Skip to main content

Search

Items tagged with: vegan


 
Bonjour tout le monde, je suis nouvelle, mais je vais utiliser le #nouveauici. Mes centres d'intérêt sont #antispecisme, #feminisme, #lgbt, #lgbtiqa, #libre, #queer, #trans, #vegan, #velo et #écologie.

 
Bonjour tout le monde, je suis nouvelle, mais je vais utiliser le #nouveauici. Mes centres d'intérêt sont #antispecisme, #feminisme, #lgbt, #lgbtiqa, #libre, #queer, #trans, #vegan, #velo et #écologie.

 
Ich habe meine Liste mit allen rein veganen Restaurants, Cafés, Imbisse, Caterings und Supermärkte in #Bayern komplett überarbeitet und erweitert. 🙂

Die vegansten Städte sind #München mit 20 Einträgen sowie #Augsburg und #Nürnberg mit je 9 Einträgen.

https://www.einfachbewusst.de/2016/01/vegane-restaurants-bayern/

#vegan #Nachhaltigkeit
Bild/Foto

 
Bio hier. Bio da. Alles fail !?
Es tut mir wirklich leid, aber ich rege mich heftigst auf...

Ich habe mal meine Suchmaschine genutzt und diesen Link vom WWF gefunden, der das Problem mit Bio Anbau und Erzeugnissen im Grunde sehr gut erklärt.

Lebensmittel darf man erst dann mit dem "Bio" Label versehen, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

Kein
https://frank.gronendahl.de/2019/11/bio-hier-bio-da-alles-fail/
#Bio #Demeter #Gesundheit #Lebensmittelindustrie #Vegan #Vegetarier

 

Am Nasenring durch den Hühnerstall gezogen


#vegan

 

Am Nasenring durch den Hühnerstall gezogen


#vegan

 

Gebratene Nudeln mit Paprika, Zucchini und Zwiebeln 😋





Stichworte: #Kochen #Gemüse #Ernährung #Vegan #Foto #Fotografie

 
@Christoph S
Ah yes the Ivan Zalax troll
It is you are the troll. I am not.

I ready to answer for any of my words. I do not hide my real identity. Why you are called me troll?

Because you are the collaborator of this guys regarding vaccination?



Or because you try to promote Western neocolonialism regarding Kyoto Protocol promotion?
Bild/Fotoivan zlax wrote the following post Wed, 14 Aug 2019 18:29:31 +0300

Earlier, the West used this colonial manipulation immediately after the collapse of the USSR:
https://en.wikipedia.org/wiki/Kyoto_Protocol
The consequences of this treaty: Western Europe has outsourced its harmful and environmentally unfriendly production to the East.
http://www.bloha.info/view/articles/1011642/
After the report on the state and environmental protection of the Russian Federation, Yasnaya Polyana was included in the list of settlements most affected by air pollution with various harmful substances.
Shchekinoazot, which is known to produce urea-formaldehyde concentrate, was concerned about pollution data that appeared in the media.
According to some reports, the degree of air pollution with formaldehyde in Yasnaya Polyana has exceeded 20 times the limit of its maximum permissible concentration.
Yasnaya Polyana is the place where i was born. This example from my personal experience.
The USA advertised this Kyoto protocol most of all and was its initiator, but as a result the USA declined ratification of it, because the US scientists demonstrated to public that there are no scientific justifications for this:
http://www.petitionproject.org/


The next year, this treaty expires, the term of the Western artificial limitation of the industrial development of developing countries under the guise of "caring for nature" ends (i hope my example about farmaldehyde in Yasnaya Polyana clearly showed how the West takes care of its ecology). It seems that the next stage of this neocolonial undertaking is being prepared.
https://www.scmp.com/news/china/article/1100990/kyoto-protocol-extended-2020-fight-climate-change
Kyoto Protocol extended to 2020 to fight climate change
Published: 12:00am, 9 Dec, 2012
Bild/Foto
According to independent researchers, the Rockefeller family took a major part in lobbying the Kyoto Protocol:
https://www.globalresearch.ca/rockefeller-familys-covert-climate-change-plan/5678775
What is important, however, is to acknowledge the role of the Rockefeller family –which historically was the architect of “Big Oil”– in supporting the Climate Change debate as well as the funding of scientists, environmentalists and NGOs involved in grassroots activism against “Big Oil” and the fossil fuel industry.
Apparently, many Western youth environmental initiatives, widely covered by the media, are also not without the support of the Rockefeller charitable organizations, since their activities began to be covered just before the deadline for the Kyoto Protocol. The materials of independent researchers confirm this:
http://www.wrongkindofgreen.org/2019/01/17/the-manufacturing-of-greta-thunberg-for-consent-the-political-economy-of-the-non-profit-industrial-complex/
https://reason.com/2015/10/30/why-third-world-countries-wont-agree-to
http://www.wrongkindofgreen.org/2019/05/06/extinction-rebellion-training-or-how-to-control-radical-resistance-from-the-obstructive-left/

The US Congress deprived the Rockefeller family of profits from oil production. Therefore, they acquired deposits of rare earth elements in the Western colonies. Rare earth elements are necessary for the functioning of renewable energy sources, for which this environmental campaign was started. Most of the resources needed for renewable energy are concentrated in Africa. Often, child slave labor is used in mines, so that progressive Western consumers can refuse coal and oil in favor of "clean" energy.

https://grist.org/article/report-going-100-renewable-power-means-a-lot-of-dirty-mining/
http://theconversation.com/fairtrade-renewable-energy-shedding-light-on-clean-energys-dirty-secrets-100263
https://www.theverge.com/2019/2/15/18226210/energy-renewables-materials-mining-environment-neodymium-copper-lithium-cobalt
Last year, 70 percent of the world’s cobalt came from the DRC, a country that has been a target of widespread criticism for its labor practices, such as using children as young as six to work in cobalt mines.


#fridaysforfuture #climatechange #wemustact #bethechange #vegan #janegoodall #cleanenergy #earth #care #futuregenerations #whatsyourexcuse #dontwait #cowspiracy #worktogether #actnow #thegreenhousesparetreat
#capitalism #climatecrisis #climatechange #climatestrike #europe #fridaysforfuture #ecology #environment #greta #gretathunberg #hoax #infosec #metaprogramming #colonialism #cryptocolonialism #neocolonialism #2020cc

Please explain if you are responsible for your words.

 
Apparently, it's possible to access #Pixelfed from within the #Mastodon App #Tusky since both services implement the same API. So let's get started with some vegan food pics. 😉😋 #awesome #federation #vegan #yummy #decentralization #fediverse
Bild/Foto

 

Fleischloses Fleisch vllt nicht so lecker?

Ökotest (Ausgabe 11/2019) hat 18 vegane Burger untersucht. Das Ergebnis: Nur vier Produkte erhalten ein „sehr gut“.
Über die Hälfte der Burger im Test sind mit Mineralölbestandteilen belastet – darunter auch der beliebte #BeyondMeat Burger. Er erhält nur ein „ausreichend“. Die Mineralölbestandteile kommen bei allen Patties von dem Kohlenwasserstoff MOSH. Wie sich der Stoff auf die Gesundheit auswirke, sei noch nicht bewiesen.
https://www.berliner-zeitung.de/ratgeber/verbraucher/auch-beyond-meat-so-schlecht-schneiden-vegane-burger-von-discountern-im-test-ab-33349750

#burger #vegan

 

Fleischloses Fleisch vllt nicht so lecker?

Ökotest (Ausgabe 11/2019) hat 18 vegane Burger untersucht. Das Ergebnis: Nur vier Produkte erhalten ein „sehr gut“.
Über die Hälfte der Burger im Test sind mit Mineralölbestandteilen belastet – darunter auch der beliebte #BeyondMeat Burger. Er erhält nur ein „ausreichend“. Die Mineralölbestandteile kommen bei allen Patties von dem Kohlenwasserstoff MOSH. Wie sich der Stoff auf die Gesundheit auswirke, sei noch nicht bewiesen.
https://www.berliner-zeitung.de/ratgeber/verbraucher/auch-beyond-meat-so-schlecht-schneiden-vegane-burger-von-discountern-im-test-ab-33349750

#burger #vegan

 

Fleischloses Fleisch vllt nicht so lecker?

Ökotest (Ausgabe 11/2019) hat 18 vegane Burger untersucht. Das Ergebnis: Nur vier Produkte erhalten ein „sehr gut“.
Über die Hälfte der Burger im Test sind mit Mineralölbestandteilen belastet – darunter auch der beliebte #BeyondMeat Burger. Er erhält nur ein „ausreichend“. Die Mineralölbestandteile kommen bei allen Patties von dem Kohlenwasserstoff MOSH. Wie sich der Stoff auf die Gesundheit auswirke, sei noch nicht bewiesen.
https://www.berliner-zeitung.de/ratgeber/verbraucher/auch-beyond-meat-so-schlecht-schneiden-vegane-burger-von-discountern-im-test-ab-33349750

#burger #vegan

 
Wieder Tierquälerei an Hühnern und wieder kommt die Kontrolle zu spät - Jetzt dagegen aktiv werden!

Das Tierschutzbüro hat im September 2019 Tierquälereien an Hühnern in einem Bio-Betrieb dokumentiert und angezeigt.
“Wir haben umgehend Strafanzeige gegen den Betrieb gestellt und das Niedersächsische Ministerium für Landwirtschaft in Hannover, das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie die Bio-Zertifizierungsstelle und das zuständige Veterinäramt informiert.”
(Zitat: Meldung Tierschutzbüro )
Verschiedene Medien wie WDR, NDR, taz oder Süddeutsche Zeitung hatten hierüber berichtet.

“Wie jetzt” (Stand: 13.Oktober 2019) “die Staatsanwaltschaft Oldenburg uns mitteilte, wurden die Ermittlungen aufgenommen
(AZ NZS 1103 Js 60231/19). Neben der Staatsanwaltschaft hatten wir auch eine Anzeige bei der zuständigen Veterinärbehörde erstattet, diese hat jedoch nach aktuellen Pressemeldungen erst mehrere Tage nach Eingang unserer Anzeige eine Kontrolle durchgeführt und dabei offenbar “nur kleine Mängel” festgestellt. Der Tierhalter hatte so also mehr als genug Zeit, alle Spuren zu beseitigen. Unsere Bilder belegen jedoch klare Verstöße und Tierquälerei. Die Staatsanwaltschaft wird nun hoffentlich basierend auf unseren Bildern ermitteln, denn diese sind authentisch und nachweislich aus dem angezeigten Stall.”
(Zitat: Newsletter-Tierschutzbüro)




“Doch leider haben wir in den vergangen Jahren oft die Erfahrung machen müssen, dass unsere Anzeigen nicht zu den gewünschten Sanktionen führen und sogar oft einfach eingestellt werden. Wir lernen somit daraus, dass wir alle diesem ausbeuterischem System der Nutztierindustrie nur durch unser eigenes Handeln entgegnen können”
(Zitat: Newsletter-Tierschutzbüro)

Was Eier betrifft, so mag eine vegane Lebensweise tatsächlich den hiesigen Hühnern helfen.
Viel schlimmer jedoch ist die Tatsache, daß Deutschland ein Exportland für Tiere und Tierprodukte ist.
Dies in Zukunft zu verhindern ist nur möglich durch einen Wechsel in der politischen Führung!
Macht den Parteien Dampf, daß sie Exporte von Tieren und Tierprodukten stark reduzieren, entweder direkt oder indirekt durch verhindernde Rahmenbedingungen, die für exportorientierte Betriebe das Geschäft uninteressant machen.

Leider gerät im Zuge der CO2-Klima-Debatten die deutsche Nutztierhaltung mit ihrer systembedingten Tierqälerei völlig aus dem öffentlichen Blick der Medien.
Dabei ist die Landwirtschaft mit der meist schändlichen Nutztierhaltung ein großer CO2-Erzeuger.

Und sie ist eben auch oft an tierquälerischen Handlungen beteiligt, denen in der Regel nicht ausreichend nachgegangen wird und die durch politische Rahmenbedingungen vermutlich gewollt unentdeckt bleiben oder straffrei ausgehen!
Selbst ganz offensichtliche und bekannte Tierquälereien wie das betäubungslose Kastrieren von männlichen Eber-Babys oder die
folterähnliche Kastenstand-Haltung für Sauen wird trotz Verbot politisch weiter geduldet und die Politiker lassen sich von den
passiv-aggressiven Verhaltensweisen der Betreiber auf der Nase herum tanzen.
Hier scheint sich ein weitgehendst rechtsfreier Raum zu gestalten und zu erhalten.
Das dürfen wir im Namen der Tiere nicht hinnehmen!

Bei all der Gleichgültigkeit, politischer Demoralisierung und Verzweiflung, die einem beim Thema Tierquälerei an Nutztieren entgegenschlägt, so ist doch positiv zu beobachten, daß die Händler Edeka und Marktkauf, die von dem tierquälerischen Hühnerhof beliefert wurden, die Eier sofort aus dem Sortiment nahmen.
Auch andere Discounter taten dies in der jüngsten Vergangenheit, wenn sie aus verlässlicher Quelle informiert wurden.
  • Öffentlich Aufrufe an Discounter zum Stop des Verkaufs von Tierprodukten aus tierquälerischer Haltung können wirken.
  • Wir müssen sie nur stellen bzw. unterstützen.
  • Das können auch diejenigen machen, die aus persönlichen Gründen nicht bereit sind, vegan zu leben aber etwas gegen die
    Tierqälereien unternehmen wollen.
  • Politikern mailen und fragen, was sie gegen die Rechtsbrüche gegen das Tierschutzgesetz zeitnah wirksam unternehmen werden.
  • Discounter auffordern Produkte aus bekannter Tierqual-Haltung zu entfernen.
  • Im Geschäft fragen, woher ein Tier-Produkt kommt und ob es den Tieren gut ging (Sensibilisierung der Händler fordern!)
  • Newsletter lesen von Verbänden wie z.B. dem Tierschutzbüro oder AnimalRightsWatch und deren Informationen und Recherchen im
    Bekannten- und Kollegenkreis verbreiten sowie in sozialen Medien, damit die Rechtsverstöße bekannt werden und das System
    der Verschwiegenheit gebrochen wird.
  • Wer schon vegan lebt kann dafür werben und neuen Veganern den Start erleichtern mit Tips und eigenen Erfahrungen.
Es gibt gewiss noch mehr, was wir tun können, diese Liste soll nur eine Anregung sein, um AKTIV zu werden statt deprimiert den Kopf in den Sand zu stecken.

MACH MIT!

🐷🐖🐄🐂🦃🐇🐣🐋🐟🐙🦀🐝

#Tierquälerei #Hühner #Ei #Bio #Ferkelkastration #Fleisch #Massentierhaltung #Tiere #Tierschutz #Einkaufen #Discounter #Kochen #Animalrightswatch #ARIWA #Tierschutzbüro #Newsletter #Oldenburg #Sau #Zucht #Käfig #Kastenstand #Kastenstand-Urteil #vegan #Tierleid #Tierschutzgesetz #Verstoß #Landwirtschaft #Agrar #Export #Landwirtschaftsministerium #Agrarindustrie #Recht #Gesetz #Aktivismus
Newsletter

 
Bild/Foto

Vegan-ish


Avoiding animal foods around your friends then eating what you actually like by yourself.
#nutrition #vegan #trendy

 

Bitte was?


Ich lebe unter anderem aus ethischen Gründen seit zehn Jahren vegan, so eine Petition finde ich also erst einmal gut. Dann lese ich mir den Petitionstext durch und denke mir "What the Fuck!".

change.org hat geschrieben:


Durch den Körper eines Tieres fließt Blut, sie haben Organe, können Trauer empfinden und auch Freude. Sie erleiden Schmerzen! Alles genauso wie bei einem Menschen.


Stimmt auffallend!

change.org hat geschrieben:

Alle Tiere (ausgenommen die, die offiziell zur Lebensmittelgewinnung dienen) müssen als Lebewesen anerkannt werden und dem Täter, der ein solches quält oder tötet MUSS die volle Härte des Gerichts treffen!


Was ist denn das für eine Kackscheiße? Wo ist der unterschied zwischen Hund und Kuh? Ach ja, wenn man Kühe nicht mehr einfach so fürs Grillen meucheln darf, kann Bello ja nicht mehr das heruntergefallene Fleisch essen und man selbst muß auch auf das Steak verzichten (und ohne Fleisch kann Mensch ja bekanntlich nicht überleben ... )

Man man man, was ist denn das für eine verlogene Petition!

#wtf #zweierleimaß #verlogen #petition #vegan

 
#vegan + got #XMPP IM?

xmpp:vegans@conference.orbitalfox.eu?join

Share #stories, #news, #recipes, #questions :)

 
Bonjour tout le monde, je suis #nouveauici / #nouvelleici.
Mes centres d’intérêt sont #arts, #tattoo, #escalade, #sport, #fitness, #illustration, #vegan, #permaculture.
Hâte de me faire la main sur Diaspora* pour en parler autour de moi, et me déshabituer de Facebook !

 
Bonjour tout le monde, je suis #nouveauici / #nouvelleici.
Mes centres d’intérêt sont #arts, #tattoo, #escalade, #sport, #fitness, #illustration, #vegan, #permaculture.
Hâte de me faire la main sur Diaspora* pour en parler autour de moi, et me déshabituer de Facebook !

 
Certains pratiquent, un humour #quoique :)! Sinon bien sûr on mange : hum un piti noyau de #vegan à signaler sinon, tout va bien:)!

 
Bild/Foto

for all me #vegan #frens #XD


 
Aprikosenzeit! Da darf dieser Spiegeleikuchen / Spiegeleierkuchen nicht fehlen! Mit Hummelchen aus Aprikosen sieht der Kuchen dann sogar noch niedlich aus :-) und schmeckt so oder so sehr gut :-P

https://veganwert.de/aprikosenbienchen-oder-pfirsichhummelchen/

https://veganwert.de/spiegeleikuchen/

#vegan #veganes-rezept #vegane-rezepte #veganesrezept #veganerezepte #aprikosen #pfirsich #hummel #backen #bienen #kuchen
APRIKOSENBIENCHEN oder Pfirsichhummelchen

 
Aprikosenzeit! Da darf dieser Spiegeleikuchen / Spiegeleierkuchen nicht fehlen! Mit Hummelchen aus Aprikosen sieht der Kuchen dann sogar noch niedlich aus :-) und schmeckt so oder so sehr gut :-P

https://veganwert.de/aprikosenbienchen-oder-pfirsichhummelchen/

https://veganwert.de/spiegeleikuchen/

#vegan #veganes-rezept #vegane-rezepte #veganesrezept #veganerezepte #aprikosen #pfirsich #hummel #backen #bienen #kuchen
APRIKOSENBIENCHEN oder Pfirsichhummelchen

 

Veganski


Content warning: Das werde ich mir dann doch bald mal anschauen, hört sich interessant an. Wobei ich sagen muß, so richtig aufwändig finde ich das Einkaufen für mich jetzt nicht, in sehr vielen Supermärkten sind die veganen Lebensmittel ja schon irgendwie markiert und Obs


 
Käse aus Milch von Tierqual-Betrieb

Ein Besitzer von 1800 Kühen lässt Tiere elend verenden und zu Tode quälen.
Der Besitzer Franz Endres beliefert u.a. die Großkäserei Champinon, die bekannt ist für Käsesorten wie "Rougette" oder "Cambozola".




Das Veterinäramt Unterallgäu gibt zu, daß ihm 2 Fälle von Tierschutz-Verstößen bekannt sind.
Hier gab es Bußgeld-Bescheide, die absolut nichts gegen die Tierquälerei bewirkt haben, die dort üblich zu sein scheint.

Bild/Foto

Wieder einmal war es eine Tierschutz-Initiative, die schreckliche Martyrien von Kühen mit heimlich gedrehten Videoaufnahmen über Wochen festhielt.
Hier hat wie so oft der Staat versagt, den im Grundgesetz (!) stehenden Tierschutz zu gewährleisten.
Logische Reaktion wäre, die eigene Kontrolldichte durch die Veterinärämter zu erhöhen und ausreichend Kontrolleure einzustellen.

"Der Tierschutz wird bundesweit nur schlampig überwacht. Die Kontrolldichte ist ein Witz. Im Schnitt wird ein Stall nur alle 17 Jahre kontrolliert. In einigen Bundesländern sind die Quoten unterirdisch: In Schleswig-Holstein kommen die Kontrolleure nur alle 37 Jahre. Bayern ist trauriges Schlusslicht der Statistik - hier kommt nur alle 48 Jahre ein Kontrolleur vorbei."
In jedem fünften Stall finden die Kontrolleure Tierschutz-Verstöße!
(Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/tierquaelerei-milchviehbetrieb-bad-groenenbach-1.4517486 )

Die Tierrechtsorganisation Soko Tierschutz hat die systematische Tierquälerei im Betrieb von Franz Endres aufgedeckt.

"Von der Bundesregierung ist derweil nicht viel zu erwarten. Mehr Transparenz darüber, was hinter Stallmauern passiert, ist nicht in Sicht. Man hat andere Prioritäten. Anstatt für mehr Aufklärung zu sorgen, will man laut Koalitionsvertrag explizit "Einbrüche in Tierställe als Straftatbestand effektiv ahnden". Damit ist keinem einzigen Tier geholfen."
Doch "wenn Ämter schlampig arbeiten, kann sogar der Hausfriedensbruch von Aktivisten als Notstand gerechtfertigt sein. Das stellte vor Kurzem das Oberlandesgericht Naumburg fest. Tierrechtler hatten mitunter zu enge Kästenstände für Sauen dokumentiert. Die Tiere standen eingepfercht im Stall. Ein Missstand, der dem Amt laut der Urteilsbegründung bekannt war, aber nicht geahndet wurde. Die Tierrechtler handelten aus Mitgefühl. Entscheidend war auch, dass die Aktivisten in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht hatten, dass Ämter ihre Anzeigen ohne Belege nicht ernst nehmen.
(Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/tierquaelerei-milchviehbetrieb-bad-groenenbach-1.4517486 )

"Der Gründer des Vereins, Friedrich Mülln, sieht die Vorfälle auf dem Hof als "einen erschütternden Beleg" dafür, dass nach Hühnern und Schweinen die Massentierhaltung nun auch in der Milchindustrie angekommen sei: "Die daraus entstehende Tierquälerei nehmen sowohl die Milchbranche hin als auch die Bevölkerung mit ihrer großen Nachfrage nach Milchprodukten", sagt er."
( Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-allgaeu-grossbetrieb-tierschutz-1.4515975 )

Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft

Heute, am 09.07.2019, wir Report Mainz um 21:45 Uhr auf ARD hierüber berichten.

Dieser Fall wird durch mutige Tierrechtsaktivisten bekannt.
Großer Dank an alle Beteiligten!
Doch wieviel unbekanntes Tierleid herrscht in deutschen Ställen?
Und niemand tut ernsthaft was dagegen, damit solche Verbrechen an Tieren endlich aufhören!

Es reicht!
Go vegan!
Die Tiere danken 🐄🐂🐖🐐🐏🐇🦃🐔🐣🐋🐟🐙🦀🐝

#Tiere #Tierschutz #Tierquälerei #Massentierhaltung #Tierrecht #Bayern #Allgäu #Kühe #SokoTierschutz # Käse #Vegan #ARD #ReportMainz

 
@gehrke_test

Wer wirklich Teil der Lösung sein will sollte erst mal aufhören Teil des Problems zu sein.

An 80% der Abholzung ist die Landwirtschaft schuld und das liegt nicht daran, dass wir immer mehr Gemüse und Getreide essen, sondern daran, dass wir immer mehr Vieh damit füttern müssen um unseren Fleischkonsum zu decken.

Also:

Schritt 1: Ernährung und gesamten Konsum auf #Vegan umstellen.
2: #Ecosia statt Google verwenden
3: Geld in #ForestFinance investieren statt auf die Bank geben.

 
Wer weiss was über #Vegan oder #Vegetarisch leben, das nicht Mythos oder Hörensagen ist, sondern so ganz reel, auf was man achten muss um keine Mangelerscheinungen zu bekommen?

#Vitamine, #Mineralien, #Fette, etc ... ?

Hintergrund: Wir essen so gut wie gar kein #Fleisch mehr und es könnte quasi schon versehentlich geschehen, dass wir evtl. zu wenig von irgendwas bekommen :D Ich hab da nie viel Zeit für investiert da zu recherchieren und wäre erfreut wenn mir da jemand die Zeit ersparen könnte. Milchprodukte möchte ich nur "Einschränken" aber derzeit ist noch kein vollständiger Verzicht in Sicht.
Wir sind beide über 40 ... also Wachstumsphase ist vorbei, ausgenommen graue Haare :)

#Gesundheit, #Ernährung, #Wernichtfragtbleibtdumm

 
Kolumne Pflanzen essen: Macht nicht psycho, aber aktiv
https://taz.de/Kolumne-Pflanzen-essen/!5602150/
#CBD #MedizinischesCannabis #Hanf #Vegan #KolumnePflanzenessen #Kolumnen #Gesellschaft #Serie

 
Kolumne Pflanzen essen: Macht nicht psycho, aber aktiv
https://taz.de/Kolumne-Pflanzen-essen/!5602150/
#CBD #MedizinischesCannabis #Hanf #Vegan #KolumnePflanzenessen #Kolumnen #Gesellschaft #Serie

 
Bild/Foto
hello, small friend.
Vegan Pig at the Vegan Market (RHS: vegan human with vegan legs)
"If we could live happy and healthy lives without harming others, why wouldn't we?" ~ Edgar's Mission

#kindness #EdgarsMission #pigs #vegan #photo #myphoto #mywork

 
#vegan Magnum - Almond flavour
#veganfood
Bild/Foto

 
Lidl holt gehypte Beyond-Meat-Burger nach Deutschland - Wirtschaft - Süddeutsche.de https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/beyond-meat-deutschland-lidl-veggie-burger-vegan-1.4447589

Es gibt einen Hype um Veggi-Burger.
Für mich die schönste Nachricht seit Jahrzehnten!
Die Tiere danken 🐄🐂🐖🐏🦃🐇🐔🐎🐋🐙🐟
#vegan #vegetarisch #essen #tiere #tierschutz #tierliebe #ernährung #burger #veggie-burger #discounter #konsum

 
Bild/Foto

Stop using single use plastics!
Shoppers worldwide are using approximately 500 billion plastic bags a year. That's a 150 bags a year for every person on earth. Over 100,000 marine creatures and over 1 million sea birds die because of plastic yearly. If you conscioulsy use plastic without trying to switch to eco-friendly resources you are responsible for marine life deaths.
#marinelife #plastic #plasticbag #seabird #environment #environmentalist #earthday #earth #ecosia #sustainable #zerowaste #climatechange #globalwarming #extinctionrebellion #fridaysforfuture #plasticfree #saveourplanet #vegan #renewable

 
Bild/Foto

El famoso actor de Hollywood, Leonardo DiCaprio anunció que su fundación -que lleva como nombre el suyo- donará 15,6 millones de dólares para financiar programas de protección y conservación ambiental que tengan como fin luchar contra el cambio climático. "A día de hoy estamos agrandando notablemente el nivel de nuestras subvenciones y de nuestros colaboraciones con socios estratégicos para resolver alguno de los problemas climáticos más acuciantes", Afirmó el intérprete ganador del Oscar.

Esta publicación implica que, desde 1998, la fundación del actor ha donado 59 millones de dólares a diferentes causas.

En el trayecto de su carrera como actor, Leonardo DiCaprio siempre ha mantenido un fuerte activismo político y social que le llevó incluso a dedicar una parte de su discurso de agradecimiento tras ser el ganador del Óscar a mejor actor por "El renacido" a resaltar la necesidad de inculcar a las nuevas generaciones la importancia de cuidar el planeta. "El Cambio climático es una realidad y está sucediendo en este mismo momento. Es el mayor peligro que amenaza a la humanidad. No dejemos de valorar este planeta, al igual que yo no dejo de valorar esta noche", detalló el actor desde el escenario

#medioambiente #vegan #vegetarian #environment #savetheplanet #EARTH #medioambiente #calentamientoglobal #globalwarming #fridaysforfuture #mercyforanimals