Skip to main content

Search

Items tagged with: Windows


 

Desktop




Ich finde es faszinierend wie weit man seine Linux Desktop individualisieren kann.Bei Linux gibt es Möglichkeiten wovon #Windows Benutzer nur träumen. So sieht mein #Linux #Mint #Desktop aus
https://zsemberi.de/desktop/

 
#Linux als Subsystem unter #Windows 10 ist wie ein Puffbesuch ohne Kondome.

 
Subdomain Takeover: Microsoft loses control over Windows Tiles - Golem.de
https://www.golem.de/news/subdomain-takeover-microsoft-loses-control-over-windows-tiles-1904-140717.html
#Windows #Azure #Datensicherheit #Sicherheitslücke #WebService #RSS #Technologie #Microsoft #Internet #Security

 
Subdomain Takeover: Microsoft loses control over Windows Tiles - Golem.de
https://www.golem.de/news/subdomain-takeover-microsoft-loses-control-over-windows-tiles-1904-140717.html
#Windows #Azure #Datensicherheit #Sicherheitslücke #WebService #RSS #Technologie #Microsoft #Internet #Security

 
Subdomain Takeover: Microsoft loses control over Windows Tiles - Golem.de
https://www.golem.de/news/subdomain-takeover-microsoft-loses-control-over-windows-tiles-1904-140717.html
#Windows #Azure #Datensicherheit #Sicherheitslücke #WebService #RSS #Technologie #Microsoft #Internet #Security

 

Which programming language is used for making Windows 10?


Windows 10 is the same (evolved) code base as the code base of Windows 8.x, 7, Vista, XP, 2000, and NT, where each generation saw significant refactoring, and added substantial new features, improved…
Article word count: 467

HN Discussion: https://news.ycombinator.com/item?id=19660252
Posted by donnemartin (karma: 1765)
Post stats: Points: 154 - Comments: 64 - 2019-04-14T16:21:02Z

\#HackerNews #for #language #making #programming #used #which #windows
Article content:

Bild/Foto

Windows 10 is the same (evolved) code base as the code base of Windows 8.x, 7, Vista, XP, 2000, and NT, where each generation saw significant refactoring, and added substantial new features, improved performance and hardware support as well as security, all while maintaining a very high degree of backward compatibility.

Most of the kernel (ntoskrnl.exe) is written in the C programming language. You can find leaked copies of the Windows Research Kernel even on Github[1] [1]and see for yourself: although quite dated and largely incomplete, this code should give significant insights.

See for example the source code that implements the familiar Registry, a kernel component known internally as the configuration manager, “Cm”, in [2]wrk-v1.2/[3]base/[4]ntos/config.

Most of what runs in kernel mode is also written in the C programming language (most file systems, networking, most drivers…) with some C++ here and there.

As you go up the stack towards user mode, and towards more recent developments, you’ll find somewhat less C and somewhat more C++.

As a side note, what most people don’t realize is the sheer size of Windows: this is a gigantic project of truly epic proportions.

The full source tree with all the code, test code and everything that together constitutes the “Windows source code” is more than a half terabyte in size, in more than 4 million files. You can spend a year (seriously) just drilling down the source tree, more than a half million folders containing the code for every component making up the OS workstation and server products and all their editions, tools, and associated developement kits, and see what’s in there, read the file names and try to figure out what does what. It would take a life (or two) to read it all.

Below is a screenshot which may or may not depict statistics about a full Windows enlistment (source code, test files, build tools, everything)

One one occasion, I left a Git branch stall for a few weeks and, when I got back to it, it was behind by almost 60,000 commits. I think one can argue that a single person cannot possibly read all the code that is added to Windows every day, let alone read what was written during the past thirty years!

Back to our topic, if you look at a Windows 10 “DVD” and consider what programming languages were used to create everything that’s on that disk, my guess is that 98% of it would be C and C++, with C getting the lion’s share.

The .NET BCL and other managed libraries & frameworks that ship inbox are typically written in C#, but they only represent tiny drops in a giant sea of C code with a few islands of C++. They also come from a different division (the developper’s division, DevDiv) and their code is not part of the Windows source tree.

Footnotes

[5] [1][6]markjandrews/wrk-v1.2

References

Visible links
1. https://www.quora.com/Which-programming-language-is-used-for-making-Windows-10/answer/Axel-Rietschin?share=1#iRMiY
2. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2?files=1
3. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2/tree/master/base
4. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2/tree/master/base/ntos
5. https://www.quora.com/Which-programming-language-is-used-for-making-Windows-10/answer/Axel-Rietschin?share=1#cite-iRMiY
6. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2

HackerNewsBot debug: Calculated post rank: 124 - Loop: 137 - Rank min: 100 - Author rank: 126

 

Which programming language is used for making Windows 10?


Windows 10 is the same (evolved) code base as the code base of Windows 8.x, 7, Vista, XP, 2000, and NT, where each generation saw significant refactoring, and added substantial new features, improved…
Article word count: 467

HN Discussion: https://news.ycombinator.com/item?id=19660252
Posted by donnemartin (karma: 1765)
Post stats: Points: 154 - Comments: 64 - 2019-04-14T16:21:02Z

\#HackerNews #for #language #making #programming #used #which #windows
Article content:

Bild/Foto

Windows 10 is the same (evolved) code base as the code base of Windows 8.x, 7, Vista, XP, 2000, and NT, where each generation saw significant refactoring, and added substantial new features, improved performance and hardware support as well as security, all while maintaining a very high degree of backward compatibility.

Most of the kernel (ntoskrnl.exe) is written in the C programming language. You can find leaked copies of the Windows Research Kernel even on Github[1] [1]and see for yourself: although quite dated and largely incomplete, this code should give significant insights.

See for example the source code that implements the familiar Registry, a kernel component known internally as the configuration manager, “Cm”, in [2]wrk-v1.2/[3]base/[4]ntos/config.

Most of what runs in kernel mode is also written in the C programming language (most file systems, networking, most drivers…) with some C++ here and there.

As you go up the stack towards user mode, and towards more recent developments, you’ll find somewhat less C and somewhat more C++.

As a side note, what most people don’t realize is the sheer size of Windows: this is a gigantic project of truly epic proportions.

The full source tree with all the code, test code and everything that together constitutes the “Windows source code” is more than a half terabyte in size, in more than 4 million files. You can spend a year (seriously) just drilling down the source tree, more than a half million folders containing the code for every component making up the OS workstation and server products and all their editions, tools, and associated developement kits, and see what’s in there, read the file names and try to figure out what does what. It would take a life (or two) to read it all.

Below is a screenshot which may or may not depict statistics about a full Windows enlistment (source code, test files, build tools, everything)

One one occasion, I left a Git branch stall for a few weeks and, when I got back to it, it was behind by almost 60,000 commits. I think one can argue that a single person cannot possibly read all the code that is added to Windows every day, let alone read what was written during the past thirty years!

Back to our topic, if you look at a Windows 10 “DVD” and consider what programming languages were used to create everything that’s on that disk, my guess is that 98% of it would be C and C++, with C getting the lion’s share.

The .NET BCL and other managed libraries & frameworks that ship inbox are typically written in C#, but they only represent tiny drops in a giant sea of C code with a few islands of C++. They also come from a different division (the developper’s division, DevDiv) and their code is not part of the Windows source tree.

Footnotes

[5] [1][6]markjandrews/wrk-v1.2

References

Visible links
1. https://www.quora.com/Which-programming-language-is-used-for-making-Windows-10/answer/Axel-Rietschin?share=1#iRMiY
2. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2?files=1
3. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2/tree/master/base
4. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2/tree/master/base/ntos
5. https://www.quora.com/Which-programming-language-is-used-for-making-Windows-10/answer/Axel-Rietschin?share=1#cite-iRMiY
6. https://github.com/markjandrews/wrk-v1.2

HackerNewsBot debug: Calculated post rank: 124 - Loop: 137 - Rank min: 100 - Author rank: 126

 
Microsoft: Update und Antivirensoftware verlangsamen Windows - Golem.de
https://www.golem.de/news/microsoft-update-und-antivirensoftware-verlangsamen-windows-1904-140649.html
#Windows #Avira #Windows10 #Windows7 #WindowsServer2012 #Sophos #Server #Microsoft

 
Microsoft: Update und Antivirensoftware verlangsamen Windows - Golem.de
https://www.golem.de/news/microsoft-update-und-antivirensoftware-verlangsamen-windows-1904-140649.html
#Windows #Avira #Windows10 #Windows7 #WindowsServer2012 #Sophos #Server #Microsoft

 
In letzter Zeit höre ich oft wie gut und einfach #Gaming unter #Linux geworden ist, und wie einfach es mit #Proton auf #Steam #Windows #Spiele zum laufen zu bekommen.

Nun meine Erfahrungen zeigen das genaue Gegenteil: es laufen lediglich die Spiele die einen #Linux Client haben der Rest zeigt nicht mal eine Fehlermeldung. #Lutris habe ich ausprobiert und ähnliches Bild, nichts geht.

Ich habe sämtliche #Anleitungen und #Foren die letzten Tage durchkämmt, nirgends auch nur ansatzweise etwas was zu meinem #problem helfen könnte.

Langsam habe ich das Gefühl überall klappts, nur bei mir nicht. Ist etwas deprimierend.

 
@Hugo van der Merwe

https://twitter.com/RobertCoxwell/status/1114616585128427527'

#behindthecurtain #OS #Windows

 
Mobile Endgeräte in der Schule – Was ist die beste Wahl?
Vorbemerkungen
Digitalisierung ist seit einigen Jahren schon eines der Themen, welches sich auf alle Lebens- und Arbeitsbereiche auswirkt. Die Schulen und die Schul
https://scroom.de/mobile-endgeraete-in-der-schule-was-ist-die-beste-wahl/
#Android #Apple #Convertible #FreieSoftware #Freiheit #iOS #iPad #Lenovo #Linux #MacOS #Medienausstattung #Medienkompetenz #Microsoft #Mobiledevices #Notebook #Samsung #Tablet #Ubuntu #Windows

 



I'm #evaluating several #messaging protocols at the moment. I'm looking for the following characteristics for a "perfect" messaging app:so far: ( + = positive, - = negative aspect of the app)
  • #Jami / #Ring Here
    • (+) platform independent #Android version is seamless with #windows and #Linux version
    • (+) supports video chat, phone calls, etc.
    • (-) only works when both parties are online at the same time. Can't retrieve messages at a later time. They are working on this. Since I don't use a data plan on my smart phone, I can only use this if #wifi is enabled.
  • #patchwork (here) ( #scuttlebutt) (windows/Linux) or Manyverse (android)
    • (+) opensource
    • (+) almost completely distributed using the idea of pubs to connect and download messages
    • (+) works even when offline. Messages sync once connection is re-established
    • (-) the android version ( #Manyverse ) cannot send #private messages (yet). If this feature is worked out, Manyverse will be the messenger of choice.
  • #retroshare (here) (windows/linux/android)
    • (+) linux/windows version looks very mature
    • (+) uses #TOR to #encrypt
    • (+) has support for #chat, messaging, #email, etc.
    • (-) Android version - alpha release. I can't get it to even create a user login at this point. I did at one point, but now it's not working.

 



I'm #evaluating several #messaging protocols at the moment. I'm looking for the following characteristics for a "perfect" messaging app:so far: ( + = positive, - = negative aspect of the app)
  • #Jami / #Ring Here
    • (+) platform independent #Android version is seamless with #windows and #Linux version
    • (+) supports video chat, phone calls, etc.
    • (-) only works when both parties are online at the same time. Can't retrieve messages at a later time. They are working on this. Since I don't use a data plan on my smart phone, I can only use this if #wifi is enabled.
  • #patchwork (here) ( #scuttlebutt) (windows/Linux) or Manyverse (android)
    • (+) opensource
    • (+) almost completely distributed using the idea of pubs to connect and download messages
    • (+) works even when offline. Messages sync once connection is re-established
    • (-) the android version ( #Manyverse ) cannot send #private messages (yet). If this feature is worked out, Manyverse will be the messenger of choice.
  • #retroshare (here) (windows/linux/android)
    • (+) linux/windows version looks very mature
    • (+) uses #TOR to #encrypt
    • (+) has support for #chat, messaging, #email, etc.
    • (-) Android version - alpha release. I can't get it to even create a user login at this point. I did at one point, but now it's not working.

 
@jr I don't know, you'd need to ask the devs or search yourself. I'm not into compiling stuff in Windows. The devs run a Telegram group instead of an XMPP one sadly. The group is named "KDE Connect Devel".
In the meantime I updated & played around & have to say that it is much improved. Not a single crash so far. I still found some bugs though of course, however some of those exist on Linux too. #Android #KDE #KDEConnect #Windows #Linux

 
Hört sich interessant an!
"VirtuaVerse", #Cyberpunk Point and Click #Adventure für #Windows, #Mac und #Linux. Die #Musik klingt soweit auch ganz fein.

Teaser:


Steam:
https://store.steampowered.com/app/1019310/VirtuaVerse/

#Games #Spiele #Music

 

#Linux Testphase: einmal #Windows Start...


**Nun, was soll ich sagen? **

Ich habe zwischendurch #Windows hochgefahren um eine #Festplatte leer zu räumen auf der jede menge Windows #spiele installiert waren, die ich jetzt auf Linux spielen will.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich sofort nach dem #Start mit #Updates bombardiert wurde und ich zwischendurch 2 (!) mal #Neustarten musste (letztes Mal Windows genutzt Anfang Februar, krass), ist etwas anderes kurioses bei herumgekommen:

Ich wollte gerade ein #Video fertig schneiden und die Datei eben auf jene #Festplatte schieben, die ich extra dafür leer räumte. Doch beim #rendern erhielt ich jedes mal eine #Fehlermeldung das der Ort #schreibgeschützt sei. Ok, man sagte mir #KDenlive hat so Macken, mit denen man leben muss, legst du die datei erstmal auf die SSD.

Als es dann fertig gerendert war und ich das Video dann aus #Nautilus heraus kopieren wollte, gleiches Unglück, der Ort ist schreibgeschützt.

Vor einiger Zeit habe ich bezüglich #Zugirffsrechten auf #Ordnern und Festplatten etwas über #chroot und #chown etc auf Arbeit mitbekommen, da dachte ich es sei Zeit das mal privat anzuwenden und nicht an die #Linux Fachgruppe weiter zu geben :D

Nach ein paar Stichpunkten in der #Suchmaschine landete ich bei einer Anleitung im deutschen #LinuxMint #Forum und es ergab sich bei mir die Meldung:

"Zugriffsrechte geändert, Dateisystem nur lesend eingehängt"

Bitte was?

Eine #Recherche zu diesem #Fehler führte mich ins #Debian Forum und von dorthin auf #askbuntu zu einer Lösung, die ich im Leben nicht erwartet hätte.

Durch den aktivierten #Schnellstart in den #Energieoptionen von Windows 10 wurden anscheinend alle #Festplatten und #Partitionen im #NTFS Format "gesperrt" für andere Betriebssysteme.

Warum zum Fick?

#Windows10 hat es geschafft mit einmal starten, um eine #Festplatte zu räumen, mir die uneingeschränkte Benutzung von #Linux zu verwehren. Na ein Glück kann ich mir selber helfen, Nutzer die nicht so bewandert sind wie ich (bin nicht ohne Grund 2nd Level Helpdesk in einer IT Butze) würden an dieser Stelle #Linux verteufeln, obwohl es gar nichts dafür kann.

Langsam aber sicher begreife ich euch #Nerds, die Windows gar nicht mehr auf dem Rechner haben möchten...

 
Bild/Foto
Wie Banane sind die eigentlich bei #VMWare?

Auf einen alten Server kannst Du nicht mit einem neueren Client zugreifen, und #Windows 10 ist angeblich VOR XP veröffentlicht worden?

Hm?

 
#proprietarysoftware https://fossbytes.com/winrar-flaw-being-actively-used-to-load-malware-in-windows-pcs/ #security #microsoft #windows
WinRAR Flaw Being Actively Used To Load Malware In Windows PCs

 

#Linux Testwoche Tag 2+3 - meine Hardware und Office-Probleme


Um #Linux auf Rechnern zu installieren, gibt es immer den Tipp, zuerst ein #LiveSystem zu testen ob die #Hardware kompatibel ist. Ich hatte in den letzten Jahren aufgrund meiner Nebentätigkeit einige Laptops und Rechner in der Hand, bei welchen nur Modelle älter als 12 Jahre aktuelle Linux Distributionen nicht mehr haben wollten. Aktuelle Hardware nutze ich selten aufgrund des Preises, wobei die einzige Ausnahme vor 2 Jahren der Kauf meiner #GTX1060 darstellte. Für mein Spielvolumen und Anspruch sollte diese auch eine Weile vorhalten.

Mein Hauptrechner besteht aus folgenden Komponenten:

i5 4690K
16GB Ram
Zotac GTX 1060
Gigabyte Mainboard
480 + 120Gb SSD
2+2+1+1 TB Platte (jeweils einmal intern und extern)
Abgeschlossen an der Graka sind 3 Monitore 2x 27" und einmal 22" alle in FullHD.
Als Tastatur nutze ich, spaßeshalber erwähnt, eine 18 Jahre alte Tastatur von Unitek mit PS/2 Anschluss ?

Ohne den nvidia #Treiber war es mir vor dessen Installation nicht möglich meine Monitore so anzuordnen wie Sie hingen, da immer wieder einer ausfiel und nichts mehr anzeigte. Welche wunderbare Idee die Entwickler von #LinuxMint hatten nach dem ersten installieren der #Updates mir vorzuschlagen doch diesen Treiber zu nutzen. Danke dafür.

Kling Linux, kleiner Pinguin.

Eine Besonderheit meiner Hardware machte mir unterdessen auf #Windows stets Probleme: #Sound.
Die #Soundkarte meines #Mainboards ist seitdem ich es besitze defekt, weswegen ich eine #USB Soundkarte benutze. Meine #Funkkopfhörer von Corsair melden sich per USB Dongle ebenfalls als Soundkarte an. Was #Windows lange Zeit nicht begriffen hat war welche der Standard sein sollte: USB Karte Standard und Kopfhörer nur wenn ich sie einstelle. Manchmal nach #Updates alles wieder neu einstellen war mega nervig!
Bei Mint stelle ich alles einmal ein und so bleibt es dann auch, perfekt! Mehr Probleme mit meiner Hardware habe ich aktuell nicht feststellen können. Andere Peripherie wie meine #Webcam oder mein #Studiomikrofon teste ich das erste Mal zusammen mit #OBS bei einem Stream. Beim Drucker kann ich mir nicht vorstellen, dass es da Schwierigkeiten gibt, ganz im Gegenteil: Vor ein paar Jahren, als ich den Wechsel von Windows 7 auf Windows 8 machte, kam es wie es kommen musste und mein #Drucker Treiber war nicht für 8 verfügbar. Um dennoch zu drucken blieben mir erstmals 2 Möglichkeiten: neuer Drucker oder in virtueller Maschine einbinden. Neuer Drucker, nachdem ich mir gerade neues Hardware gekauft habe, war finanziell nicht drin. Damals war ich noch Azubi. Virtuelle Windows 7 Maschine auf einem gerät mit gerade einmal 4GB war etwas übertrieben. Also eine Linux VM, keine Ahnung welche das damals war. Mit gerade mal einer Desktopoberfläche und einem Dateimanager und dem Druckertreiber waren es in Benutzung 116MB RAM Verbrauch.

#LibreOffice – und der Kelch der Weisheit ging an mir vorüber.

Diesen Text habe ich geschrieben mit Hilfe von #LibreOffice #Writer.
Das erste was mir auffällt ist der gleiche Eindruck wie bei #Thunderbird: Unübersichtlich, altbacken. #Word 1997 war hübscher und aufgeräumter als das hier. Aber wie alles andere auch sicher nur eine Einstellungsfrage. Nachdem ich versucht habe alle unnötigen Symbole aus der Symbolleiste zu entfernen, frage ich mich, wo zum Geier meine Gliederungsübersicht mit meinen Zwischenüberschriften hin ist? Ich habe zum Test ein Dokument geöffnet, an welchem ich schon eine weile schreibe, was im Word mit Zwischenüberschriften und bestimmten Formatierungsvorlagen erstellt wurde. Diese Vorlagen hat es übernommen nur wo sehe ich die Gliederung dazu. Eine kurze Startpage Suche brachte mich auf den Treffer und welchen der vielen Untermenü Punkte in Zusammenhang mit Format ich wo wann und mit welchen Haken setzen muss. In Word 2016 gibt es eine Suchleiste, wo ich das was ich brauche einfach eintippe und das naheliegendste wird vorgeschlagen. Das fehlt mir hier ungemein. Nach ein bisschen Kampf und immer wieder danach suchen lies mich der Writer mit dem Gefühl des „geht doch“ mein Dokument weiter bearbeiten. Ich weiß allerdings noch nicht zu mutmaßen ob ich mich mit ihm anfreunden werde. Das was man aber (wirklich mit großem aber) sagen muss: Die Rechtschreibprüfung ist Schrott. Ich habe den Text mal so geschrieben, wie mir, außer bei einigen Ausnahmen es Writer vorgeschlagen hat zu schreiben. Das Ergebnis lest ihr hier :)
Mit Tabellenkalkulation und Präsentationen arbeite ich privat gar nicht, weshalb ich dazu nichts sagen kann.

Wie geht es weiter?

Gerne würde ich an der Stelle mehr berichten, doch derzeit habe ich nur die 3 Baustellen Evernote (Writer schlägt hier gerade Eiernote vor), Thunderbird und Writer. Mehr nicht. Sogar der defekt geglaubte Energiesparmodus meines Rechners klappt wieder wie durch ein Wunder! Windows musste ich immer herunterfahren, aus irgendeinem Grund ging es direkt nach Energiesparen wieder an. Derzeit habe ich kein Bedürfnis Windows zu starten und selbst auf meinem #Thinkpad #T430s hab ich inzwischen #Mint installiert.

Wenn noch was dazukommt, schreibe ich.