Skip to main content

Search

Items tagged with: Klimastreik


 
#PIRATEN-Rundschau 01.12.19
Am Freitag war der 4. globale #Klimastreik "#NeustartKlima".
Ein Statement zur derzeitigen #Klimapolitik:
"Zeit zu handeln – #Klimaschutz-Maßnahmen beschleunigen!"
piratenpartei.de/2019/11/28/zei… von der AG Umwelt, @sebulino und @Maurice_Conrad
Zeit zu handeln – Klimaschutz-Maßnahmen beschleunigen

 
Ich habe einen #Piraten und andere Bekannte, die ich lang nicht sah, beim #Klimastreik getroffen. Hat auch was von Social Media. ;-)

#fridaysforfuture

 
Der beste #Klimastreik ist ein Boykott aller Black Fridays.

 
Ihr wollt euch am Wochenende für #Klimagerechtigkeit einsetzen, aber #EndeGelände ist nicht eure Aktionsform?
Dann kommt Samstags zur Großdemo vor dem Braunkohlekraftwerk Jänschwalde. Aus #Dresden, #Potsdam, #Berlin & #Leipzig gibt es sogar eine Busanreise: https://www.bund-sachsen.de/mitmachen/demos/

#Klimastreik

 
AB HEUTE: Öffentliche Vorlesungen, Diskussionen und Führungen zum #Klimawandel an der #UniBonn von #StudentsForFuture #Bonn

Montag 25.11. - Freitag 29.11.2019

Die Veranstaltungen finden statt anlässlich des #Klimastreik am Freitag, 29. November

Programm:
https://studentsforfuture.info/ortsgruppe/bonn/

#StudentsForFutureBonn #ClimateChange #Klimafolgen #Klimagerechtigkeit #Klimaschutz

 
#PIRATEN-Rundschau 24.11.2019
Die #PIRATENPARTEI unterstützt den Aufruf von #FridaysForFuture zum vierten weltweiten #Klimastreik "'#NeustartKlima" am 29.11.2019.
Kommt zahlreich und seid laut!
piratenpartei.de/2019/11/22/pir… von @sebulino und @Maurice_Conrad.
PIRATEN unterstützen Klimastreik #NeustartKlima am 29. November

 
#PIRATEN-Rundschau 24.11.2019
Die #PIRATENPARTEI unterstützt den Aufruf von #FridaysForFuture zum vierten weltweiten #Klimastreik "'#NeustartKlima" am 29.11.2019.
Kommt zahlreich und seid laut!
piratenpartei.de/2019/11/22/pir… von @sebulino und @Maurice_Conrad.
PIRATEN unterstützen Klimastreik #NeustartKlima am 29. November

 
Pressemitteilung der #PIRATEN 22.11.2019
Die #PIRATENPARTEI unterstützt den Demoaufruf zum vierten weltweiten #Klimastreik "#NeustartKlima" am 29.11.2019 von #FridaysForFuture
piratenpartei.de/2019/11/22/pir… von @Maurice_Conrad und @sebulino.
#Umwelt #Klima
PIRATEN unterstützen Klimastreik #NeustartKlima am 29. November

 
An der Uni Hannover findet nächste Woche die "Public Climate School" mit viele Vorträgen, Workshops, Diskussion, etc. rund um den Klimawandel statt. Start ist Montag der 25.11 mit einem veganen Frühstück und Ende ist die große Freitagsdemo am 29.11. Offen für alle! Hier ist eine Übersicht über die Veranstaltungen: https://fridaysforfuture-hannover.de/public-climate-school/

#Hannover #SFF #StudentsForFuture #FridaysForFuture #FFF #ClimateStrike #Klimastreik #Klimanotstand #Klimawandel #demo #AlleFürsKlima #LecturesforFuture

 

Freitag den 20.11.2019

Kommt zum Aktionstag "Globaler Klimastreik" am 29. November!


Fridays For Future ruft erneut zum "Globalen Klimastreik" auf. Auch Amnesty International wird daran teilnehmen – denn Klimaschutz ist Menschenschutz.
https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/deutschland-kommt-zum-aktionstag-globaler-klimastreik-am-29-november

Fridays for Future ruft zum 4. Globalen Klimastreik auf!


https://fridaysforfuture.de/neustartklima/

#fridaysforfuture #amnestyinternational #klimastreik #international

 
RT @fff_muc
Wir sind StreikSt̶̶a̶̶r̶̶t̶klar, soeben ist auch der #klimastreik in München losgegangen!
#fridaysforfuture #NeustartKlima
Bild/Foto

 

Breites Bündnis der Bewegung für Klimagerechtigkeit


Für alle, die es (wie ich) noch nicht wussten: es hat sich scheinbar ein breites Bündnis der Bewegung für #Klimagerechtigkeit formiert - und das(sofern ich es nicht übersehen habe) ohne ein Wörtchen dazu über die Klimabewegungs-Netzwerkliste?

Hier eine PM des Bündnisses zum globalen #Klimastreik am 20. September:
https://www.ende-gelaende.org/press-release/pressemitteilung-vom-20-september-2019-1445-uhr/

Mitglieder des Bündnisses: Am Boden bleiben, ausgeCo2hlt, DeCOALonize Europe, Ende Gelände, Free the Soil, Gastivists, Gerechte1komma5, Interventionistische Linke, Sand im Getriebe

Vielleicht möchte wer aus dem Bündnis der Bewegung für Klimagerechtigkeit hier auf der Liste der Bewegung für Klimagerechtigkeit mehr darüber berichten? Zum Beispiel wie das Bündnis zustande kam und wie weitere Akteur*innen dazustoßen können, damit das
Bündnis noch breiter und noch repräsentativer für die Bewegung wird?

Solidarische Grüße

#Klima #CO2 #Widerstand

 

Breites Bündnis der Bewegung für Klimagerechtigkeit


Für alle, die es (wie ich) noch nicht wussten: es hat sich scheinbar ein breites Bündnis der Bewegung für #Klimagerechtigkeit formiert - und das(sofern ich es nicht übersehen habe) ohne ein Wörtchen dazu über die Klimabewegungs-Netzwerkliste?

Hier eine PM des Bündnisses zum globalen #Klimastreik am 20. September:
https://www.ende-gelaende.org/press-release/pressemitteilung-vom-20-september-2019-1445-uhr/

Mitglieder des Bündnisses: Am Boden bleiben, ausgeCo2hlt, DeCOALonize Europe, Ende Gelände, Free the Soil, Gastivists, Gerechte1komma5, Interventionistische Linke, Sand im Getriebe

Vielleicht möchte wer aus dem Bündnis der Bewegung für Klimagerechtigkeit hier auf der Liste der Bewegung für Klimagerechtigkeit mehr darüber berichten? Zum Beispiel wie das Bündnis zustande kam und wie weitere Akteur*innen dazustoßen können, damit das
Bündnis noch breiter und noch repräsentativer für die Bewegung wird?

Solidarische Grüße

#Klima #CO2 #Widerstand

 
RT @davorkalo
#Klimastreik in Avignon - klein, aber fein!
Climate Strike in Avignon today
#FridaysForFuture
#Fridays4Future
#youthforclimate
Bild/Foto

 
#PIRATEN-Rundschau 29.09.2019
Auch in #SachsenAnhalt waren #PIRATEN beim #Klimastreik dabei, ua. in Magdeburg, Halle, Quedlinburg und Halberstadt!
Hier schreiben die @PiratenLSA über ihre Positionen bei #Umwelt, #Klima und Verkehr.
piraten-lsa.de/?p=4614
#FridaysForFuture

 
Ich steh ja auf Zusammenfassungen, besonders von so erfolgreichen Ereignissen.

Übrigens erstmalig auch 200 in #Datteln. Jederzeit wieder...

RT @Fridays For Future Germany

Die #Week4Climate ist vorbei - hier die Zusammenfassung:

✅ über 7 Millionen Demonstrierende
✅ 6.100 Aktionen
✅ 185 Länder
✅ 820 zivilgesellschaftliche Organisationen
✅ 3.024 Firmen
✅ 8.583 Websites

⚠️ eine der größten koordinierten weltweiten Kundgebungen jemals!

🐦🔗: https://twitter.com/FridayForFuture/status/1177935707190505478





#FridaysForFuture #Klimakrise #Klimastreik

 
RT @350Europe
Bern, Switzerland
60,000 people
#ClimateStrike #Klimastreik

 
#Trudeau hat auch fiese Schattenseiten, aber bei manchen Aktionen wünsche ich mir, dass andere in diesen Positionen sich sein Verhalten als Vorbild nehmen.
Die junge Klimaaktivistin beteiligte sich dort an einem Protestmarsch, an dem nach Angaben der Veranstalter eine halbe Million Menschen teilnahm. Auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau schloss sich den Demonstranten an.

Aber bitte: Der Beitrag handelt nicht um Herrn Trudeau, sondern um den weltweiten #Klimastreik und die Bewegung #FridaysForFuture.

Was für ein grandioser Erfolg.

#Klimakrise #PoweredByRSS

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
21.09.2019 n-tv: Experte zum Klimapaket: »Keine Logik und kein Sachverstand« #FridaysForFuture #Klimastreik #Klimakabinett #KlimaKabarett #Klimapaket

 
21.09.2019 n-tv: Experte zum Klimapaket: »Keine Logik und kein Sachverstand« #FridaysForFuture #Klimastreik #Klimakabinett #KlimaKabarett #Klimapaket

 

Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019


#Klima #FridaysForFuture #YouthForClimate #Klimademo #Klimastreik #Klimapolitik #Klimawandel #Klimaschutz #Erderwärmung #Umweltschutz #EU #UNO, #Politik #Greenpeace #BUND #Klimamarsch
Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019

Europa Blog: Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019 (J Klute)


 

Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019


#Klima #FridaysForFuture #YouthForClimate #Klimademo #Klimastreik #Klimapolitik #Klimawandel #Klimaschutz #Erderwärmung #Umweltschutz #EU #UNO, #Politik #Greenpeace #BUND #Klimamarsch
Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019

Europa Blog: Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019 (J Klute)


 
RT @HatinJuce@twitter.com

Deutschland, kurz erklärt:
Bei Pegida liefen in den Hochzeiten 50.000 Leute mit - Politiker*innen haben die Ängste ernst genommen und ihnen zugehört.
Bei #FridaysForFuture laufen 1.400.000 mit - Politiker*innen suchen Argumente gegen sie,ziehen sie ins Lächerliche. #Klimastreik

🐦🔗: https://twitter.com/HatinJuce/status/1175050779138412544

 
♲ paттуlцzїиa¯\_(ツ)_/¯ (pattyluzina@mastodon.social):
Da schon heute ein Tag nach den Demonstrationen #allefürsklima #Klimastreik in der #BRD mit fast 1,5 Millionen Menschen anfangen wird heiß zu debattieren, hier ein wenig wissenschaftlicher Input. Made in Berlin 😉 Sehr gut zum nachlesen geeignet, es wurde sehr verständlich geschrieben.
1. https://protestinstitut.eu/ein-jahr-fridays-for-future-studie/
2. Die #FridaysForFuture - ein Aufstand der jungen Generation gegen die untätigen alten? https://bibliothek.wzb.eu/artikel/2019/f-22359.pdf
[l]

 
Da schon heute ein Tag nach den Demonstrationen #allefürsklima #Klimastreik in der #BRD mit fast 1,5 Millionen Menschen anfangen wird heiß zu debattieren, hier ein wenig wissenschaftlicher Input. Made in Berlin 😉 Sehr gut zum nachlesen geeignet, es wurde sehr verständlich geschrieben.
1. https://protestinstitut.eu/ein-jahr-fridays-for-future-studie/
2. Die #FridaysForFuture - ein Aufstand der jungen Generation gegen die untätigen alten? https://bibliothek.wzb.eu/artikel/2019/f-22359.pdf

 
Warum werden Leute aus Sitzblockaden nicht mehr einfach weggetragen?

Und nebenbei: was macht es mit Polizist*innen, die offenbar lernen, ganz langsam und gezielt jungen Menschen Schmerzen zuzufügen?

RT @Sitzenbleibenhh@twitter.com

Blockade Lombardsbrücke wird irre brutal geräumt. #sitzenbleiben #Klimastreik https://t.co/r17tWzJ7qW

🐦🔗: https://twitter.com/Sitzenbleibenhh/status/1175091243094814721

 
#fff #FridaysForFuture #Klimapaket #Groko #CDU #CSU #SPD #Merkel #CO2 #Maja #Göpel
#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

https://twitter.com/heuteplus/status/1175148837649965056

"Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, “da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen…”

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?"

 
#fff #FridaysForFuture #Klimapaket #Groko #CDU #CSU #SPD #Merkel #CO2 #Maja #Göpel
#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

https://twitter.com/heuteplus/status/1175148837649965056

"Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, “da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen…”

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?"

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
Bild/Foto

Autofahrer können jubeln


GroKo hat jeden Bezug zur Realität verloren

Auch wenn die üblichen Boulevardzeitungen noch im Horrod-Modus sind und den Menschen vorrechnen, welche "Belastungen" durch das "Klimapaket" auf sie zukommen, die Mehrheit der Autofahrer wird einen schönen Reibach durch die Beschlüsse des "Klimakabinetts" machen - nur dem Klima werden diese nichts nützen.

Wie Stefan Rahmstorf mit seiner Grafik auf Twitter richtig feststellt, liegen die Beschlüsse vom Freitag weit unter allen Szenarien der Wissenschaft, die die Klimaziele eventuell einhalten könnten. Mit dieser Politik ist eines klar - so wird das nichts!

Kommen wir zurück zum Reibach: Prof. Maja Göpel von @SciForFuture stellt zum #Klimapaket und der Erhöhung der #Pendlerpauschale fest, "da lohnt es sich endlich mit dem Auto in die Stadt zu pendeln und dabei noch Kasse zu machen..."

Die Einführung eines CO2 Preises von 21€ pro Tonne CO2 bringt Mehrkosten für den Treibstoff von ca. 3ct pro Liter, bei 6 Litern auf 100km also ungefähr 18ct. Erhöhung der Pendlerpauschale um 5ct pro km bringt bei 100km jedoch bereits 5€. Das Autofahren wird sich also lohnen und dem Fahrer 4,82€ einbringen. Möchte die SPD mit so einem untauglichen Kompromiss die GroKo wirklich über das Jahresende weiterführen?

Wir hatten vor wenigen Tagen auf die Möglichkeiten von klimaschützenden Subventionseinsparungen in Höhe von 55 Milliarden Euro pro Jahr hingewiesen. Keine einzige dieser Subventionen wurde mit dem "Klimapaket" angekratzt, geschweigen denn abgeschafft.

Mehr dazu bei https://twitter.com/rahmstorf/status/1175100533138497539
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7017-20190919-klimaschaedliche-subventionen-abschaffen.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7016-20190920-mitmachen-beim-weltweiten-klimastreik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7019-20190921-autofahrer-koennen-jubeln.htm

#klimaschädliche #Subventionen #Greta #Klimapaket #Klimastreik #Meinungsfreiheit #Transparenz #Informationsfreiheit #FakeNews #Fakten #Kfz #Pendlerpauschale #Wissenschaft #SPD #GroKo

 
RT @bmzimmermann@twitter.com

"Wir haben 15 Stunden lang verhandelt und ganz wenig geschlafen."

These: Ihr habt mindestens zwei Dekaden lang geschlafen. Wenn's nicht drei waren.

🌍🌡️😏

#Klimastreik #AlleFuersKlima https://twitter.com/TagesschauVor20/status/936582981711486976

 

 
Uuh, was geht denn da ab. Die Wagengruppe Diesel_A nimmt sich wieder ein Gelände. Diesmal beim S Friedrichsfelde Ost, dafür aber gute 20 Hektar groß!

RT @0Diesela@twitter.com

Gerade hat eine Riesengruppe Karren und Laster im Rahmen der Wagentage in Berlin ein Grundstück der Deutschen Bahn besetzt!

@besetzenberlin@twitter.com @UKlima2019@twitter.com
#Klimastreik #besetzen #Tumalwat #mietenwahnsinn #stadtvonunten #FridaysForFuture #besetzen4future #ClimateStrike #dieselA
Bild/Foto

 
Die Hamburger Polizei entspricht allen Erwartungen. Olaf Scholz wäre vermutlich stolz und würde hier keine Gewaltausübung erkennen. Und weil das so ist in Hamburg, haben die Beamten, die hier einer Jugendlichen Schmerzen zufügen, offenbar kein Problem, dabei gefilmt zu werden.

RT @Sitzenbleibenhh@twitter.com

Richtig üble Schmerzgriffe! @PolizeiHamburg@twitter.com, muss das sein?! #Polizeigewalt #Klima #Klimastreik

🐦🔗: https://twitter.com/Sitzenbleibenhh/status/1175092514350665728