Skip to main content



 

Weintrauben-Sonnenbrand


Weintrauben können #Sonnenbrand bekommen. Das sieht dann so aus (heute fotografiert, kilometerweise durch solche Bestände gelaufen):




Die Ursache: #Klimawandel. So eine klassische deutsche Rebsorte wie Riesling packt einfach nicht mehr diese Hitzewellen und diese Regenarmut. Solche Rebsorten werden entweder weiter nach Norden wandern, in bislang unerschlossene Weinanbaugebiete, oder in höhere Lagen der Mittelgebirge. In den bisherigen Anbauflächen werden sich neue Rebsorten durchsetzen, teilweise mediterrane, teilweise auch Neuzüchtungen. Dazu gibt es eine kleine TV-Reportage (YouTube, 5min.)
#Sonnenbrand #Klimawandel Foto Klima Natur
𝕽𝖎𝖈𝖍𝖆𝖗𝖉 doesn't like this.

Wir befinden uns zu Beginn / zur Mitte der Reife. Der Zuckergehalt fängt jetzt erst an sich zu entwickeln.



 

Größenverhältnisse


Heute mal kein eigenes Foto, sondern DAS wie ich finde beste Foto von heute vor einem Jahr:




Das Bild stammt aus diesem Artikel:
https://medium.com/wedonthavetime/stand-by-greta-thunberg-and-they-will-threaten-you-bc31d93f025f
Ingmar Rentzhog, Gründer von http://wedonthavetime.org, hat seine Bekanntheit vor allem dem Vorwurf zu verdanken, er habe Greta Thunberg gepusht und mit viel Geld zum Star gemacht. In dem verlinkten Artikel erklärt er sich.
Architektur Foto Menschen
This entry was edited (5 days ago)
So oft wie du sie zitierst, hast du ganz schön einen Narren an ihr gefressen :)

Naja, bei Gandhi und Martin Luther King war ich noch zu jung. Aber diesmal will ich nix verpassen :-)



 

Bücher in Freiheit


Foto Kunst
sieht nicht besonders wetterfest aus ...

Das meiste sind wahrscheinlich Romane und Sachbücher. Wir haben ähnliches aber in geschlossener Form in der Gemeinde.




 

Bild zum Tage


Architektur Foto
Berlin ist wunderbar! :-)

Als ich Anfang der 80er nach München ging, dachte ich noch, dass diese Stadt mehr Potential hat als Berlin. In einem Fußballergebnis ausgedrückt, hätte Berlin gegen München damals vielleicht 3:2 gewonnen. Heute ist es 6:1. München wird zwar immer für seine hohe Lebensqualität gerühmt, aber die gibts nur für diejenigen, die dort auch die Topjobs haben, um sich das alles leisten zu können. Ansonsten ist München nichts mehr - kulturell provinziell, geistig und städtebaulich völlig ausgetrocknet dank "Investorenprojekte". Berlin ist dagegen voller echtem Leben. Aber halt auch ein eigener Planet, mit einigen sehr hochnäsigen Intellektis, die sich für die wahre geistige Elite Deutschlands betrachten. Bleibt halt wohl nicht aus. Stimme trotzdem zu - ist eine tolle Stadt.
This entry was edited (2 weeks ago)




 

Hm, lecker





Ich warte aber lieber noch, bis sie vergoren sind :-)
Foto Pflanzen


 

Vorwitziges Türmchen





Castell de la Santa Bàrbara, #Alicante
#Alicante Architektur Foto
Es gibt keinen besseren Ort für einen Abort. ;o)
This entry was edited (2 weeks ago)

Un lugar único



 

Das blaue Café





So einen verträumten Ort findet man nur dort, wo es Träumer hinzieht. In diesem Fall ist das der südlichste Punkt von Festland-Europa. Ein paar griechische Inseln, Lampedusa und Malta liegen noch einen Tick weiter südlich, aber das ist eben kein Festland mehr. Der südlichste Festlandpunkt von Europa ist die Südspitze von Spanien. Und dort befindet sich der Träumer-Ort Tarifa. In dessen Herzen findet man - neben vielen anderen tollen Locations - auch das Café Azul.
Architektur Foto




 

Letztes Jahr





Letztes Jahr habe ich so was noch für mein erhofftes Paradies gehalten. Mittlerweile muss ich befürchten, dass dort in zwei, drei Jahrzehnten niemand mehr leben kann, weil es kein Süßwasser mehr gibt. Es sei denn, sie betreiben bis dahin im großen Stil Meerwasserentsalzung.
Foto Meer Natur Süden

Costa Blanca, Calpe, im Hintergrund Altea.




 

Besser-wieder-weg-Stadt? (by night)





Ich habe ungefähr fünf Wochen meines Lebens in Berlin verbracht. Sicher nicht sehr viel, aus Berliner Sicht, aber ich bin halt kein Berliner, und dafür ist es schon recht viel. Genau darum geht es hier. Ich gehöre nicht zu Berlin, will auch gar nicht dazu gehören. Trotzdem finde ich Berlin faszinierend. Es ist irgendwie ein eigener Planet, wenn man vom normalen deutschen Land kommt. Aber eben ein eigener Planet. Doch leider nicht nur die dort regierende Kaste, sondern auch diverse intellektuelle Bewohner dieses Planeten haben anscheinend Probleme, Menschen außerhalb ihres supercoolen Dunstkreises noch irgendwie ernstzunehmen. Das verstärkt leider die gesellschaftlichen Konflikte.
Architektur Foto

@Bettina Schwarz Yoa du aber nö .. sorry.......

Wenn ich solcherlei ungestalten sehe .. dann wird mir immer einfach nur massiv schlecht....

https://youtu.be/kpwMATo592w

Halt mich jetzt für alt .. aber auf uns wurde defintiv nicht derartig "rücksicht" genommen...

In so fern bin ich da an der stelle voll und ganz mit den bots.......

Ne große fresse kann sie sich vielleicht irgendwann mal leisten .... aber sicherlich nicht so und jetzt ... meh

(Sorry ... aber mir geht bei sowas regelmässig die hutschnur ..... das ist garantiert nicht das, was unsere eltern und unsere generation im sinne hatten als sie für freiheit und emanzipation aufgestanden sind..... srsly not..)

@hackbyte Verdammt, hat es doch wer gelesen. :-)
Ich finde, man sollte sich nie eine SOOO große Fresse leisten, aber ich hab wirklich gelacht, als sie antwortete: "Ich dachte intelligent.", weil das ein sicheres Anzeichen für das Nicht-Vorhandensein dieser ist.
Und der Typ, der sich dann über Stefan lustig macht, will nur mit ihr in die Kiste, das kann man eindeutig ignorieren.
Aber ja, ich hätte mich auch geärgert und wäre enttäuscht gewesen.

Und für alle, die es nicht gelesen haben, ich vermerkte, dass man ihre Ausfälligkeit der Grünschnäbligkeit und ihren gefühlten Thronstatus zuschreiben könne und der Rest der Leute ihr das einfach nur spiegelt. *ichwarjadochnochzurechnungsfähig*

Das ist ja nett, dass du mich dort noch verteidigen wolltest - aber wohl auch besser, dass du es wieder gelöscht hast. War eh nur unklug von mir, dort überhaupt meine Kritik anzubringen, weil klar war, wie das ausgehen würde. Hab mir nun vorgenommen, meine Twitter-Timeline mal zu überarbeiten :-)

*räusper*
Also für eine Verteidigung auf Twitter fehlt mir eindeutig Twitter-Kompetenz. Ich kann nicht kurz und eindringlich.
Ich habe gestern Abend hier etwas geschrieben, war mir aber nicht sicher, ob da nicht zu wenig Blut im Alkohol war und habe es gleich wieder global gelöscht. Man kann es auf *spora noch lesen, da hat die DB wieder ganze Arbeit geleistet.

@stefan Gegenden wie Mitte und Prenzlauer Berg samt zugehöriger Hipsterschaft ignorieren, dann isses in der Regel recht angenehm hier. Stolpert man auch weniger über eTretroller. Tempelhof z.B. kann ich fürs eher ländliche "Feeling" empfehlen. #Berlin

Ja, es gibt wirklich viele wunderschöne Ecken in Berlin. Und auch viele wundervolle Menschen. Das sollte hier kein Generalangriff werden, ist bei der Überschrift wohl etwas falsch rübergekommen.



 

Bertolt Brecht, am Zustand der Welt leidend






Die überlebensgroße Figur des Autors befindet sich am ebenfalls nach ihm benannten Platz an der Spree. Die Skulptur stammt von Fritz Cremer, einem westdeutschen Steinmetz-Künstler, der freiwillig in die DDR übersiedelte.
Foto Skulptur
This entry was edited (1 month ago)
Bertolt, bitte, Bertolt.

Hast ja recht - habs korrigiert! Da ist mir wohl ein Lapsus unterlaufen, weil ich mal einen guten Freund hatte, der Bertold hieß :-)



 

Bundesrepublikanische Gebäudekunst





Im Berliner Regierungsviertel hat man versucht, den Machtanspruch klassischer Herrscherhäuser in die architektonische Formsprache des ausgehenden 20. Jahrhunderts zu gießen. Die Bürgernähe beschränkt sich darauf, dass die Bürger frei herumlaufen und die Bauten bestaunen dürfen, so als wären sie Bits auf einer ganz tollen Datenautobahn.
Architektur Foto
Bungee Jumping sollte da gut funktionieren.

das war aber auch schon so in bonn. wieviel näher möchstest du denn da ran?

Das stimmt. Aber mit dem neuen Regierungsviertel in Berlin hatte man ja doch auch Chancen, um architektonisch etwas anderes als "hier herrscht die Macht" auszudrücken. Die gläserne Kuppel soll ja die Transparenz und Bürgernähe der Politik symbolisieren. Das ist mal ein Anfang.



 

Das einzig Besondere an diesem Bild





Das einzig Besondere an diesem Bild ist, dass es selbst gemacht ist, dass ich einiges über nächtliche Zugverbindungen in Deutschland gelernt habe, und dass ich an dem gestrigen Tag in Berlin einen neuen persönlichen Rekord im Zufußlaufen aufgestellt habe - 23,5km an einem Tag :-)
Foto Klima Menschen
wo seid ihr denn lang gelaufen?

Das war keine Demozug, sondern eine reine Kundgebung an einem Ort. Viele sind dann hinterher noch die paar hundert Meter zum HBF gelaufen und von dort aus weiter nach Luckenwalde gefahren, wo gegen den Braunkohleabbau in Brandenburg demonstriert wurde.
Dass ich persönlich so viel gelaufen bin, lag einfach daran, dass ich vor allem nach der Demo noch viele, viele Stunden hatte, bis ich wieder zurück fuhr, und die Gelegenheit nutzte, um mir Berlin mal etwas zu "erlaufen". Wenn man mit der U-Bahn schnell irgendwo hin fährt, hat man hinterher immer nur Fragmente der Stadt im Kopf. Bin zwar am Abend auch noch mal mit der S-Bahn zum Ostbahnhof gefahren und hab mir dort die Gemälde auf den Mauerresten angeschaut, aber den Rest dann doch "am Stück". Hätte natürlich einen dieser vielen E-Roller nutzen können, die dort überall rumstehen. Aber ich wollte lieber in Ruhe "schauen" als mich dem Stress eines allseits unbeliebten Verkehrsteilnehmers auszusetzen.



 

Bei der Arbeit auf einer Filz-Klette





Ich hoffe, ich habe mich bei der Pflanzen-Bestimmung via Google Lens nicht wieder völlig vertan :-)
Foto Pflanzen Tiere
Sehr cool auf jeden Fall