Skip to main content

Search

Items tagged with: Linux


 
Bonjour tout le monde, je suis #nouveauici et très enthousiaste.
La raison de ma présence ici ?
J'ai décidé de reprendre la main sur mes données personnelles à grand coup de demande de suppression de données personnelle #RGPD et @framasoft me conseil dans le choix d'outil de réseaux sociaux ;)

J'ai supprimé mon compte #facebook créé en 2007 il y 2 mois tout comme mon compte #whatsapp.

Vous pouvez également me retrouver sur #mastodon sous le pseudo @sebu@framapiaf.org

Je suis en train d'étudier le système d’exploitation pour #smartphones, #opensource et respectueux de la vie privée e foundation créé par #gaelduval fondateur de #mandrake #linux
Home

 
Bonjour tout le monde, je suis #nouveauici et très enthousiaste.
La raison de ma présence ici ?
J'ai décidé de reprendre la main sur mes données personnelles à grand coup de demande de suppression de données personnelle #RGPD et @framasoft me conseil dans le choix d'outil de réseaux sociaux ;)

J'ai supprimé mon compte #facebook créé en 2007 il y 2 mois tout comme mon compte #whatsapp.

Vous pouvez également me retrouver sur #mastodon sous le pseudo @sebu@framapiaf.org

Je suis en train d'étudier le système d’exploitation pour #smartphones, #opensource et respectueux de la vie privée e foundation créé par #gaelduval fondateur de #mandrake #linux
Home

 
Bonjour tout le monde :-) Ceci est un nouveau compte pour diffuser l'actualité de Solutions-Alternatives.org En espérant que cela contribuera à faire connaitre Diaspora auprès de nos utilisateurs en quête d'alternatives #nouveauici. Mes centres d'intérêt sont #afrique, #autogestion, #autonomie, #ecoconsctruction, #ecologie, #energies-renouvelables, #libertaire, #linux, #logicicel-libre, #logiciel-libre, #permaculture, #revenu-base et #vegetarien.

 
Bonjour tout le monde :-) Ceci est un nouveau compte pour diffuser l'actualité de Solutions-Alternatives.org En espérant que cela contribuera à faire connaitre Diaspora auprès de nos utilisateurs en quête d'alternatives #nouveauici. Mes centres d'intérêt sont #afrique, #autogestion, #autonomie, #ecoconsctruction, #ecologie, #energies-renouvelables, #libertaire, #linux, #logicicel-libre, #logiciel-libre, #permaculture, #revenu-base et #vegetarien.

 
Hallo Mastodon! Ab jetzt gibt es alle wichtigen Infos zu Kielux endlich auch im Fediverse!

#kielux #Kiel #opensource #floss #Linux

 

Desktop




Ich finde es faszinierend wie weit man seine Linux Desktop individualisieren kann.Bei Linux gibt es Möglichkeiten wovon #Windows Benutzer nur träumen. So sieht mein #Linux #Mint #Desktop aus
https://zsemberi.de/desktop/

 

Hello and a big welcome

to everyone new to diaspora*


With Google+ closing today, you might have just signed up to diaspora* looking for a new home. We're so pleased that you've decided to give diaspora* a try. It's fantastic that you've joined us! We have a big existing community of former G+ users, and you could try tags such as #gplusrefugee and #googleplus to connect with people you know from G+.

We hope that you quickly find your way here, and enjoy getting connected with people and content.

Here's a few tips for getting started:
  • There are some step-by-step tutorials on our project website covering the basics of how diaspora* works, and how to get connected with people. There's a link to these in the side-bar, should you ever want to read them in future, and there's also an in-app Help section you can access through your user menu (at the right-hand end of the header bar).
  • You can search for people by name or by diaspora* ID (which looks like an email address), if you know it, from the search field in the header bar. You can invite people to join you in diaspora* by sending them a link to our project website, from where they can choose their own pod to register with. Your friends don't need to be on the same pod as you in order to connect and communicate with you.
  • One good way to start getting connected with people is to start following some #tags of subjects that interest you (maybe #music, #photography, #linux, or #activism ... whatever interests you) so that you will see content on those topics in your stream. You can then start following people whose posts you find interesting, by placing them into one of your aspects.
  • If you have any questions, post something with the #question or #help tag, and people will try to help you. Make sure to make your post public so anyone who can help is able to see it!
diaspora* has some very simple community guidelines, which we hope everyone will feel able to follow so that all members can have the best possible experience here.

We're trying to improve diaspora* all the time, fixing bugs, honing performance and adding new features. But how fast we can do this is limited by the time developers have. To improve diaspora* faster, we need more developers! If you've just signed up and can code, or know someone who can and who might be interested in joining our team, get in touch!

<3 diaspora*

#newhere #neuhier #nouveauici #nouvelleici #nuevoaqui #nuevaaqui #nuovoqui #nuovaqui #nuovoutente #nuovautente #nieuwhier #новичок #νέοςεδώ #diaspora

 
Mhrm... maybe some #followerpower can help?
Im writing some weird #bash #scripts to set up a #chroot on my #linux #workstation as convenient as possible, just because i can. It will have 2 "main operation modes" .. one to set up all stuff needed .. and one to revert this.

While searching for the right antonym to express the opposite operation from 'setup', i stumbled over this list of antonyms:

https://gegenteil-von.com/set-up/en/de/

Whaaaa????? Any idea which one might fit in to this context?? ;)

Bild/Foto

 
The KDE Community have worked hard to deliver updates to their popular application suite. Over 50 of the freshest, high quality Free Software apps for #Linux are now available in the Snap Store

https://mastodon.technology/@kde/101947634257403381

https://snapcraft.io/publisher/kde

 
@robert mit #Linux wäre das nicht passiert, nur gut das ich kein telekom Kunde bin. Obwohl ewetel ja deren Leitungen benutzt, hab aber bisher keine grossen Probleme bemerkt

 
#Microsoft warnt vor dem Support-Ende von #Windows7.

Ich halte das jetzt für einen guten Zeitpunkt, um auf eine #Linux-Distribution umzusteigen :)

ZB: #Mint:
https://linuxmint.com

Das Schöne ist, dass man es parallel zu Windows booten kann, ohne Win löschen zu müssen.
Bild/Foto

 
#Linux als Subsystem unter #Windows 10 ist wie ein Puffbesuch ohne Kondome.

 
Solyde Sache
Debian ist zwar grundsolide, hinkt aber auf dem Desktop hinterher. SolydXK macht das ausgezeichnete Server-Betriebssystem fit für den Desktop.

https://www.linux-community.de/ausgaben/linuxuser/2019/05/solyde-sache/
#News #Linux #Gnu #GnuLinux #Debian #Computer #IT #Holland #Super
Kein Käse aus Holland: SolydXK mit XFCE- und KDE-Desktop

 
Solyde Sache
Debian ist zwar grundsolide, hinkt aber auf dem Desktop hinterher. SolydXK macht das ausgezeichnete Server-Betriebssystem fit für den Desktop.

https://www.linux-community.de/ausgaben/linuxuser/2019/05/solyde-sache/
#News #Linux #Gnu #GnuLinux #Debian #Computer #IT #Holland #Super
Kein Käse aus Holland: SolydXK mit XFCE- und KDE-Desktop

 
How to install flash LibreBoot / CoreBoot on Lenovo X60S Tutorial from 2018

NOTE: LibreBoot (status of 2018) can NOT boot Windows X-D (who cares). So i guess you want to use LibreBoot with Linux and Linux only. even when CoreBoot is a 10 year old project... replacing your BIOS with LINUX can be a[...]

\#linux #gnu #gnulinux #opensource #administration #sysops #free #fsf #libreboot #coreboot #thinkpad #freehardware #hardware #bios #computrace #surveillance
Quelle: https://dwaves.org/2018/06/18/how-to-install-flash-libreboot-coreboot-on-lenovo-x60s-tutorial-from-2018/
How to install flash LibreBoot / CoreBoot on Lenovo X60S Tutorial from 2018

 
How to install flash LibreBoot / CoreBoot on Lenovo X60S Tutorial from 2018

NOTE: LibreBoot (status of 2018) can NOT boot Windows X-D (who cares). So i guess you want to use LibreBoot with Linux and Linux only. even when CoreBoot is a 10 year old project... replacing your BIOS with LINUX can be a[...]

\#linux #gnu #gnulinux #opensource #administration #sysops #free #fsf #libreboot #coreboot #thinkpad #freehardware #hardware #bios #computrace #surveillance
Quelle: https://dwaves.org/2018/06/18/how-to-install-flash-libreboot-coreboot-on-lenovo-x60s-tutorial-from-2018/
How to install flash LibreBoot / CoreBoot on Lenovo X60S Tutorial from 2018

 
#Debian #Security Advisory DSA-4432-1 security@debian.org
https://www.debian.org/security/ Salvatore Bonaccorso
April 16, 2019 https://www.debian.org/security/faq
Package        : ghostscript 
CVE ID         : CVE-2019-3835 CVE-2019-3838 
Debian Bug     : 925256 925257 

Cedric Buissart discovered two vulnerabilities in Ghostscript, the GPL 
PostScript/PDF interpreter, which could result in bypass of file system 
restrictions of the dSAFER sandbox. 

For the stable distribution (stretch), these problems have been fixed in 
version 9.26a~dfsg-0+deb9u2.

The same version comes with sid. Upgrade your #ghostscript packages!

#Linux

 
Sagt Mal liebes Fediverse, wo klickt ihr euch denn so eure vserver? Sollte halbwegs günstig sein & keine Beschränkungen a la "hier kein TOR" oä haben. #linux #sysadmin

 

 
OK, ich schau ein ander mal in #AlbionOnline rein. So viel Zeit hab ich gerade nicht 😄
Was aber @meldrian und @hatnix sicher mit freuen wird ist, dass das Spiel einen nativen #Linux Client hat 🙂
Bild/Foto

 
40 Linux Server Hardening Security Tips [2019 edition]
Securing your Linux server is important to protect your data, intellectual property, and time, from the hands of crackers (hackers). The system administrator is responsible for security of the Linux box. In this first part of a Linux server security series, I will provide 40 hardening tips for default installation of Linux system.
https://www.cyberciti.biz/tips/linux-security.html
#Linux #Server #Security #Monitoring #Hardening
@Friendica Admins

 
Dear #fediverse what is the state on wireless Xbox one controllers on #linux #gaming? I'm using #ubuntu 19.04 and #steam primarily. My wired controller works fine but it's cable gets tangled up a lot.

 
I must have been sleeping when this happened eleven years ago. #Microsoft essentially sabotaged the ODG format which was set to become the standard. #free-software #Linux https://arstechnica.com/uncategorized/2008/10/norwegian-standards-body-implodes-over-ooxml-controversy/
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
I must have been sleeping when this happened eleven years ago. #Microsoft essentially sabotaged the ODG format which was set to become the standard. #free-software #Linux https://arstechnica.com/uncategorized/2008/10/norwegian-standards-body-implodes-over-ooxml-controversy/
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 

40 Linux Server Hardening Security Tips [2019 edition]


Securing your Linux server is important to protect your data, intellectual property, and time, from the hands of crackers (hackers). The system administrator is responsible for security of the Linux box. In this first part of a Linux server security series, I will provide 40 hardening tips for default installation of Linux system.
https://www.cyberciti.biz/tips/linux-security.html
#Linux #Server #Security #Monitoring #Hardening
@Friendica Admins

 
#linux #notebook #kaufen
Möchte mir ein neues Notebook kaufen für Linux jemand einen Tip ?

 
#linux #notebook #kaufen
Möchte mir ein neues Notebook kaufen für Linux jemand einen Tip ?

 
ooops ... :-/ (email adress removed)
Err:8 [url=http://dl.google.com/linux/chrome/deb]http://dl.google.com/linux/chrome/deb[/url] stable Release.gpg 
  The following signatures were invalid: EXPKEYSIG 1397BC53640DB551 Google Inc. (Linux Packages  
  Signing Authority)  

W: An error occurred during the signature verification. The repository is not updated and the previous  
index files will be used. GPG error: [url=http://dl.google.com/linux/chrome/deb]http://dl.google.com/linux/chrome/deb[/url] stable Release: The  
following signatures were invalid: EXPKEYSIG 1397BC53640DB551 Google Inc. (Linux Packages  
Signing Authority)  

W: Failed to fetch [url=http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release.gpg]http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release.gpg[/url]  The following  
signatures were invalid: EXPKEYSIG 1397BC53640DB551 Google Inc. (Linux Packages Signing Authority)

#linux

 
Rein aus Interesse: Wer aus dem #twitterlehrerzimmer benutzt ausschließlich #Linux und welche Tools/Programme nutzt ihr für eure Arbeit und was fehlt euch vielleicht?

 
In letzter Zeit höre ich oft wie gut und einfach #Gaming unter #Linux geworden ist, und wie einfach es mit #Proton auf #Steam #Windows #Spiele zum laufen zu bekommen.

Nun meine Erfahrungen zeigen das genaue Gegenteil: es laufen lediglich die Spiele die einen #Linux Client haben der Rest zeigt nicht mal eine Fehlermeldung. #Lutris habe ich ausprobiert und ähnliches Bild, nichts geht.

Ich habe sämtliche #Anleitungen und #Foren die letzten Tage durchkämmt, nirgends auch nur ansatzweise etwas was zu meinem #problem helfen könnte.

Langsam habe ich das Gefühl überall klappts, nur bei mir nicht. Ist etwas deprimierend.

 
Bild/Foto

Städtische IT-Infrastruktur: Forderung nach Strategie zum Umstieg auf quelloffene Betriebssysteme


Ein Großteil der städtischen IT-Systeme ist nach wie vor mit Betriebssystemen der Firma Microsoft ausgestattet. Da für Windows 7 ab 2020 und für Windows 8 ab 2023 keine Aktualisierungen mehr bereitgestellt werden, kann dies Sicherheitslücken in der städtischen IT-Infrastruktur zur Folge haben. Auch die Umstellung der Systeme auf Windows 10 kommt aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht in Frage, da Telemetriedaten an den Hersteller übertragen werden. Welche Daten dabei übermittelt werden, ist nicht vollständig einsehbar. Eine Alternative sind quelloffene – z. B. Linux-basierte – Betriebssysteme. Wir und unsere Fraktion im Stadtrat – die Sozialliberalen – fordern, dass die Verwaltung eine Strategie zum Umstieg auf derartige Betriebssysteme erarbeitet.

Bei der Ausstattung der IT-Systeme greift die Stadt weiterhin größtenteils auf Windows-Betriebssysteme der Firma Microsoft zurück. Von diesen Betriebssystemen werden – besonders bei dem aktuellen Windows 10 – standardmäßig sogenannte Telemetriedaten an die Hersteller übertragen, womit sich beispielsweise Rückschlüsse auf die Systemstabilität ziehen lassen. Welche Daten dabei nach außen übertragen werden, ist nicht vollständig einsehbar.

Die versteckte Datenübertragung widerspricht datenschutzrechtlichen Grundsätzen und wurde bereits von verschiedenen Experten bemängelt, u.a. vom Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) hat sich ebenfalls mit der Problematik befasst. In einem Ende 2018 veröffentlichten Bericht kommt die Behörde zu dem Schluss, dass sich die Datenübertragung bei Windows 10 nur mit einem unzumutbaren Aufwand vollständig unterbinden lasst.

Das Problem könnte gelöst werden, indem die Stadt auf quelloffene – beispielsweise Linux-basierte – Betriebssysteme umsteigt. Gleichermaßen könnte damit ein weiteres Risiko gebannt werden, dass in den nächsten Jahren auf die Verwaltung zukommen wird. Microsoft hat bereits angekündigt, dass für Windows 7 ab 2020 und für Windows 8 ab 2023 keine weiteren Aktualisierungen bereitgestellt werden. Hierdurch kann nicht nur die Funktionalität und Stabilität der Betriebssysteme beeinträchtigt werden, sondern können auch Sicherheitslücken entstehen. Ein Wechsel der Betriebssysteme ist also spätestens 2023 notwendig. Mit Blick auf die Datenschutzprobleme bei Windows 10 fordern wir deshalb, dass die Verwaltung eine Strategie erarbeitet, wie die städtische IT-Infrastruktur bis 2023 auf quelloffene Betriebssysteme umgestellt werden kann.
Spätestens 2023 ist ohnehin ein Betriebssystemwechsel notwendig, damit die Sicherheit der städtischen IT-System weiterhin gewährleistet ist. Auf eine Umstellung auf Windows 10 sollte jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichtet werden. Stattdessen sollte die Chance genutzt werden, die IT-Systeme mit quelloffenen Betriebssystemen auszustatten.

Hiermit könnte die Stadt langfristig einen erheblichen Betrag einsparen. Zudem würde die Umstellung auf quelloffene Betriebssysteme auch dem Wirtschaftsstandort zu Gute kommen, da es in der Region mehrere Unternehmen gibt, die Softwarelösungen und Dienstleistungen für Linux-basierte Systeme anbieten
Christoph Grenz, Bezirksverordneter der Piraten

Zum Antrag im Bonner Ratsinformationssystem

#Bonn #Linux #OpenSource #RatBN

 
Bild/Foto

Städtische IT-Infrastruktur: Forderung nach Strategie zum Umstieg auf quelloffene Betriebssysteme


Ein Großteil der städtischen IT-Systeme ist nach wie vor mit Betriebssystemen der Firma Microsoft ausgestattet. Da für Windows 7 ab 2020 und für Windows 8 ab 2023 keine Aktualisierungen mehr bereitgestellt werden, kann dies Sicherheitslücken in der städtischen IT-Infrastruktur zur Folge haben. Auch die Umstellung der Systeme auf Windows 10 kommt aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht in Frage, da Telemetriedaten an den Hersteller übertragen werden. Welche Daten dabei übermittelt werden, ist nicht vollständig einsehbar. Eine Alternative sind quelloffene – z. B. Linux-basierte – Betriebssysteme. Wir und unsere Fraktion im Stadtrat – die Sozialliberalen – fordern, dass die Verwaltung eine Strategie zum Umstieg auf derartige Betriebssysteme erarbeitet.

Bei der Ausstattung der IT-Systeme greift die Stadt weiterhin größtenteils auf Windows-Betriebssysteme der Firma Microsoft zurück. Von diesen Betriebssystemen werden – besonders bei dem aktuellen Windows 10 – standardmäßig sogenannte Telemetriedaten an die Hersteller übertragen, womit sich beispielsweise Rückschlüsse auf die Systemstabilität ziehen lassen. Welche Daten dabei nach außen übertragen werden, ist nicht vollständig einsehbar.

Die versteckte Datenübertragung widerspricht datenschutzrechtlichen Grundsätzen und wurde bereits von verschiedenen Experten bemängelt, u.a. vom Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) hat sich ebenfalls mit der Problematik befasst. In einem Ende 2018 veröffentlichten Bericht kommt die Behörde zu dem Schluss, dass sich die Datenübertragung bei Windows 10 nur mit einem unzumutbaren Aufwand vollständig unterbinden lasst.

Das Problem könnte gelöst werden, indem die Stadt auf quelloffene – beispielsweise Linux-basierte – Betriebssysteme umsteigt. Gleichermaßen könnte damit ein weiteres Risiko gebannt werden, dass in den nächsten Jahren auf die Verwaltung zukommen wird. Microsoft hat bereits angekündigt, dass für Windows 7 ab 2020 und für Windows 8 ab 2023 keine weiteren Aktualisierungen bereitgestellt werden. Hierdurch kann nicht nur die Funktionalität und Stabilität der Betriebssysteme beeinträchtigt werden, sondern können auch Sicherheitslücken entstehen. Ein Wechsel der Betriebssysteme ist also spätestens 2023 notwendig. Mit Blick auf die Datenschutzprobleme bei Windows 10 fordern wir deshalb, dass die Verwaltung eine Strategie erarbeitet, wie die städtische IT-Infrastruktur bis 2023 auf quelloffene Betriebssysteme umgestellt werden kann.
Spätestens 2023 ist ohnehin ein Betriebssystemwechsel notwendig, damit die Sicherheit der städtischen IT-System weiterhin gewährleistet ist. Auf eine Umstellung auf Windows 10 sollte jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichtet werden. Stattdessen sollte die Chance genutzt werden, die IT-Systeme mit quelloffenen Betriebssystemen auszustatten.

Hiermit könnte die Stadt langfristig einen erheblichen Betrag einsparen. Zudem würde die Umstellung auf quelloffene Betriebssysteme auch dem Wirtschaftsstandort zu Gute kommen, da es in der Region mehrere Unternehmen gibt, die Softwarelösungen und Dienstleistungen für Linux-basierte Systeme anbieten
Christoph Grenz, Bezirksverordneter der Piraten

Zum Antrag im Bonner Ratsinformationssystem

#Bonn #Linux #OpenSource #RatBN

 
Dunno if i told you already ... mkay to be honest, i don't care at all...

Do you use LOCALVERSION in your kernels? If not, you should .... mkay only if you build your own kernels...

Lets look:
sol /usr/src/linux # grep LOCALVERSION .config | grep -v AUTO | cut -d '"' -f2 
-sol-2019-04-10T02-38-46CEST

Yeah, thats nice .... how we can use that? Oh, thats very simple, just like:
sol /usr/src/linux # cp .config /root/kernelconfig$(grep LOCALVERSION .config | grep -v AUTO | cut -d '"' -f2)

Aaaand whoppdidoo, you magically have a file called /root/kernelconfig-sol-2019-04-10T02-38-46CEST lying around in your root directory... ;) (Oh, sol is the name of my wks.. ;))

Yeah .. i know, enabling proc .config.gz will allow you to easily read the actual config from a running kernel.. Which is soo convenient!..

But, if you experiment a bit, you might end with not working kernels ... or simply in my case, you are using gentoos/funtoos genkernel, you wanna give them a separate config file to bake in to your newly build linux kernel.

So .. you just go to your kernel source dir ... just do a [menuconfig|xconfig|gconfig] and save your kernelconfig.
There comes the magic part. before you even start to build your new configured kernel, you already have a backup of this particular configuration. ;)

Some last words about versioning... Yeah surely you could just count up major, minor and bugfix levels as a lot of people do on this world already...

But i prefer simple ISO8601 TIMESTAMPS for that....

They have a very simple format, like:
YYYY-MM-DDThh:mm:ss(.sssssss)

Yeah there is not so much of a version in it but more or less just a timestamp when this version was made or this variant was created.

But to keep track of linear development on a specific project .. it does well enough for me...
And .. when it does not suffice to count up just in realtime, maybe it's worth to thing about your source as a new branch or maybe even a new fork of the original work......

Changing major versions like a transition from "v0 alpha" to "v0 beta" and to the very first "v0.1 beta" does not break the IS8601 basis ..... it just adds nicely to it ;) (like, you can pinpoint that the release of your very first v0.1 beta is exactly the 'main version' 20190410T033235CEST .... heck it even includes fricking timezones if you want...

And, if you just only do one release per month; It will just be v2019-04, v2019-05 and so on... No need to be more specific as necessary...... ;)

#someramblings about #linux stuff and #version #versioning in general. ;)

 
Mobile Endgeräte in der Schule – Was ist die beste Wahl?
Vorbemerkungen
Digitalisierung ist seit einigen Jahren schon eines der Themen, welches sich auf alle Lebens- und Arbeitsbereiche auswirkt. Die Schulen und die Schul
https://scroom.de/mobile-endgeraete-in-der-schule-was-ist-die-beste-wahl/
#Android #Apple #Convertible #FreieSoftware #Freiheit #iOS #iPad #Lenovo #Linux #MacOS #Medienausstattung #Medienkompetenz #Microsoft #Mobiledevices #Notebook #Samsung #Tablet #Ubuntu #Windows

 



I'm #evaluating several #messaging protocols at the moment. I'm looking for the following characteristics for a "perfect" messaging app:so far: ( + = positive, - = negative aspect of the app)
  • #Jami / #Ring Here
    • (+) platform independent #Android version is seamless with #windows and #Linux version
    • (+) supports video chat, phone calls, etc.
    • (-) only works when both parties are online at the same time. Can't retrieve messages at a later time. They are working on this. Since I don't use a data plan on my smart phone, I can only use this if #wifi is enabled.
  • #patchwork (here) ( #scuttlebutt) (windows/Linux) or Manyverse (android)
    • (+) opensource
    • (+) almost completely distributed using the idea of pubs to connect and download messages
    • (+) works even when offline. Messages sync once connection is re-established
    • (-) the android version ( #Manyverse ) cannot send #private messages (yet). If this feature is worked out, Manyverse will be the messenger of choice.
  • #retroshare (here) (windows/linux/android)
    • (+) linux/windows version looks very mature
    • (+) uses #TOR to #encrypt
    • (+) has support for #chat, messaging, #email, etc.
    • (-) Android version - alpha release. I can't get it to even create a user login at this point. I did at one point, but now it's not working.

 



I'm #evaluating several #messaging protocols at the moment. I'm looking for the following characteristics for a "perfect" messaging app:so far: ( + = positive, - = negative aspect of the app)
  • #Jami / #Ring Here
    • (+) platform independent #Android version is seamless with #windows and #Linux version
    • (+) supports video chat, phone calls, etc.
    • (-) only works when both parties are online at the same time. Can't retrieve messages at a later time. They are working on this. Since I don't use a data plan on my smart phone, I can only use this if #wifi is enabled.
  • #patchwork (here) ( #scuttlebutt) (windows/Linux) or Manyverse (android)
    • (+) opensource
    • (+) almost completely distributed using the idea of pubs to connect and download messages
    • (+) works even when offline. Messages sync once connection is re-established
    • (-) the android version ( #Manyverse ) cannot send #private messages (yet). If this feature is worked out, Manyverse will be the messenger of choice.
  • #retroshare (here) (windows/linux/android)
    • (+) linux/windows version looks very mature
    • (+) uses #TOR to #encrypt
    • (+) has support for #chat, messaging, #email, etc.
    • (-) Android version - alpha release. I can't get it to even create a user login at this point. I did at one point, but now it's not working.

 

Tearing with "INTEL integrated chipset graphics" with Linux


I managed to get a new Monitor with a resolution of 5120x1440px at 60Hz. I was curious, what options i might have to get it running with Debian, since the Manufacturer of my motherboard stated in the tech. specifications, that it couldn't deliver such a resolution.

I had some idea like to use "Arandr" to arrange two HDMI-Outputs together, but ....... surprisingly, despite that specification, the chipset gave me the full resolution on one output. But with one drawback: 30Hz.
Well, i am fine with that, since i am just working with Linux; no gaming. Nevertheless i discovered an effect called "tearing" when fast moving application windows or watching a simple Video.

First researches revealed, that the X-Server might not be able to provide a feature like "vsync". But i also found another hint, which did the trick for me: As root create the following file: /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf and put in at least the following content:
Section "Device" 
    Identifier "Intel Graphics" 
    Driver "intel" 
    Option "TearFree" "true" 
EndSection

Do a reboot.

After that the tearing was gone for me.

I first found that hint here: https://www.pcsuggest.com/fix-linux-screen-tearing/ , but it is also suggested elsewhere, for example https://wiki.archlinux.org/index.php/intel_graphics#Tearing

#linux

 

software preservation site


Software Heritage aims to preserve all public software
https://archive.softwareheritage.org/

Their own software for running the site
https://forge.softwareheritage.org/

This could come in handy when upstream repos for small projects are down...

#linux #opensource #programming