social.stefan-muenz.de

Bild/Foto
Bild/Foto
Patrick Gensing#
Mit einem manipulierten #FFF-Foto soll Hysterie weiter geschürt werden. Alles nach bekannten Playbooks. Übrigens: junge Leute werden seit Monaten beledigt und diffamiert, aber #Umweltsau-Lied sei eine Instrumentalisierung wie in der FDJ oder HJ...
🙄
#desinformation #FakeNews
Quelle: https://twitter.com/PatrickGensing/status/1211247589636612096
Ich kann nur lachen über die Geschichte. Vor allem über die Reaktion des WDR.
Ich finde die Reaktion des WDRs keineswegs zum Lachen! Schlechter hätte man mit der Situation nicht umgehen können!
Das allerdings.
Und wieder hängt der Laschet da mit drin.
Der ist auch an jedem Fettnapf mit einem Fuß drin.
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) befand, die Debatte um Klimaschutz werde »von manchen immer mehr zum Generationenkonflikt eskaliert«. Und der ehemalige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen fragte gar, wann »diese Damen und Herren Intendanten und Chefredakteure« der öffentlich-rechtlichen Sender »zur Verantwortung gezogen werden«
Noch skurriler waren nur die Reaktionen des WDR selbst. In einer Sondersendung bezeichnete WDR-2-Chef Jochen Rausch es als Fehler, den Ausdruck »Umweltsau« in Verbindung gebracht zu haben »mit der lieben Omi, der man das gar nicht vorwerfen kann«. Dann wählte sich noch WDR-Intendant Tom Buhrow telefonisch in die Sendung ein und entschuldigte sich. Er melde sich aus einem Krankenhaus in Siegburg, in dem sein 92jähriger Vater liege: »Er sitzt neben mir, und ich kann sagen: Er ist keine Umweltsau. Er hat sein Leben lang hart gearbeitet.« Noch armseliger kann eine »Debatte« über das Unwesentliche, die die eigentlichen Widersprüche der bürgerlichen Gesellschaft verschleiert, kaum geführt werden. https://www.jungewelt.de/artikel/369587.saustall-des-tages-deutsche-debattenkultur.html
Schlimmer geht's nimmer.... bis die nächste Sau durch's Dorf (Schland) getrieben wird. German Niveaulimbo
Alles an #Umweltsau ist grottig: Der Ursprungstweet von Fridays For Future war grottig (no bad feelings, still loving FFF); der WDR-Beitrag war grottig; die Reaktion der Internetfaschisten im Dauer-Amok-Modus war sowieso grottig; und der Reflex diverser Linksliberaler, jetzt erst recht Großmütter zu beleidigen, als ginge es um einen Deutschrap-Award, nur weil´s die Faschotrolls dann erst recht triggert, war auch grottig.... https://lowerclassmag.com/2019/12/29/deutschland-sucht-die-umweltsau/
Ich hatte ehrlicherweise erst durch den LCM-Artikel davon Wind bekommen, welche Sau gerade im Moment durchs mediale Dorf (Deutschland) getrieben wird. Es ist unglaublich, zeigt aber überdeutlich auf, das Mensch ganz schön tief graben muss um auf die Höhe des Niveaus der deutschen Klimadebatte vorzustossen. Ich habe spaßenshalber mal “Umweltsau” bei startpage.com eingegeben. Dort finden sich dann die sog. Qualitätsmedien zum Thema. Mehr Realsatire geht nicht.

Das jetzt die Nazis draufspringen mach weder die Ursprungssatire besser, noch die Reaktionen darauf. Egal von welcher Seite. Das Problem bleibt das Niveau der Umweltdebatte und der Bewegung gegen die Klimakatastrophe. Weder FFF noch XR schaffen es Roß & Reiter zu benennen und linke Stimmen bleiben marginal, auch dank ihrer Aktionsunfähigkeit.....
Während der Zirkus in der Stadt ist, starren alle auf das Spektakel. Die eigentlich zugrunde liegende Frage – Wer oder was ist verantwortlich dafür, dass diese Menschheit trotz besseren Wissens ihren Planeten unbewohnbar macht – interessiert kaum noch,