social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: OpenSource

Remember, if a project is not free (as freedom) then you pay for it with your data, and not only to "keep the service free" - your data brings them a huge profit.

Сome to the freedom and #opensource party: https://fediverse.party/
 
Heute um 14 Uhr zeige ich auf meinem #youtube kanal, wie man #linuxmint 19.3 auf #linux mint 20 aktualisiert! #opensource
https://youtu.be/Ke1MRft3lLI
 
#Minetest ContentDB now supports reviews!

Head to your favourite (or least) content and review it. The better reviews a package receives, the higher it'll appear in the content list.

content.minetest.net

#gamedev #freesoftware #opensource
 
Nice video by Adrian Goins about the announced acquisition of #Rancher Labs by #SUSE: "#Opensource Software delivers freedom. It builds bridges. It levels the playing field. [...] [OSS]is the engine that powers success."
https://www.youtube.com/watch?v=S1-GX2gmrt8
 
Highly recommend the article.
muesli - 2020-07-08 10:34:04 GMT
Why Mastodon and the fediverse are “doomed to fail”:

https://write.as/eloquence/why-mastodon-and-the-fediverse-are-doomed-to-fail
 
Highly recommend the article.
muesli - 2020-07-08 10:34:04 GMT
Why Mastodon and the fediverse are “doomed to fail”:

https://write.as/eloquence/why-mastodon-and-the-fediverse-are-doomed-to-fail
 
"#SUSE to acquire #Rancher Labs a leader in #Kubernetes management, and will become world's largest independent organization exclusively dedicated to powering digital transformation with #opensource and cloud native solutions"

https://www.suse.com/c/news/suse-acquires-rancher/
 
Small shirt teaser - more information to follow soon.
The schedule will hopefully be public within the next 14 days.
Until then stay safe and healthy.
🐸
#FrOSCon15 #cloudedition #conference #remote #opensource #foss #teaser
Bild/Foto
 
#Lockdown als Grund zur Freude für #iPhone-Nutzer*innen? Ja, denn so heißt die wohl erste #OpenSource-#Firewall für iOS. Sie ist kostenlos und frei von Werbung und Tracking. Hier erfahrt ihr, wie sie arbeitet. https://mobilsicher.de/ratgeber/firewall-fuers-iphone-lockdown-kurz-vorgestellt
 
What is your top favorite #linux #opensource software, that you use?

I like KeepNote, available on Synaptic Package Manager. I use it as a sort of Kanban-style system. I like it a lot because I can add text to each task (formatting is allowed!), or link to a file on my computer, or whatever.

What software do you like for your computer? I thought this could be a good way for me to hopefully learn about other good software that's available for Linux.
 
https://opensourceseeds.org/
#fsfe #Garten #garden #Berlin #Bäcker #backen #Gemüse #Tomate #Sunviva
#OpenSource: #Freiheit, die man schmeckt

#OpenSourceSeeds will Saatgut wieder zu einem #Gemeingut für Alle machen. Dazu statten wir neue #Sorten mit der #Open-Source #Lizenz aus. Das ist ein einfacher Weg, #Saatgut rechtlich vor Patenten und anderen Formen der #Privatisierung zu schützen.
 
@kaffeeringe

Kenn ich (noch) nicht...
Ist das #OpenSource?

Auf #FDroid kann ich es nicht finden 🤔

@fdroidorg @mobilsicher
 
Nice article: "What #opensource can teach us about #remote #working culture" by @jwildeboer : "One of the main takeaways from the open source approach is that it’s rooted in trust and freedom, principles that remote workforces should look to embrace. The nature of working remotely requires (and encourages) companies to put more trust in their employees. [...] If you are more concerned with your team being online for a certain period of time, you’re missing the point."
https://www.technologymagazine.com/digital-transformation/what-open-source-can-teach-us-about-remote-working-culture
 

Enigmail: Thunderbird warnt bei OpenPGP vor Upgrade - Golem.de


Das Thunderbird-Addon Enigmail warnt derzeit vor einem Upgrade auf Version 78. Die geplante neue Verschlüsselung ist noch nicht fertig.
Enigmail: Thunderbird warnt bei OpenPGP vor Upgrade - Golem.de
#Thunderbird #Datensicherheit #E-Mail #Enigmail #GPG #OpenPGP #PGP #Verschlüsselung #OpenSource #Security
 

Enigmail: Thunderbird warnt bei OpenPGP vor Upgrade - Golem.de


Das Thunderbird-Addon Enigmail warnt derzeit vor einem Upgrade auf Version 78. Die geplante neue Verschlüsselung ist noch nicht fertig.
Enigmail: Thunderbird warnt bei OpenPGP vor Upgrade - Golem.de
#Thunderbird #Datensicherheit #E-Mail #Enigmail #GPG #OpenPGP #PGP #Verschlüsselung #OpenSource #Security
 
If you are using a particular software for your daily life, do a little research on the company.

If they are backed by venture capital or their goal is financial dominance, they might be a candidate to sell their company to the highest bidder - and your data right along with it.

Your information could be pushed into the hands of #tech giants overnight.

We can’t tell the future, but we can try to mitigate our risks by choosing #ethical companies and #opensource tools when possible.
 
Bild/Foto

Digitalpakt darf nicht zur Shoppingtour verkommen


Öffentliche Gelder, Öffentlicher Code

Schon bevor man mit den Milliarden so um sich warf, hatte die Bundesregierung im letzten Jahr 500 Millionen für den Digitalpakt Schule locker gemacht. Das Geld würde auch dringend gebraucht, um wirkliche Medienkompetenz den Schülern und vor allem auch den Lehrern näher zu bringen.

Doch was mit dem Geld gemacht werden soll ist Ländersache - das ist vielleicht noch richtig - aber im Endeffekt wird daraus nur eine Shoppingtour der einzelnen Schulen. Das Ziel sollte jedoch nicht ein zusätzliches Tablet oder ein weiterer Computerraum sein, den die Schüler nur ehrfürchtig - eher gelangweilt - mit dem Lehrer betreten dürfen.

Die Ziele sollten sein
  • Grundlagenwissen in den Informationstechnologien erwerben können,
  • Nutzen und Gefahren verschiedener Anwendungen einschätzen können und
  • die gesellschaftlichen Folgen von Informationstechnologien verstehen.
Um diese Ziele zu erfüllen, müssen die LehrerInnen und die Schulen in der Lage sind, entsprechende pädagogische Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Davon sind wir weit entfernt. LehrerInnen, die den Begriff Open Source und Free Software richtig erklären können sind ein kleine Minderheit.

Öffentliche Daten nutzen - private Daten schützen

Auch dieses wichtige Prinzip, eigentlich an den vielen Beispielen von Datenskandalen leicht zu erklären, ist bisher kein Bestandteil in den Lehrplänen der Schulen. Deshalb kritisiert z.B. auch der Chaos Computer Club (Ffm)
  • In der vorliegenden Erklärung des Kultusministeriums ist nicht zu erkennen, welchen tatsächlichen Anteil die dringend erforderliche LehrerInnenbildung an den Investitionen haben soll.
  • Zur Umsetzung des Digitalpakts sind die Schulen gezwungen, ein pädagogisches Konzept zu erstellen. Viele, vor allem kleinere Schulen, sind damit vollkommen überfordert. Es gibt nur unzureichende Unterstützung durch das Kultusministerium.
  • Es gibt auch kein ausgearbeitetes Konzept der Landesregierung, wie „Bildung in der Digitalen Welt“ in Hessen realisiert werden soll.
Daher schlägt der CCC (der Landesregierung Hessen) vor, folgende erste Schritte zu gehen:
  • Die Landesregierung legt in Euro und Cent offen, welchen Anteil die LehrerInnenbildung („Digitale Schule Hessen“) an den zur Verfügung stehenden Mitteln haben wird. Sie sorgt für die benötigten Entlastungsstunden zur Weiterbildung.
  • Die Landesregierung erstellt einen Rahmenplan für alle Schulen, so dass auch kleine Schulen ein pädagogisches Konzept erstellen können. Die digitale Lebenswelt ist dabei fächerübergreifend zu berücksichtigen.
  • Die Landesregierung erstellt in Zusammenarbeit mit Verbänden, zivilgesellschaftlichen Gruppen und kompetenten Einzelpersonen ein Konzept, wie der Beschluss der KMK-Konferenz vom Dez. 2016 umgesetzt werden soll.
  • Die Landesregierung fördert grundsätzlich die Einführung von Open-Source-Software. Der Grundsatz sollte lauten: „Public Money – Public Code“.
Nur durch pädagogische Konzepte, die ein kritisches Hinterfragen der Abhängigkeiten von den Internetgiganten wie Amazon, Facebook, Apple, Google ermöglichen, kann es erreicht werden, dass sich die Schülerinnen und Schüler nicht zu Medienkonsumenten sondern zu denkenden Persönlichkeiten entwickeln.

Die Corona-Krise hat viele Schulen wegen der Notwendigkeit schnell Heimarbeitsplätze zu realisieren, noch mehr zur Anschaffung von Hardware gedrängt, anstatt sich mit den Lerninhalten zu beschäftigen. Die Sommerferien geben nun etwas Zeit das Versäumte nachzuholen, zumindest theoretisch ....

PS. Wie auf dem Bild zu sehen, haben wir unser Bildungsprogramm schon 2010 auf dem Berliner Linuxtag mit digitaler Kraft verteilen lassen.

Mehr dazu bei https://ccc-ffm.de/2019/06/der-digitalpakt-eine-halbe-milliarde-fuer-eine-halbe-sache/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7307-20200624-digitalpakt-darf-nicht-zur-shoppingtour-verkommen.htm

#Digitalpakt #Schulen #Bildung #Datenpannen #Datenskandale #Smartphone #Handy #Google #Apple #Facebook #Amazon #Transparenz #Informationsfreiheit #FreeSoftware #OpenSource #Ergonomie
 
Bild/Foto

Digitalpakt darf nicht zur Shoppingtour verkommen


Öffentliche Gelder, Öffentlicher Code

Schon bevor man mit den Milliarden so um sich warf, hatte die Bundesregierung im letzten Jahr 500 Millionen für den Digitalpakt Schule locker gemacht. Das Geld würde auch dringend gebraucht, um wirkliche Medienkompetenz den Schülern und vor allem auch den Lehrern näher zu bringen.

Doch was mit dem Geld gemacht werden soll ist Ländersache - das ist vielleicht noch richtig - aber im Endeffekt wird daraus nur eine Shoppingtour der einzelnen Schulen. Das Ziel sollte jedoch nicht ein zusätzliches Tablet oder ein weiterer Computerraum sein, den die Schüler nur ehrfürchtig - eher gelangweilt - mit dem Lehrer betreten dürfen.

Die Ziele sollten sein
  • Grundlagenwissen in den Informationstechnologien erwerben können,
  • Nutzen und Gefahren verschiedener Anwendungen einschätzen können und
  • die gesellschaftlichen Folgen von Informationstechnologien verstehen.
Um diese Ziele zu erfüllen, müssen die LehrerInnen und die Schulen in der Lage sind, entsprechende pädagogische Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Davon sind wir weit entfernt. LehrerInnen, die den Begriff Open Source und Free Software richtig erklären können sind ein kleine Minderheit.

Öffentliche Daten nutzen - private Daten schützen

Auch dieses wichtige Prinzip, eigentlich an den vielen Beispielen von Datenskandalen leicht zu erklären, ist bisher kein Bestandteil in den Lehrplänen der Schulen. Deshalb kritisiert z.B. auch der Chaos Computer Club (Ffm)
  • In der vorliegenden Erklärung des Kultusministeriums ist nicht zu erkennen, welchen tatsächlichen Anteil die dringend erforderliche LehrerInnenbildung an den Investitionen haben soll.
  • Zur Umsetzung des Digitalpakts sind die Schulen gezwungen, ein pädagogisches Konzept zu erstellen. Viele, vor allem kleinere Schulen, sind damit vollkommen überfordert. Es gibt nur unzureichende Unterstützung durch das Kultusministerium.
  • Es gibt auch kein ausgearbeitetes Konzept der Landesregierung, wie „Bildung in der Digitalen Welt“ in Hessen realisiert werden soll.
Daher schlägt der CCC (der Landesregierung Hessen) vor, folgende erste Schritte zu gehen:
  • Die Landesregierung legt in Euro und Cent offen, welchen Anteil die LehrerInnenbildung („Digitale Schule Hessen“) an den zur Verfügung stehenden Mitteln haben wird. Sie sorgt für die benötigten Entlastungsstunden zur Weiterbildung.
  • Die Landesregierung erstellt einen Rahmenplan für alle Schulen, so dass auch kleine Schulen ein pädagogisches Konzept erstellen können. Die digitale Lebenswelt ist dabei fächerübergreifend zu berücksichtigen.
  • Die Landesregierung erstellt in Zusammenarbeit mit Verbänden, zivilgesellschaftlichen Gruppen und kompetenten Einzelpersonen ein Konzept, wie der Beschluss der KMK-Konferenz vom Dez. 2016 umgesetzt werden soll.
  • Die Landesregierung fördert grundsätzlich die Einführung von Open-Source-Software. Der Grundsatz sollte lauten: „Public Money – Public Code“.
Nur durch pädagogische Konzepte, die ein kritisches Hinterfragen der Abhängigkeiten von den Internetgiganten wie Amazon, Facebook, Apple, Google ermöglichen, kann es erreicht werden, dass sich die Schülerinnen und Schüler nicht zu Medienkonsumenten sondern zu denkenden Persönlichkeiten entwickeln.

Die Corona-Krise hat viele Schulen wegen der Notwendigkeit schnell Heimarbeitsplätze zu realisieren, noch mehr zur Anschaffung von Hardware gedrängt, anstatt sich mit den Lerninhalten zu beschäftigen. Die Sommerferien geben nun etwas Zeit das Versäumte nachzuholen, zumindest theoretisch ....

PS. Wie auf dem Bild zu sehen, haben wir unser Bildungsprogramm schon 2010 auf dem Berliner Linuxtag mit digitaler Kraft verteilen lassen.

Mehr dazu bei https://ccc-ffm.de/2019/06/der-digitalpakt-eine-halbe-milliarde-fuer-eine-halbe-sache/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7307-20200624-digitalpakt-darf-nicht-zur-shoppingtour-verkommen.htm

#Digitalpakt #Schulen #Bildung #Datenpannen #Datenskandale #Smartphone #Handy #Google #Apple #Facebook #Amazon #Transparenz #Informationsfreiheit #FreeSoftware #OpenSource #Ergonomie
 
The public beta testing program for #SUSE Enterprise #Storage has started. If you would like to take the latest #Ceph Octopus release for a spin, here's your chance! We look forward to your feedback. #opensource

https://suse.com/c/suse-enterprise-storage-7-first-public-beta/
 
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
https://netzpolitik.org/2020/jetzt-sind-deutschland-und-europa-in-der-verantwortung/
#News #Europa #Deutschland #Germany #Politik #Privatsphäre #Anonymität #Internet #PC #Computer #Handy #TV #Tor #Ende-zu-Ende-Verschlüsselung #WireGuard #Signal #Software #OpenSource
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
 
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
https://netzpolitik.org/2020/jetzt-sind-deutschland-und-europa-in-der-verantwortung/
#News #Europa #Deutschland #Germany #Politik #Privatsphäre #Anonymität #Internet #PC #Computer #Handy #TV #Tor #Ende-zu-Ende-Verschlüsselung #WireGuard #Signal #Software #OpenSource
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
 
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
https://netzpolitik.org/2020/jetzt-sind-deutschland-und-europa-in-der-verantwortung/
#News #Europa #Deutschland #Germany #Politik #Privatsphäre #Anonymität #Internet #PC #Computer #Handy #TV #Tor #Ende-zu-Ende-Verschlüsselung #WireGuard #Signal #Software #OpenSource
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
 
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
https://netzpolitik.org/2020/jetzt-sind-deutschland-und-europa-in-der-verantwortung/
#News #Europa #Deutschland #Germany #Politik #Privatsphäre #Anonymität #Internet #PC #Computer #Handy #TV #Tor #Ende-zu-Ende-Verschlüsselung #WireGuard #Signal #Software #OpenSource
Jetzt sind Deutschland und Europa in der Verantwortung
 
#OpenSource #Gardens unterstützt das #Urban #Gardening #Manifest: https://urbangardeningmanifest.de/

"Urbane Gärten sind unser Lebensraum, hier entsteht eine auf Nachhaltigkeit gegründete Gesellschaft. Wir wollen, dass diese Gärten dauerhaft Wurzeln schlagen.

Dazu fordern wir Politik und Stadtplanung auf, die Bedeutung von Gemeinschaftsgärten anzuerkennen, ihre Position zu stärken, sie ins Bau- und Planungsrecht zu integrieren und einen Paradigmenwechsel hin zu einer gartengerechten Stadt einzuleiten."
Bild/Foto
 
🎬 Revolution OS

Фильм об истории появления идей свободного программного обеспечения, ядра Linux, ОС GNU, перехода Netscape (Mozilla, Firefox) с проприетарной на откртую модель разработки, создание Red Hat и т.д.

https://www.youtube.com/watch?v=n1F_MfLRlX0

#фильм #linux #opensource #gnu

@russian_mastodon @rf
 
Einen Nachschlag haben wir doch noch, falls Ihr mit dem letzten Video schon fertig seid:

'#openATTIC: Die Evolution von Bathwater zu Wide Open' mit @lenzgr

https://www.youtube.com/watch?v=bQZ8wMhgs4E

#opensource #projectmanagement
 
Ich freue mich sehr, dass @JanAlbrecht die Dinge, die wir im Koa-Vertrag als @Gruene_SH durchsetzen konnten, so entschlossen vorantreibt! #OpenSource https://www.golem.de/news/schleswig-holstein-bye-bye-microsoft-hello-open-source-2006-149174.amp.html #FOSS #SH
 
@baldo
Bin mal gespannt ob da was kommt. Da offenbar die sourcen von #Google nicht #OpenSource sind, muss da vermutlich viel Arbeit investiert werden.
Schade ist eigentlich das zwar breite Öffentlichkeit in meiner Wahrnehmung OpenSource bei der #CoronaWarnApp gefordert hat, es bei dem Unterbau aber nicht wahrgenommen wird. Dabei kann genau dort viel Schabernack angerichtet werden...

@kuketzblog
 
Sehr schön, mit der #Nextcloud Gallery kann man Panarama- und 360° Bilder und Videos betrachten :-

#photo #foto #video #foss #opensource
 

Unsere Forderungen

  • Open-Source-Software als wesentliches Kriterium bei Ausschreibungen: In Ausschreibungen werden die spezifischen Eigenschaften von Open-Source-Software oft nicht berücksichtigt. Das muss sich ändern – im Interesse der Öffentlichkeit muss Open-Source-Software bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand ein wesentliches Kriterium sein.
  • Echtes Open-Source! Echte und freie Open-Source-Software entspricht der Definition von FOSS. Sie steht immer öffentlich im Quellcode zur Verfügung und ist lizenzkostenfrei nutz- und änderbar. Einblicknahme in Quellcode nach Kauf einer Lizenz ist kein Open Source!
  • Bildung über Open-Source-Software: Freie Open-Source-Software ist ein vitaler Bereich der deutschen Bildungslandschaft und muss aus den Bildungseinrichtungen heraus weiterentwickelt werden.
  • Digitalisierung seit 20 Jahren: Die „Communities“ für Open-Source-Software an Bildungseinrichtungen besitzen unschätzbares Know How für Digitalisierung, das in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut wurde, topaktuell und weltweit führend ist. Dieses Wissen muss unterstützt und genutzt werden.
  • Unterstützung für Software Communities im Bildungsbereich zur Entwicklung freier Software (gem. GPL 3 und FOSS). Hiermit wird kritische Infrastruktur gestützt und nachhaltig aufgestellt.
  • Förderung des freien Austausches: Umsetzung einer offenen und interoperablen Infrastruktur für alle Open-Source-LMS zum Austausch von freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources).
  • Förderung der Entwicklung: Bereitstellung von öffentlichen Mitteln zur kontinuierlichen Verbesserung der freien und offenen Open-Source-Plattformen gemäß dem Prinzip „Public money – public code“, etwa im Hinblick auf Inklusion, Diversität und neue Nutzungsformen.
  • Länderübergreifende Entwicklung eines Konzeptes für die Weiterentwicklung von Open-Source-Software Lösungen an deutschen Bildungseinrichtungen auf Bundesebene. Aufgrund der bundesweit aufgestellten Communities bietet sich eine länderübergreifende Umsetzung eines solchen Konzeptes an.
  • Verankerung eines Grundsatzes der Offenheit bei der Auswahl, dem Betrieb und der Weiterentwicklung von Open-Source-Lern-Infrastrukturen an Bildungseinrichtungen, der den Gedanken von Open Education und Open Science folgt.
  • Strukturen statt Lizenzen: Statt für die Nutzung kommerzieller Software Lizenzgebühren zu zahlen, muss die Öffentliche Hand nachhaltige Infrastrukturen für Bildung finanziell und personell stärken, damit der Einsatz von Open-Source-Software für alle Bildungseinrichtungen einfach möglich ist.
Mai 2020

https://www.opensourcelms.de/

Wenn Du diese Forderungen unterstützen würdest und Kontakte in den deutschen Hochschulen hast, leite das hier bitte weiter. Aktuell besteht das Problem, dass in der Politik die Erkenntnis durchsickert, dass Open Source Software ganz cool ist (was gut ist), aber Unternehmen wie T-Systems, SharePoint und SAP Lobbyarbeit machen in dem Sinne, dass sie auch Open Source Software anbieten würden. Dahinter stecken entweder Lizenzkostenmodelle, mit denen man Einblick in den Quellcode bekommt (aber der Code selbst ist nicht unter einer FOSS Lizenz wie GPL) oder aber es werden immer nur unwichtige Teile des Programmes unter einer echten FOSS Lizenz gestellt oder aber die denken sich eigene Lizenzen aus, die angeblich Open Source Lizenzen wären, aber von der FSF als unfreie Lizenzen angesehen werden und damit keine FOSS Lizenzen sind. Diese Art von Open Source wollen wir nicht haben! Daher ist es wichtig, dass Hochschulen sich geschlossen für echte Free Open Source Software - am besten von einer Community geführt - aussprechen.

#opensource #foss #moodle #ilias #studip #politik #bildung
 

Unsere Forderungen

  • Open-Source-Software als wesentliches Kriterium bei Ausschreibungen: In Ausschreibungen werden die spezifischen Eigenschaften von Open-Source-Software oft nicht berücksichtigt. Das muss sich ändern – im Interesse der Öffentlichkeit muss Open-Source-Software bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand ein wesentliches Kriterium sein.
  • Echtes Open-Source! Echte und freie Open-Source-Software entspricht der Definition von FOSS. Sie steht immer öffentlich im Quellcode zur Verfügung und ist lizenzkostenfrei nutz- und änderbar. Einblicknahme in Quellcode nach Kauf einer Lizenz ist kein Open Source!
  • Bildung über Open-Source-Software: Freie Open-Source-Software ist ein vitaler Bereich der deutschen Bildungslandschaft und muss aus den Bildungseinrichtungen heraus weiterentwickelt werden.
  • Digitalisierung seit 20 Jahren: Die „Communities“ für Open-Source-Software an Bildungseinrichtungen besitzen unschätzbares Know How für Digitalisierung, das in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut wurde, topaktuell und weltweit führend ist. Dieses Wissen muss unterstützt und genutzt werden.
  • Unterstützung für Software Communities im Bildungsbereich zur Entwicklung freier Software (gem. GPL 3 und FOSS). Hiermit wird kritische Infrastruktur gestützt und nachhaltig aufgestellt.
  • Förderung des freien Austausches: Umsetzung einer offenen und interoperablen Infrastruktur für alle Open-Source-LMS zum Austausch von freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources).
  • Förderung der Entwicklung: Bereitstellung von öffentlichen Mitteln zur kontinuierlichen Verbesserung der freien und offenen Open-Source-Plattformen gemäß dem Prinzip „Public money – public code“, etwa im Hinblick auf Inklusion, Diversität und neue Nutzungsformen.
  • Länderübergreifende Entwicklung eines Konzeptes für die Weiterentwicklung von Open-Source-Software Lösungen an deutschen Bildungseinrichtungen auf Bundesebene. Aufgrund der bundesweit aufgestellten Communities bietet sich eine länderübergreifende Umsetzung eines solchen Konzeptes an.
  • Verankerung eines Grundsatzes der Offenheit bei der Auswahl, dem Betrieb und der Weiterentwicklung von Open-Source-Lern-Infrastrukturen an Bildungseinrichtungen, der den Gedanken von Open Education und Open Science folgt.
  • Strukturen statt Lizenzen: Statt für die Nutzung kommerzieller Software Lizenzgebühren zu zahlen, muss die Öffentliche Hand nachhaltige Infrastrukturen für Bildung finanziell und personell stärken, damit der Einsatz von Open-Source-Software für alle Bildungseinrichtungen einfach möglich ist.
Mai 2020

https://www.opensourcelms.de/

Wenn Du diese Forderungen unterstützen würdest und Kontakte in den deutschen Hochschulen hast, leite das hier bitte weiter. Aktuell besteht das Problem, dass in der Politik die Erkenntnis durchsickert, dass Open Source Software ganz cool ist (was gut ist), aber Unternehmen wie T-Systems, SharePoint und SAP Lobbyarbeit machen in dem Sinne, dass sie auch Open Source Software anbieten würden. Dahinter stecken entweder Lizenzkostenmodelle, mit denen man Einblick in den Quellcode bekommt (aber der Code selbst ist nicht unter einer FOSS Lizenz wie GPL) oder aber es werden immer nur unwichtige Teile des Programmes unter einer echten FOSS Lizenz gestellt oder aber die denken sich eigene Lizenzen aus, die angeblich Open Source Lizenzen wären, aber von der FSF als unfreie Lizenzen angesehen werden und damit keine FOSS Lizenzen sind. Diese Art von Open Source wollen wir nicht haben! Daher ist es wichtig, dass Hochschulen sich geschlossen für echte Free Open Source Software - am besten von einer Community geführt - aussprechen.

#opensource #foss #moodle #ilias #studip #politik #bildung
 

Unsere Forderungen

  • Open-Source-Software als wesentliches Kriterium bei Ausschreibungen: In Ausschreibungen werden die spezifischen Eigenschaften von Open-Source-Software oft nicht berücksichtigt. Das muss sich ändern – im Interesse der Öffentlichkeit muss Open-Source-Software bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand ein wesentliches Kriterium sein.
  • Echtes Open-Source! Echte und freie Open-Source-Software entspricht der Definition von FOSS. Sie steht immer öffentlich im Quellcode zur Verfügung und ist lizenzkostenfrei nutz- und änderbar. Einblicknahme in Quellcode nach Kauf einer Lizenz ist kein Open Source!
  • Bildung über Open-Source-Software: Freie Open-Source-Software ist ein vitaler Bereich der deutschen Bildungslandschaft und muss aus den Bildungseinrichtungen heraus weiterentwickelt werden.
  • Digitalisierung seit 20 Jahren: Die „Communities“ für Open-Source-Software an Bildungseinrichtungen besitzen unschätzbares Know How für Digitalisierung, das in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut wurde, topaktuell und weltweit führend ist. Dieses Wissen muss unterstützt und genutzt werden.
  • Unterstützung für Software Communities im Bildungsbereich zur Entwicklung freier Software (gem. GPL 3 und FOSS). Hiermit wird kritische Infrastruktur gestützt und nachhaltig aufgestellt.
  • Förderung des freien Austausches: Umsetzung einer offenen und interoperablen Infrastruktur für alle Open-Source-LMS zum Austausch von freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources).
  • Förderung der Entwicklung: Bereitstellung von öffentlichen Mitteln zur kontinuierlichen Verbesserung der freien und offenen Open-Source-Plattformen gemäß dem Prinzip „Public money – public code“, etwa im Hinblick auf Inklusion, Diversität und neue Nutzungsformen.
  • Länderübergreifende Entwicklung eines Konzeptes für die Weiterentwicklung von Open-Source-Software Lösungen an deutschen Bildungseinrichtungen auf Bundesebene. Aufgrund der bundesweit aufgestellten Communities bietet sich eine länderübergreifende Umsetzung eines solchen Konzeptes an.
  • Verankerung eines Grundsatzes der Offenheit bei der Auswahl, dem Betrieb und der Weiterentwicklung von Open-Source-Lern-Infrastrukturen an Bildungseinrichtungen, der den Gedanken von Open Education und Open Science folgt.
  • Strukturen statt Lizenzen: Statt für die Nutzung kommerzieller Software Lizenzgebühren zu zahlen, muss die Öffentliche Hand nachhaltige Infrastrukturen für Bildung finanziell und personell stärken, damit der Einsatz von Open-Source-Software für alle Bildungseinrichtungen einfach möglich ist.
Mai 2020

https://www.opensourcelms.de/

Wenn Du diese Forderungen unterstützen würdest und Kontakte in den deutschen Hochschulen hast, leite das hier bitte weiter. Aktuell besteht das Problem, dass in der Politik die Erkenntnis durchsickert, dass Open Source Software ganz cool ist (was gut ist), aber Unternehmen wie T-Systems, SharePoint und SAP Lobbyarbeit machen in dem Sinne, dass sie auch Open Source Software anbieten würden. Dahinter stecken entweder Lizenzkostenmodelle, mit denen man Einblick in den Quellcode bekommt (aber der Code selbst ist nicht unter einer FOSS Lizenz wie GPL) oder aber es werden immer nur unwichtige Teile des Programmes unter einer echten FOSS Lizenz gestellt oder aber die denken sich eigene Lizenzen aus, die angeblich Open Source Lizenzen wären, aber von der FSF als unfreie Lizenzen angesehen werden und damit keine FOSS Lizenzen sind. Diese Art von Open Source wollen wir nicht haben! Daher ist es wichtig, dass Hochschulen sich geschlossen für echte Free Open Source Software - am besten von einer Community geführt - aussprechen.

#opensource #foss #moodle #ilias #studip #politik #bildung
 

Unsere Forderungen

  • Open-Source-Software als wesentliches Kriterium bei Ausschreibungen: In Ausschreibungen werden die spezifischen Eigenschaften von Open-Source-Software oft nicht berücksichtigt. Das muss sich ändern – im Interesse der Öffentlichkeit muss Open-Source-Software bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand ein wesentliches Kriterium sein.
  • Echtes Open-Source! Echte und freie Open-Source-Software entspricht der Definition von FOSS. Sie steht immer öffentlich im Quellcode zur Verfügung und ist lizenzkostenfrei nutz- und änderbar. Einblicknahme in Quellcode nach Kauf einer Lizenz ist kein Open Source!
  • Bildung über Open-Source-Software: Freie Open-Source-Software ist ein vitaler Bereich der deutschen Bildungslandschaft und muss aus den Bildungseinrichtungen heraus weiterentwickelt werden.
  • Digitalisierung seit 20 Jahren: Die „Communities“ für Open-Source-Software an Bildungseinrichtungen besitzen unschätzbares Know How für Digitalisierung, das in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut wurde, topaktuell und weltweit führend ist. Dieses Wissen muss unterstützt und genutzt werden.
  • Unterstützung für Software Communities im Bildungsbereich zur Entwicklung freier Software (gem. GPL 3 und FOSS). Hiermit wird kritische Infrastruktur gestützt und nachhaltig aufgestellt.
  • Förderung des freien Austausches: Umsetzung einer offenen und interoperablen Infrastruktur für alle Open-Source-LMS zum Austausch von freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources).
  • Förderung der Entwicklung: Bereitstellung von öffentlichen Mitteln zur kontinuierlichen Verbesserung der freien und offenen Open-Source-Plattformen gemäß dem Prinzip „Public money – public code“, etwa im Hinblick auf Inklusion, Diversität und neue Nutzungsformen.
  • Länderübergreifende Entwicklung eines Konzeptes für die Weiterentwicklung von Open-Source-Software Lösungen an deutschen Bildungseinrichtungen auf Bundesebene. Aufgrund der bundesweit aufgestellten Communities bietet sich eine länderübergreifende Umsetzung eines solchen Konzeptes an.
  • Verankerung eines Grundsatzes der Offenheit bei der Auswahl, dem Betrieb und der Weiterentwicklung von Open-Source-Lern-Infrastrukturen an Bildungseinrichtungen, der den Gedanken von Open Education und Open Science folgt.
  • Strukturen statt Lizenzen: Statt für die Nutzung kommerzieller Software Lizenzgebühren zu zahlen, muss die Öffentliche Hand nachhaltige Infrastrukturen für Bildung finanziell und personell stärken, damit der Einsatz von Open-Source-Software für alle Bildungseinrichtungen einfach möglich ist.
Mai 2020

https://www.opensourcelms.de/

Wenn Du diese Forderungen unterstützen würdest und Kontakte in den deutschen Hochschulen hast, leite das hier bitte weiter. Aktuell besteht das Problem, dass in der Politik die Erkenntnis durchsickert, dass Open Source Software ganz cool ist (was gut ist), aber Unternehmen wie T-Systems, SharePoint und SAP Lobbyarbeit machen in dem Sinne, dass sie auch Open Source Software anbieten würden. Dahinter stecken entweder Lizenzkostenmodelle, mit denen man Einblick in den Quellcode bekommt (aber der Code selbst ist nicht unter einer FOSS Lizenz wie GPL) oder aber es werden immer nur unwichtige Teile des Programmes unter einer echten FOSS Lizenz gestellt oder aber die denken sich eigene Lizenzen aus, die angeblich Open Source Lizenzen wären, aber von der FSF als unfreie Lizenzen angesehen werden und damit keine FOSS Lizenzen sind. Diese Art von Open Source wollen wir nicht haben! Daher ist es wichtig, dass Hochschulen sich geschlossen für echte Free Open Source Software - am besten von einer Community geführt - aussprechen.

#opensource #foss #moodle #ilias #studip #politik #bildung
 
Hi there,

I plan the next big update for my browser. Unfortunately I simplified some strings in the source. So on crowdin there are a few languages to update:

Translate FOSS Browser
https://crowdin.com/project/foss-browser

I hope you can help me. It would be nice to have as many languages translated was possible before I push the update. Thanks for your help, and sorry for changing so many source strings.

Regards
Gaukler Faun

Please reshare!

#help #crowdin #foss #android #openSource
 
Hi there,

I plan the next big update for my browser. Unfortunately I simplified some strings in the source. So on crowdin there are a few languages to update:

Translate FOSS Browser
https://crowdin.com/project/foss-browser

I hope you can help me. It would be nice to have as many languages translated was possible before I push the update. Thanks for your help, and sorry for changing so many source strings.

Regards
Gaukler Faun

Please reshare!

#help #crowdin #foss #android #openSource
 
As a welcome gift, here's some #libre #opensource games for #linux. ツ
 
Bereits am 15.05. hat die Mittelschule Weißenburg 24 google-freie Android-Tablets erhalten. Diese sind mit LineageOS + microG und dem F-Droid-Store ausgestattet und sollen in Zeiten von HomeSchooling den allgemeinen Mangel an Geräten ausgleichen. Alle Details und den Zeitungsartikel findest du unter https://sweetgood.de/spende-tablets-mittelschule

#spende #fdroid #microg #lineageos #coronasupport #homeschooling #opensource #gleichberechtigung #chancengleichheit
Bild/Foto
 
Later posts Earlier posts