handlungsfähig werden

Part-Ei ist immer nur ein Teil



Partei ist immer etwas Teilendes, TrennendesBewegungen wie die internationalen Sozialforen können Austausch lehren, aber in Täuschland hatten sich die verschiedenen konkurrierenden staatlich geförderten Sozialverbände auf das Thema gesetzt, und von den Medien wurde es als (unaussprechlich) „antikapitalistisch“ eingeordnet.






Zukunftswerkstätten


hatte Robert Jungk mit seinem Umkreis entwickelt, und als demokratische Arbeitsform für Gruppen in den Bewegungen gegen Atom, Wiederbewaffnung, für den Frieden und für internationalen Wissenschafts-Jounalismus eingebracht.

\* 11. Mai 1913 in Berlin; † 14. Juli 1994 in Salzburg;

Zukunftswerkstätten gemeinsamer Utopie


www.zw2019.zwverein.deGeld & Werte – GemeinSinn macht Sinn!

28.04. – 01.05.2019 Frankfurt/Main und Bad Homburg Einladung, den Ablauf und Informationen zur Anmeldung, Was hat wirklich Wert? Welche Rolle spielen Beteiligung und Teilhabe?Wie stiften wir Gemeinsinn? Forum für Austausch und Vertiefung zum Thema, in der Art einer Zukunftswerkstatt nach Robert Jungk in drei Phasen: Kritik – Utopie – Strategie: Wie kann unser loses Netzwerk den neuen Bewegungen eine Unterstützung sein?

22 Jahre nach Paulo Freire, 10 Jahre nach Augusto Boal:


Bild/FotoPaulo Freire 1921-1997

Viva Boal, Viva Freire


Eine Erinnerung an Leben und Werk des brasilianischen Theatermachers Augusto Boal, der am 2. Mai 2009 verstarb – und ein Blick auf sein Theater der Unterdrückten heute, zehn Jahre nach seinem Tod.

Mit Nora Amin, Fritz Letsch, Bárbara Santos und Henry Thorau.

Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache in der Theaterwerkstatt KURINGA http://kuringa.org/ Eintritt frei

Nora Amin hat 2011 das landesweite “Egyptian Project for Theatre of the Oppressed” und das „Arab Network“ dazu mit Verbindungen nach Libanon, Marokko und Sudan aufgebaut. Sie traf Boal 1997 in Brasilien und hat die in diesen Tagen neu aufgelegte arabische Übersetzung seines Buchs „The Rainbow of Desire“ verfasst.

Fritz Letsch hat Augusto Boal in den 80er Jahren kennengelernt und seitdem maßgeblich für die Verbreitung des Theaters der Unterdrückten in Deutschland gesorgt. Zahlreiche Artikel und mehrere Sammelbände über das Theater der Unterdrückten in Deutschland wurden von ihm initiiert und verfasst.

Bárbara Santos arbeitete als Koordinatorin des Zentrums des Theaters der Unterdrückten (CTO-Rio) seit den 90er Jahren eng mit Augusto Boal zusammen. In diesen Tagen erscheint die englische Ausgabe ihres Buches „Theatre of the Oppressed – Roots and Wings. A Theory of Practice“.

Prof. Dr. em. Dipl.-Psych. Henry Thorau hat Augusto Boal im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht mit Artikeln und Reportagen in der ZEIT, in Theater heute und der Herausgabe von Boals „Theater der Unterdrückten“ im Suhrkamp Verlag, 1979. Zuletzt erschien im Alexander Verlag, Berlin, Henry Thoraus Buch „Unsichtbares Theater“ (2. Auflage 2018).

\#freire #jungk #viva-boal
Quelle: http://eineweltnetz.org/jungk-boal-und-freire-haben-weiter-gedacht/
Jungk, Boal und Freire haben weiter gedacht …

 
Jungk, Boal und Freire haben weiter gedacht ...

Die internationalen Schülerstreiks wurden erst nicht ernst genommen, dann verächtlich gemacht und bekämpft, nun von Politiker\*innen umarmt, um ihnen die Luft abzudrücken.

Als sich dann die Scientist for Future und allerlei Gruppen der Unterstützung anschlossen, wuchs eine europäische Bewegung, die unsere nächsten Wahlen durchaus beeinflussen kann: First \#FridaysForFuture, then \#ParentsForFuture and \#ScientistsForFuture. Next step \#WorkersForFuture? Hope so.

\#educatorsforfuture #weltretten \#savetheworld \#fridaysforfuture \#scientistsforfuture \#parentsforfuture \#workersforfuture \#endegelände \#climatejustice \#stopfossilfuels \#hambibleibt \#stopkohle \#fckrwehttps://www.instagram.com/p/BwQR4Fgh4kE/?utm_source=ig_twitter_share&igshid=pl2i1wt2uy1y …

Bisher reagierten viele Jugendliche mit Depressionen


„Grau ist keine Farbe“ heißt der neue Film, den junge Filmemacher gerade drehen. Er behandelt ein ebenso sensibles Thema wie ihr letzter Film, der Preise einheimste.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/unterhaching-schueler-drehen-film-ueber-depression-grau-ist-keine-farbe-9929338.html

Unterhaching/Taufkirchen – Ein junges Mädchen, etwa 16 Jahre, braune, schulterlange Haare, sitzt mit ernstem Blick an einem Holztisch im Freien. Biergarten-Kulisse im Taufkirchner Wirtshaus Zinners. Es ist tiefe Nacht, sie ist allein. Auf dem Tisch stehen ein Weinglas, eine Flasche Rotwein, ein Aschenbecher, daneben liegen Zigaretten. „Veni, vedi, vici“, sagt eine Männerstimme. „Ich kam, sah und siegte. Das ist einfach.“

merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/unterhaching-schueler-drehen-film-ueber-depression-grau-ist-keine-farbe-9929338.html

Neue Reaktionsformen: Aktion!


Um aus der angestrengten Depression in eine neue Aktion zu kommen, braucht es eine anregende Einladung, die auf keinen Fall sofort wieder überlasten darf:

Kritisches Denken könnte ein Übergang sein


Kritisches Denken ist in der Zeit des Kalten Krieges im Westen abgelehnt worden, als der Postfaschismus ab 1950 das Wirtschaftswunder gegen die sozialistischen Ideen im Osten hochlobte. Die Frankfurter Schule und kritische Philosophie insgesamt wurden als marxistisch abgetan, Heideggers Sprachduktus siegte.

Kritisches Denken lebt in anderen Ländern:


Paulo Freire mit der Pädagogik der Unterdrückten und der Pädagogik der Hoffnung, Augusto Boal mit dem Theater der Unterdrückten und dem Forumtheater, die Befreiungstheologie mit Personen wie Oscar Romero und Leonardo Boff, sie haben eine gemeinsame Basis, die sich mit Habermas, Brecht und Jean Ziegler trifft: Unrecht benennen und bekämpfen.

Bild/Foto#### Das Problem utopischer Theoriebildung

Mit der Forderung nach vernünftiger Utopie im Sinne einer begrifflichen Aufhebung des Kapitalismus gehen wir ein nach der Niederlage des Realsozialismus errichtetes Tabu linker Theoriebildung an: Über eine mögliche zukünftige Gesellschaft kann und darf nichts gesagt werden. Es ist das Verbot einer Utopie wie einer diese realisierenden Geschichtsphilosophie, die in Anlehnung an monotheistische Mythologien manchmal auch als „Bilderverbot“ bezeichnet wird. Gemeint ist die Klassenkonfiguration, in der der Klasse der Arbeit die historische Mission zukommt, den vorgegebenen historischen Pfad, der aus der Produktivkraftentwicklung abgeleitet wird, zu beschreiten und die Menschheit zu befreien. grundlegung.de/artikel/verallgemeinerte-handlungsfaehigkeit-und-commonismus/

gemeinschaftlich handlungsfähig werden

Part-Ei ist immer nur ein Teil



Partei ist immer etwas Teilendes, TrennendesBewegungen wie die internationalen Sozialforen können Austausch lehren, aber in Täuschland hatten sich die verschiedenen konkurrierenden staatlich geförderten Sozialverbände auf das Thema gesetzt, und von den Medien wurde es als (unaussprechlich) „antikapitalistisch“ eingeordnet.






Zukunftswerkstätten


hatte Robert Jungk mit seinem Umkreis entwickelt, und als demokratische Arbeitsform für Gruppen in den Bewegungen gegen Atom, Wiederbewaffnung, für den Frieden und für internationalen Wissenschafts-Jounalismus eingebracht.

\* 11. Mai 1913 in Berlin; † 14. Juli 1994 in Salzburg;

Zukunftswerkstätten gemeinsamer Utopie


www.zw2019.zwverein.deGeld & Werte – GemeinSinn macht Sinn!

28.04. – 01.05.2019 Frankfurt/Main und Bad Homburg Einladung, den Ablauf und Informationen zur Anmeldung, Was hat wirklich Wert? Welche Rolle spielen Beteiligung und Teilhabe?Wie stiften wir Gemeinsinn? Forum für Austausch und Vertiefung zum Thema, in der Art einer Zukunftswerkstatt nach Robert Jungk in drei Phasen: Kritik – Utopie – Strategie: Wie kann unser loses Netzwerk den neuen Bewegungen eine Unterstützung sein?

22 Jahre nach Paulo Freire, 10 Jahre nach Augusto Boal:


Bild/FotoPaulo Freire 1921-1997

Viva Boal, Viva Freire


Eine Erinnerung an Leben und Werk des brasilianischen Theatermachers Augusto Boal, der am 2. Mai 2009 verstarb – und ein Blick auf sein Theater der Unterdrückten heute, zehn Jahre nach seinem Tod.

Mit Nora Amin, Fritz Letsch, Bárbara Santos und Henry Thorau.

Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache in der Theaterwerkstatt KURINGA http://kuringa.org/ Eintritt frei

Nora Amin hat 2011 das landesweite “Egyptian Project for Theatre of the Oppressed” und das „Arab Network“ dazu mit Verbindungen nach Libanon, Marokko und Sudan aufgebaut. Sie traf Boal 1997 in Brasilien und hat die in diesen Tagen neu aufgelegte arabische Übersetzung seines Buchs „The Rainbow of Desire“ verfasst.

Fritz Letsch hat Augusto Boal in den 80er Jahren kennengelernt und seitdem maßgeblich für die Verbreitung des Theaters der Unterdrückten in Deutschland gesorgt. Zahlreiche Artikel und mehrere Sammelbände über das Theater der Unterdrückten in Deutschland wurden von ihm initiiert und verfasst.

Bárbara Santos arbeitete als Koordinatorin des Zentrums des Theaters der Unterdrückten (CTO-Rio) seit den 90er Jahren eng mit Augusto Boal zusammen. In diesen Tagen erscheint die englische Ausgabe ihres Buches „Theatre of the Oppressed – Roots and Wings. A Theory of Practice“.

Prof. Dr. em. Dipl.-Psych. Henry Thorau hat Augusto Boal im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht mit Artikeln und Reportagen in der ZEIT, in Theater heute und der Herausgabe von Boals „Theater der Unterdrückten“ im Suhrkamp Verlag, 1979. Zuletzt erschien im Alexander Verlag, Berlin, Henry Thoraus Buch „Unsichtbares Theater“ (2. Auflage 2018).

\#freire #jungk #viva-boal
Quelle: http://eineweltnetz.org/jungk-boal-und-freire-haben-weiter-gedacht/
Jungk, Boal und Freire haben weiter gedacht …

 

Garten, Klimawandel, Insektensterben, Uploadfilter... Am Wochenende vor Ostern gab es Gelegenheit für eine Auszeit. Wir waren wir mit der Familie und Freunden in der "Keltenwelt am Glauberg".

Dort sind sehr eindrucksvoll die archäologischen Keltenfunde ausgestellt, die schon seit den 30er Jahren in dieser Gegend zu Tage gebracht werden..

1988 erkannten Heimatforscher in einem Erkundungsflug eine Ringform in einem Getreidefeld:





#### Das dort entdeckte Hügelgrab wurde nach den Ausgrabungen wieder hergestellt und daneben das besagte Museum errichtet:



Das alles war sehr interessant und eigentlich schon allein wert geteilt zu werden. Deswegen hätte ich aber nicht so ein aufwändiges Posting erstellt.




Als ich mit den Kindern das Gelände erkundete, dachte ich anfangs: "Hier gibt es aber viele Regenwürmer..." Die Hänge und und der Boden der Gräben waren übersäht mit Löchern.




Dann fiel mir auf, dass die Kinder und ich bereits seit 10 Minuten inmitten von tausenden Bienen umherstapften und ich habe etwas genauer hingesehen:




Es handelt sich nicht um Regenwürmer, sondern um Wildbienen!




Faszinierend. Wirklich, das gesamte Areal war übersäht mit diesen Löchern. Meine Kinder waren davon wenig beeindruckt. Nach so viel Informationen im Museum, stand ihnen eher der Sinn nach toben, verstecken und sich die Hänge runterkullern lassen. Den Hinweis, dass überall Bienen waren, haben sie zwar zur Kenntnis genommen, aber keinerlei Beachtung geschenkt. Gestochen wurden sie nicht. Ganz schön friedlich, diese Wildbienen.


Für Interessierte und mein schwaches Gedächtnis:

* Nistweisen/Nestbauten von Wildbienen* Wikipedia zu Solitärbienen#Wildbienen #Kelten #Freizeit #Natur
Startseite

 
Bild/Foto

Brunei fordert "Respekt und Verständnis" für Steinigung Homosexueller


Die Steinigung ist nebenbei auch in der Bibel erwähnt:

"Im Pentateuch (den Fünf Büchern Mose), etwa um 440 vor der Zeitwende, ist die Steinigung als legale Strafmethode für 18 Verbrechen festgelegt, von Gotteslästerung, Mord und Grausamkeit über Götzendienst, Sabbatschändung, Hexerei und Rebellion gegen die Eltern bis zu einer Reihe von Sexualdelikten.

Die Steinigung des Teufels gehört im Islam zu den vorgeschriebenen religiösen Handlungen während der Mekka-Pilgerfahrt: Der Pilger wirft am 10. Tag des Wallfahrts-Monats sieben Steine oder ein Mehrfaches davon auf eine Mauer, die den Teufel symbolisiert, und steinigt damit das Böse schlechthin.

Mohammed soll auf Grundlage des jüdischen Rechts jüdische Ehebrecherinnen zur Steinigung verurteilt haben, im Koran jedoch kommt die Steinigung als Strafe nicht vor. Ein entsprechender Vers soll aus dem Heiligen Buch verschwunden sein, besagt eine Überlieferung (Hadith), die Muhammad al-Buchari niedergeschrieben hat.

Zum Hintergrund: Eine Strafmethode für 18 Verbrechen
Buchempfehlung dazu: “Die gesteinigte Frau” , Die Geschichte der Soraya Manoutchehri
Ursprünglich geteilt von### Brief an EU: Brunei fordert “Respekt und Verständnis” für Steinigung Homosexueller
## ###

 
Bild/Foto

Brunei fordert "Respekt und Verständnis" für Steinigung Homosexueller


Die Steinigung ist nebenbei auch in der Bibel erwähnt:

"Im Pentateuch (den Fünf Büchern Mose), etwa um 440 vor der Zeitwende, ist die Steinigung als legale Strafmethode für 18 Verbrechen festgelegt, von Gotteslästerung, Mord und Grausamkeit über Götzendienst, Sabbatschändung, Hexerei und Rebellion gegen die Eltern bis zu einer Reihe von Sexualdelikten.

Die Steinigung des Teufels gehört im Islam zu den vorgeschriebenen religiösen Handlungen während der Mekka-Pilgerfahrt: Der Pilger wirft am 10. Tag des Wallfahrts-Monats sieben Steine oder ein Mehrfaches davon auf eine Mauer, die den Teufel symbolisiert, und steinigt damit das Böse schlechthin.

Mohammed soll auf Grundlage des jüdischen Rechts jüdische Ehebrecherinnen zur Steinigung verurteilt haben, im Koran jedoch kommt die Steinigung als Strafe nicht vor. Ein entsprechender Vers soll aus dem Heiligen Buch verschwunden sein, besagt eine Überlieferung (Hadith), die Muhammad al-Buchari niedergeschrieben hat.

Zum Hintergrund: Eine Strafmethode für 18 Verbrechen
Buchempfehlung dazu: “Die gesteinigte Frau” , Die Geschichte der Soraya Manoutchehri
Ursprünglich geteilt von### Brief an EU: Brunei fordert “Respekt und Verständnis” für Steinigung Homosexueller
## ###

 

I Created a new aspect "ACID"....


it will overlap with #emotimes a lot, but......
yeah, if you wanna listen in to the trips, i dive in to, from time to time ..... tell me....
reshare fromNew Aspect generated at 2019-04-17T00310 CEST (UTC+2)

Acid



Aciiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiid



reshare from###

#emotimes #music

aciiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiid

 
Mein (vorerst) letztes Video über Ubuntu auf meinem Nexus, beschreibt alle Sachen, weswegen ich mich (derzeit) nicht dafür entscheiden kann es als Hauptgerät zu verwenden.

https://peertube.social/videos/watch/79e20fd7-f01c-4f0d-97b5-e25fd2c4c370

#ubuntu #ubuntutouch #ubuntuphone #ubports #nexus5 #nexus #androidalternative

 
#PIRATEN-Rundschau 14.04.2019
"Versteckte Kameras und Mikrofone in Flugzeugsitzen: ##PIRATEN fordern Verbot!"
Luftfahrt-Bundesamt soll Entfernung versteckter Kameras und Mikrofone anordnen, die in einigen Flugzeugen entdeckt worden sind.
piratenpartei.de/2019/04/10/ver… von @echo_pbreyer.
Versteckte Kameras und Mikrofone in Flugzeugsitzen: Piratenpartei fordert Verbot

 

Filtered word: nsfw

## #nsfw ###

 


toritori1360 has posted

青空の下、ソメイヨシノが満開でした。


## #photo #photography #nature
#photo #nature #spring

I am an austistic guy and I don’t wish to support AP standard, so my 10k of Active users on diaspora can live in harmony in my perfect island of Autism~~~ Any Diaspora dev


 
Los, da fehlen nur noch ~2000 Stimmen! ;-)
Ursprünglich geteilt von @Bettina Schwarz

Alle die das bis hierher nicht entdeckt haben, es geht noch bis Mittwoch!


Stefan Münz - 2019-03-11 10:07:11 GMT

Bundestagspetition zu Tempolimit 130



Aktuell läuft eine ePetition an den Deutschen Bundestag, in der die Einführung von #Tempo130 auf deutschen Autobahnen gefordert wird. Die Petition wurde am 6. März gestartet und läuft noch bis 3. April. Wenn 50.000 angemeldete Bundesbürger die Petition in diesem Zeitraum mitzeichnen, ist der Deutsche Bundestag angehalten, den Petitenten öffentlich anzuhören. Insgesamt löst eine Petition, die dieses wichtige Limit erreicht, auf jeden Fall eine weitere gesellschaftliche Debatte aus und bekräftigt den Willen eines erheblichen Teils der Bevölkerung. Aktuell, also 5 Tage nach Start, hat die Petition schon über 12.000 Mitzeichner. Wenn sie jetzt übers Netz verbreitet wird und weiter viele Bundesbürger dort mitzeichnen, entsteht da auf jeden Fall ein nicht zu unterschätzender politischer Druck.

Hier der Link:
### Mitzeichnen der Petition 89913<br /><br /> Straßenverkehrs-Ordnung - Generelles Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen vom 09.01.2019

Und ein Hinweis noch: die ePetitionen des Deutschen Bundestages sind im Gegensatz zu den weit verbreiteteren NGO-Petitionen (change-org, Avaaz usw.) ein offizielles Bürgerbeteiligungs-Instrument.

 
It was legal to fuck your horse in Kentucky...🤨...? WTF...😂...!
Ursprünglich geteilt von### Kentucky finally outlaws bestiality

It’s now illegal to have sex with animals in Kentucky

http://www.wave3.com/2019/03/27/kentucky-finally-outlaws-bestiality/

#news #currentevents

 
It was legal to fuck your horse in Kentucky...🤨...? WTF...😂...!
Ursprünglich geteilt von### Kentucky finally outlaws bestiality

It’s now illegal to have sex with animals in Kentucky

http://www.wave3.com/2019/03/27/kentucky-finally-outlaws-bestiality/

#news #currentevents

 
Ich habe mal einen zentralen Kritikpunkt zur Organisation der Demo zu #Artikel13 in diesem Video herausgearbeitet.
Die Demo selbst war top und ich war auch Teil davon, doch nächstes mal bitte besser machen, was ich im Video thematisiere :)

 

Filtered word: nsfw

## #nsfw ###

 
Die Überschrift stellt das Ganze nur verkürzt dar, wie der Text belegt. Zusammenfassung:

Deutschland z. B. ist kein echter Vorreiter in der Klimapolitik:

Weder pocht der Bund auf eine klimaneutrale EU schon bis 2050, noch macht er das 1,5-Grad-Ziel zum Maßstab. Berlin belässt es bei einem zusätzlichen Hinweis darauf, dass sich alle Mitgliedstaaten mehr anstrengen müssten, ihre Klimaziele auch bei Verkehr, Gebäuden und Landwirtschaft zu erreichen; und dass die Kommission dies nachhalten solle."

Auch Spanien, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande schränken ihre Forderungen ein:

"Klimaneutralität bis 2050 gemäß dem 1,5-Grad-Celsius-Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen", ohne die Wettbewerbsfähigkeit Europas aus dem Blick zu verlieren."

Aber im Osten geht die Sonne in diesem Fall nicht wirklich auf:

_"Eine ehrgeizige Klimapolitik wird es damit schwer haben bei dem Rats-Treffen. Dafür dürften auch die vier Visegrád-Länder Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei sorgen. Sie haben sich abgestimmt und in ihren Eingaben das Ziel der "Klimaneutralität", also einer treibhausgasneutralen Wirtschaft, mal eben herausgestrichen." _
Ursprünglich geteilt von### Klimaschutz in Europa: Der Westen drängt, der Osten bremst
## ###