Skip to main content

Search

Items tagged with: scientists4future


 

 
Liebe Frau Schulze, verbieten Sie #Mikroplastik in Kosmetik und Reinigungsmitteln.
Petition jetzt unterzeichnen!
#FridaysForFuture #ParentsForFuture #scientists4future

 
Derzeit gibt es eine recht unwissenschaftliche Stimmungsmache gegen das #Elektroauto wegen vermeintlicher Umweltschäden bei der #Lithium-Gewinnung. Hier eine sehr sachliche Analyse. #Elektromobilität #FridaysForFuture #ParentsForFuture #scientists4future
https://twitter.com/VQuaschning/status/1137657162438651904
Auch wenn das jetzt eine "relativ" gut Nachricht ist, Lithium wird hoffentlich nur eine Brücketechnologie sein, bis es etwas sinnvolleres gibt.

 
#Rezo hat niemanden "desinformiert". Bei dieser Behauptung handelt es sich um eine gezielte Desinformation der #CDU. Dieses Spektakel dient der Ablenkung.

Teilen höchst erwünscht!

#Scientists4Future #ScientistsForFuture #FridaysForFuture
BPK: "Scientists for Future" zu den Protesten für mehr Klimaschutz - 12. März 2019
507.683 Aufrufe

https://www.youtube.com/watch?v=OAoPkVfeTo0

 
Volker #Quaschning: Weiterhin mangelndes Problembewusstsein: Svenja #Schulze legt #Klimaschutzgesetz vor, mit dem #Parisabkommen nicht einzuhalten ist und #CDU will offenbar gar kein Gesetz.
#FridaysForFuture #ParentsForFuture #scientists4future
http://www.taz.de/Vorgaben-fuer-mehr-Klimaschutz/!5595512/
https://twitter.com/VQuaschning/status/1133693989436239872

 
RT @VQuaschning Grafik entlarvt drei #FakeNews:
1. Klimaziele von @CDU und @spdbt reichen für Parisabkommen.
2. Deutschland ist beim #Klimaschutz auf gutem Weg.
3. #Kohleausstieg 2038 ist schnell genug.
#Faktencheck: Stimmt alles nicht.
#FridaysForFuture #Scientists4Future #ParentsForFuture https://t.co/SH4J8d0xYm

[#bot]
Bild/Foto

 
Bild/Foto
Grafik entlarvt drei #FakeNews:
1. Klimaziele von #CDU und #SPD reichen für Parisabkommen.
2. Deutschland ist beim #Klimaschutz auf gutem Weg.
3. #Kohleausstieg 2038 ist schnell genug.
#Faktencheck: Stimmt alles nicht.
#FridaysForFuture #Scientists4Future #ParentsForFuture
https://twitter.com/VQuaschning/status/1132294492642529280

 
Wir #PIRATEN vertreten wissenschaftlich orientierte und faktenbasierte Politik und unterstützen die Forderungen von #FridaysForFuture und #scientists4future. #europawahl #europawahl2019 @Maurice_Conrad

Bild/Foto

 
Bild/Foto
An alle Erwachsenen: Übernächsten Freitag nichts vornehmen. Da müssen wir die junge Generation beim #Klimastreik unterstützen. Großdemo für den #Klimaschutz am 24.5. Wir sehen uns vor Ort. #ParentsForFuture #Scientists4Future #FridaysForFuture
https://www.fridaysforfuture.de/

 
Bild/Foto

| ZUM THEMA BLAUMACHEN FÜRS WELTKLIMA:
„Was WissenschaftlerInnen und Umweltschutzverbände weltweit seit Jahrzehnten zu propagieren versuchen, haben Gretas Freitagsdemos über Nacht Gehör verschafft. Die Klimakrise hat jetzt zumindest die Brisanz erlangt, die sie verdient. Wenn es noch irgend möglich sein sollte, die veränderungsresistenten Verkrustungen in der Wirtschafts- und Energie-politik (welche sich mancherorts sogar in Form von ignoranter Antiklimapolitik manifestieren), global aufzubrechen, dann ist die weltweit klimastreikende Jugend mit ihren Fridays-for-Future-Demos unsere einzige Hoffnung. Und dafür dürfen dann auch ein paar Freitage Schule ausfallen.“
--
Dirk M. Steiner, PhD — Bildungsphilosoph & Sozialtheoretiker
--
@scientists4future @volkerquaschning @gregorhagedorn @eckart_von_hirschhausen @jakob.blasel @luisa.loveslife @gretathunberg @fridaysforfuture.de @fridaysforfuture
--
#scientists4future #scientistsforfuture #fridays4future #fridaysforfuture #schoolstrike4climate #schoolstrike #schulstreik #climatestrike #klimademo #climate #klima #climatechange #klimawandel #climatecrisis #klimakrise #climateemergency #klimanotstand #climateaction #sustainability #nachhaltigkeit #teachersforfuture #parentsforfuture #klimapolitik #energiepolitik #wirtschaftspolitik #schuleschwänzen #blaumachen #annewill #markuslanz #maischberger

 
Bild/Foto

| ‚Scientists for Future‘ unterstützen die ‚Fridays for Future‘-Klimastreik-Bewegung. Hier weitere Kernaussagen, warum ‚Fridays for Future’ begründet sind:
„Die Fridays for Future-Bewegung hat den Zentralnerv des deutschen Bildungsideals getroffen, indem sie die Frage aufwirft: Wofür lernen wir eigentlich, wenn unsere Welt (die in eurer Verantwortung liegt) bald kollabiert? – Jetzt wäre der richtige Moment, an allen deutschen Schulen in einen Klimaschutz-Dialog einzutreten. Dadurch bekäme Schule wieder Sinn.“
--
Dirk M. Steiner, PhD — Bildungsphilosoph & Sozialtheoretiker
--
#scientists4future #scientistsforfuture #fridays4future #fridaysforfuture #fff #schoolstrike4climate #youthstrike4climate #schoolstrike #schülerdemo #climatestrike #klimademo #climate #klima #climatechange #klimawandel #climatecrisis #climateemergency #climateaction #annewill #markuslanz #maischberger

 
Fridays for Future FFF muc und neue
Neue Gruppen haben sich gegründet:
Als Menschen aus Musik, Bildender Kunst, Literatur und Darstellender Kunst haben wir uns aus gegebenem Anlass zusammengeschlossen, um uns mit den Klima-Streiks zu solidarisieren. Jetzt unterschreiben: (link: https://artistsforfuture.org) artistsforfuture.org #ArtistsForFuture #FridayForFuture #scientists4future

http://eineweltnetz.org/fridays-for-future-fff-muc-und-neue/
#artistsforfuture #farmersforfuture
Bild/Foto

 
Bei totaler Angst und Pessimismus können wir uns alle gleich erschießen
tja .. so weit bin ich halt auch bedauerlicher weise schon ..
dafür finde ich das Leben dann doch viel zu schön.
Zu definieren was es "schön" macht ist wahrscheinlich der wichtigste Punkt an der ganzen Diskussion, den die Antwort die die Konsumgesellschaft gibt scheint den Planeten in einen unschönen und leblosen zu verwandeln.
Für mich ist das Ziel das wir hier verfolgen Brainstorming, Gedankenaustausch um Umstände und Gegner besser zu begreifen, denn:
“wer sich kennt und seinen Gegner kennt …”.

Zunächst einmal müssen wir begreifen das wir nicht Zaungäste bei dieser Veranstaltung sind, den fridays4future ist keine exklusive Veranstaltung von Kids für Kids. Bisher haben sie gerne Hilfe angenommen, siehe #scientists4future die stante pedes als Unterstützer zur Seite sprangen als sich ihnen die Möglichkeiten bot, ähnliches passiert gerade mit #teachers4future.

Wenn ich sage das wir nicht gewinnen können meine ich damit das das Ziel der Bewegung ist den Schaden den wir anrichten möglichst gering zu halten. Das bedeutet, wir müssen uns bewusst sein das bereits Schaden entstanden ist, dieser auch weiterhin entstehen wird und wir lediglich um Schadenbegrenzung kämpfen. Wenn wir das nicht begreifen werden wir immer das Gefühl haben verloren zu haben, immer gefühlt verlieren. Denn die Nachrichten werden sich nicht ins positive verändern, die Umweltzerstörung wird weiter gehen. Tierarten werden weiterhin aussterben und immer größere Unwetterkatastrophen werden sich weiterhin häufen. Küstenstädte wie Miami (grins) werden so oder so verschwinden und unsere Erfolgsmeldungen werden nicht mehr als "schwammige" Annahmen wie, "wir werden nur 1,8°C Erderwärmung bekommen" sein. Und das alles in einer medialen Gesellschaft die negatives hervorhebt weil wir biologisch so gepolt sind.

Was ich damit sagen will ist das wenn wir uns diesen Umständen nicht offenen Auges stellen, wir so oder so verzweifelt und mutlos werden und unser Ziel, eine möglichst große Schadensbegrenzung nicht erreichen werden, sondern früher oder später die Flinte ins Korn werfen wie es die meisten von uns älteren ja bereits getan haben.
(ich mach das im Schnitt einmal am Tag)

Wir brauchen dringend diesen Gedankenaustausch um die sich ständig entwickelnden Realitäten zu erkennen, den Gegnern zu kontern und neue Wege auf zu zeigen.

Im Moment fällt mir zum Beispiel auf das die Mainstreammedien bereits sehr erfolgreich erreicht haben den Streik per framing in "Demonstrationen" um zu definieren. Dem müssen wir versuchen entgegen zu wirken.
(so eben versucht)

Hier am Rio de la Plata zum Beispiel hat das Thema null Resonanz und das wird sich auch nicht ändern. Dies ist ein Thema der bereits reichen und satten Gesellschaft. Dennoch müssen wir irgend wie Angelpunkte finden das Thema Konsumrausch, individuelle Mobilität, Umwelt und Naturschutz zumindest zu einem Teil der Debatte zu machen. Rückendeckung eines lateinamerikanischen Papstes kann da mehr bewirken als Informationsverbreitung übers Internet.

Eines der Probleme der Diskussion mit der deutschen Industrie ist der internationale Wettbewerb. Sprich, wenn der Rest Europas nicht mit zieht oder wenn die Gesetze des globalen Freihandels dafür sorgen das die Firmen in den bestehenden Industrieländer einen nicht zu verkraftenden Wettbewerbsnachteil einstecken müssen dann werden sie das nicht tun sondern ihre Produktionsstätten verlagern. Sie haben das bereits wegen arbeitsrechtlicher "Nachteile" getan, wegen "Nachteilen" bei Umweltauflagen und werden es auch jetzt tun.

Für die deutschen Windkraftanlagenhersteller wiederum ist die aktuelle Gemengelage ein Geschenk des Himmels.

Die Kids brauchen überall wo's geht Rückendeckung und da könne wir viel tun ohne ihnen die Show zu stehlen.

 
#FridaysForFuture #ParentsForFuture #Scientists4Future

 
#FridaysForFuture #ParentsForFuture #Scientists4Future

 
#PIRATEN-Rundschau 07.04.2019
@PiratenBW unterstützen “#ScientistsForFuture!”
piratenpartei-bw.de/2019/04/02/pir… von @Klickmichi und @derBorys.
#BadenWürttemberg #Scientists4Future #FridaysForFuture
PIRATEN Baden-Württemberg unterstützen “Scientists for Future”

 
Pressemitteilung: #KLIMANOTSTAND ist in Städten und Gemeinden angekommen

38 Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben eine Bürgeranregung zur Erklärung des KLIMANOTSTANDS erhalten. In #Erlangen hat die Bürgerversammlung und in #Olten (Schweiz) der Stadtrat den KLIMANOTSTAND ausgerufen. In Schleswig-Holstein wurden Bürgeranregungen in #Kiel, #Lübeck und #Norderstedt eingereicht.

Damit hat die neue #Umweltbewegung nun die kommunalen Parlamente erreicht. Die Aktion KLIMANOTSTAND fordert von Städten und Gemeinden eine klare Ausrichtung der Rats-Entscheidungen an den Klimazielen von Paris. Denn nur wenn sofort Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels ergriffen werden, kann eine katastrophale weltweite Heißzeit verhindert werden.

"Die Aktion Klimanotstand ist ein lauter Weckruf an die Politikerinnen und Politiker in den kommunalen Parlamenten", so Mit-Initiator Jürgen Blümer. "Wir haben nur noch ein Zeitfenster von 10 Jahren, um die #Klimawende herbeizuführen, indem wir die Treibhausgas-Emissionen radikal herunterfahren."

Neben engagierten Privatpersonen wird die Aktion KLIMANOTSTAND von AktivistInnen von #FridaysForFuture, #Scientists4Future und #Parents4Future unterstützt. "Uns ist wichtig, dass die Menschen die Forderung nach wirksamen #Klimaschutz an ihrem Heimatort in das Kommunalparlament einbringen", erläutert Blümer.

KLIMANOTSTAND wird vom WebPortal klimanetz.org bundesweit verfolgt und mit der Bereitstellung einer Informationsplattform unterstützt.

KLIMANOTSTAND-Kommunen in #NRW:

#Beckum, #Bergisch-Gladbach, #Bergkamen, #Bielefeld, #Bochum, #Dortmund, #Drensteinfurt, #Düren, #Düsseldorf, #Ennigerloh, #Essen, #Gelsenkirchen, #Gelsenkirchen-Horst, #Hamm (Westf.), #Halver, #Herford, #Herten, #Kamp-Lintfort, #Kerpen, #Köln, #Krefeld, #Lippstadt, #Mönchengladbach, #Münster, #Nettetal, #Neuss, #Oberhausen, #Ratingen, #Recklinghausen, #Remscheid, #Tönisvorst, #Schwerte, St. #Augustin, #Unna, #Warendorf, #Warstein, #Wuppertal, #Wülfrath


Kampagne "Klimanotstand"
klimanotstand@klimanetz.org

 
Pressemitteilung: #KLIMANOTSTAND ist in Städten und Gemeinden angekommen

38 Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben eine Bürgeranregung zur Erklärung des KLIMANOTSTANDS erhalten. In #Erlangen hat die Bürgerversammlung und in #Olten (Schweiz) der Stadtrat den KLIMANOTSTAND ausgerufen. In Schleswig-Holstein wurden Bürgeranregungen in #Kiel, #Lübeck und #Norderstedt eingereicht.

Damit hat die neue #Umweltbewegung nun die kommunalen Parlamente erreicht. Die Aktion KLIMANOTSTAND fordert von Städten und Gemeinden eine klare Ausrichtung der Rats-Entscheidungen an den Klimazielen von Paris. Denn nur wenn sofort Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels ergriffen werden, kann eine katastrophale weltweite Heißzeit verhindert werden.

"Die Aktion Klimanotstand ist ein lauter Weckruf an die Politikerinnen und Politiker in den kommunalen Parlamenten", so Mit-Initiator Jürgen Blümer. "Wir haben nur noch ein Zeitfenster von 10 Jahren, um die #Klimawende herbeizuführen, indem wir die Treibhausgas-Emissionen radikal herunterfahren."

Neben engagierten Privatpersonen wird die Aktion KLIMANOTSTAND von AktivistInnen von #FridaysForFuture, #Scientists4Future und #Parents4Future unterstützt. "Uns ist wichtig, dass die Menschen die Forderung nach wirksamen #Klimaschutz an ihrem Heimatort in das Kommunalparlament einbringen", erläutert Blümer.

KLIMANOTSTAND wird vom WebPortal klimanetz.org bundesweit verfolgt und mit der Bereitstellung einer Informationsplattform unterstützt.

KLIMANOTSTAND-Kommunen in #NRW:

#Beckum, #Bergisch-Gladbach, #Bergkamen, #Bielefeld, #Bochum, #Dortmund, #Drensteinfurt, #Düren, #Düsseldorf, #Ennigerloh, #Essen, #Gelsenkirchen, #Gelsenkirchen-Horst, #Hamm (Westf.), #Halver, #Herford, #Herten, #Kamp-Lintfort, #Kerpen, #Köln, #Krefeld, #Lippstadt, #Mönchengladbach, #Münster, #Nettetal, #Neuss, #Oberhausen, #Ratingen, #Recklinghausen, #Remscheid, #Tönisvorst, #Schwerte, St. #Augustin, #Unna, #Warendorf, #Warstein, #Wuppertal, #Wülfrath


Kampagne "Klimanotstand"
klimanotstand@klimanetz.org

 
Pressemitteilung: #KLIMANOTSTAND ist in Städten und Gemeinden angekommen

38 Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben eine Bürgeranregung zur Erklärung des KLIMANOTSTANDS erhalten. In #Erlangen hat die Bürgerversammlung und in #Olten (Schweiz) der Stadtrat den KLIMANOTSTAND ausgerufen. In Schleswig-Holstein wurden Bürgeranregungen in #Kiel, #Lübeck und #Norderstedt eingereicht.

Damit hat die neue #Umweltbewegung nun die kommunalen Parlamente erreicht. Die Aktion KLIMANOTSTAND fordert von Städten und Gemeinden eine klare Ausrichtung der Rats-Entscheidungen an den Klimazielen von Paris. Denn nur wenn sofort Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels ergriffen werden, kann eine katastrophale weltweite Heißzeit verhindert werden.

"Die Aktion Klimanotstand ist ein lauter Weckruf an die Politikerinnen und Politiker in den kommunalen Parlamenten", so Mit-Initiator Jürgen Blümer. "Wir haben nur noch ein Zeitfenster von 10 Jahren, um die #Klimawende herbeizuführen, indem wir die Treibhausgas-Emissionen radikal herunterfahren."

Neben engagierten Privatpersonen wird die Aktion KLIMANOTSTAND von AktivistInnen von #FridaysForFuture, #Scientists4Future und #Parents4Future unterstützt. "Uns ist wichtig, dass die Menschen die Forderung nach wirksamen #Klimaschutz an ihrem Heimatort in das Kommunalparlament einbringen", erläutert Blümer.

KLIMANOTSTAND wird vom WebPortal klimanetz.org bundesweit verfolgt und mit der Bereitstellung einer Informationsplattform unterstützt.

KLIMANOTSTAND-Kommunen in #NRW:

#Beckum, #Bergisch-Gladbach, #Bergkamen, #Bielefeld, #Bochum, #Dortmund, #Drensteinfurt, #Düren, #Düsseldorf, #Ennigerloh, #Essen, #Gelsenkirchen, #Gelsenkirchen-Horst, #Hamm (Westf.), #Halver, #Herford, #Herten, #Kamp-Lintfort, #Kerpen, #Köln, #Krefeld, #Lippstadt, #Mönchengladbach, #Münster, #Nettetal, #Neuss, #Oberhausen, #Ratingen, #Recklinghausen, #Remscheid, #Tönisvorst, #Schwerte, St. #Augustin, #Unna, #Warendorf, #Warstein, #Wuppertal, #Wülfrath


Kampagne "Klimanotstand"
klimanotstand@klimanetz.org

 

Ursprünglich geteilt von @Carsten Reckord

BPK: “Scientists for Future” zu den Protesten für mehr Klimaschutz



Nochmal als eigener Post: Die volle BPK von letztem Dienstag mit den Scientists4Future

#Scientists4Future #ScientistsForFuture #FridaysForFuture


 

Ursprünglich geteilt von @Carsten Reckord

BPK: “Scientists for Future” zu den Protesten für mehr Klimaschutz



Nochmal als eigener Post: Die volle BPK von letztem Dienstag mit den Scientists4Future

#Scientists4Future #ScientistsForFuture #FridaysForFuture


 

#Scientists4Future: schon jetzt mehr als 14.000 Unterschriften!


Alle aktiven oder ehemaligen WissenschaftlerInnen können noch bis Donnerstagabend unterschreiben.
#FridaysForFuture

 

BPK: "Scientists for Future" zu den Protesten für mehr Klimaschutz


Nochmal als eigener Post: Die volle BPK von letztem Dienstag mit den Scientists4Future

#Scientists4Future #ScientistsForFuture #FridaysForFuture

 

Argumente für eine sofortige, radikale Klimaschutzpolitik #Scientists4Future


"Clip der Woche" ist hier echt mal eine kollossale Untertreibung...
Schaut hin, hört zu, hier sind die 5 wichtigsten Minuten der Woche: Ein Reporter will von den "Scientists 4 Future" angesichts der geforderten radikalen Veränderungen wissen, warum sie nichts zu den sozialen Verwerfungen sagen, die diese Veränderungen für den Klimaschutz zur Folge hätten. Allein bei den 20.000 Kohle-Arbeitsplätzen in der Lausitz hätte es schon ein großes Problem gegeben... Professor Volker Quaschning und Professorin Maja Göbel erklären anschließend die dramatische Lage und erinnern an die 80.000 verlorenen Arbeitsplätze in der Solarbranche sowie an die Digitalisierung, die von der Politik vorangetrieben wird trotz aller befürchteten Verwerfungen... Sehenswert!

#klimaschutz #fridaysforfuture #bpk #jungundnaiv

 
https://www.scientists4future.org/stellungnahme/