social.stefan-muenz.de

Wenn ÖR-Sender umfallen, dann nach rechts

Der mit vielen Beispielen belegte Thread von https://twitter.com/stephanpalagan
über den Umgang der ÖR-Sender mit links und rechts zeigt doch, dass es da Tendenzen gibt. Hier als Lektüre im Threadreader:
#Buhrow #Omagate #Umweltsau #Nazisau Medien (x) Poitik (x)
@hoergen on Friendica Ich stimme dir vollkommen zu: das ganze Schmierentheater rund um #OmaGate ist ähnlich wie zuvor die Greta-Deutsche-Bahn-Geschichte letztlich nichts als Ablenkung vom eigentlich gemeinten Thema. Allerdings gibt es beim eigentlichen Thema, also dem Kampf gegen die Klimakrise, einen wichtigen Aspekt, der da immer wieder mit reinspielt. Es sind vor allem Rechte und Rechtskonservative, die sich mit aller Macht gegen die notwendigen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Veränderungen stemmen. Oder noch allgemeiner: es ist das erklärte Patriarchat, das sich gegen diese Änderungen stemmt. Von dort kommen auch immer wieder die Provokationen, die dann dank virulierender Medien aus jedem harmlosen Lied oder Bild oder Satz einen Skandal machen, ein "IrgendwasGate". Deshalb gehört zum Kampf gegen die Klimakrise auch die Aufklärung über das Treiben derer, die sich dagegen stemmen, und ihre Beweggründe. Oder allgemeiner: der Kampf gegen die Klimakrise ist auch ein Kampf gegen das Patriarchat. Dazu muss man kein bekennender Feminist sein, genauso wenig, wie man ein bekennender Sozialist dazu sein muss.
utzer friendica (AP)
@hoergen on Friendica für mich sind das in dem Fall gar nicht die Fragen und die Punkte um die es gehen sollte, der Klimawandel ist unbestreitbar eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und eine große Aufgabe die wir angehen müssen, aber das der #Buhrow bei so einer harmlosen Kacke einknickt und nach rechts umfällt das geht nicht. Man könnte ihm unterstellen er sei rechts, aber ich glaube der ist einfach überfordert und deswegen umgefallen, so eine Person gehört nicht an die Spitze einer Öffentlich Rechtlichen Runfunkanstalt, der gehört nach Hause zur Familie.

Ja, es hat etwas von Derailing, aber ich denke der Klimawandel, bzw. die notwendige Diskussion um diesen oder besser um die Bewältigung, wird eben auch dewegen derailed, weil Journalisten da nicht genügend Rückendeckung bekommen. Ob nun dieser Betrag wertvoll ist, ist eine andere Frage, aber es ist ein Beitrag und die Mitarbeiter und wir als Bürger haben keinen Vorteil davon, wenn der Chef Inhalte löscht die konservativ bürgerlichen und rechten Kräften nicht gefallen.
bin umgezogen mastodon (AP)
@stefan du bringst es auf den punkt, was mir Angst macht, ist die Tatsache das die Regierung immer noch kein Konzept hat oder gar absichtlich die rechten einfach machen lassen. Das kommt wohl den konserativen in der CDU CSU sehr entgegen.
Wenn die SPD ein bisschen Arsch in der Hose hätte, wären sie schon längst raus aus der Groko. Aber die hängen an der Macht und wissen bei Neuwahlen würden sie gnadenlos untergehen und das zurecht. ...

@hoergen
Danke für den Lesetipp!