Skip to main content


 

Wenn alles immer trüber wird


Wenn alles immer trüber wird, dann muss das nicht zwangsläufig am Wetter oder an der Schlechtigkeit der Welt liegen. Bei Menschen ab 50 sind es oft einfach die Augenlinsen, die sich eintrüben. Nennt sich Katarakt oder Grauer Star und wird heute so behandelt, dass die echten Linsen abgesaugt und durch klare Kunstlinsen ersetzt werden. Die haben entweder eine feste Brennweite und erfordern dann in dem Bereich, den sie nicht abdecken, eine Brille, oder man hat was auf der hohen Kante und gönnt sich eine Linse, die zoomen kann (Multifokallinse). Wie auch immer, wenn man erst mal unter fortschreitender Trübsicht gelitten hat und dann plötzlich wieder sieht wie mit 20, das ist schon ein geiles Gefühl. Im Dezember konnte ich das zum ersten mal erleben (mit dem schlimmer betroffenen Auge), und morgen/übermorgen dann zum zweiten mal (mit dem anderen Auge), bei dem die Trübung auch schon eingesetzt hat, aber noch nicht so beeinträchtigend ist.

Ich kann nur allen raten, die jenseits der 50 sind und das Gefühl haben, dass sie irgendwie nicht mehr so klar sehen wie früher, irgendwie so leicht verschleiert, und von Lichtern im Dunkeln übermäßig geblendet werden (oft auf einem Auge stärker als auf dem anderen), sich mal beim Augenarzt auf Grauen Star testen zu lassen. Denn wenn man ihn hat, muss man früher oder später eh was unternehmen, oder man wird blind.
Gesundheit Link Technik


 

Vitamin D: Champignons statt Teneriffa


Mittel- und Nordeuropäer haben bekanntlich ein Vitamin-D-Problem, weil die Sonne nördlich etwa des 40. Breitengrades, selbst wenn sie mal scheint, in den Wintermonaten nicht genügend "Kraft" hat, um die Vitamin-D-Produktion im Körper anzukurbeln. Wer es sich leisten kann, verbringt den Winter im Süden. Für den Rest bleiben Möglichkeiten wie die mittlerweile eher verpönten Sonnenstudios, oder Nahrungsergänzungsmittel, oder - wie nun hier, "manipulierte" natürliche Lebensmittel. Zu den natürlichen Lebensmitteln, die Vitamin D enthalten, gehören Pilze. Die entwickeln das Vitamin allerdings auch nur unter UVB-Bestrahlung. Seit einiger Zeit schon gibt es "bestrahlte Vitamin-D-Champignons" auf dem Markt. Jetzt ist ihr Verkauf auch in Deutschland zugelassen.
Gesundheit Links Technik
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 1 Monat)

Es gibt sogar ne eigene Webiste über das Vitamin: https://www.vitamind.net. Und ja, viele Expertenmeinungen :-)
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 1 Monat)

Danke für die URL. Um es im Sinne von Charles Bronson zu sagen "Es ist dieses verdammte Vertrauensproblem. Wem kannst du noch vertrauen" ;)

Am meisten vertraue ich noch meinem eigenen Körper. Der hat mir schon einige male klar gemacht "wenn du so weitermachst, wars das mit uns in zwei, drei Jahren".